Coronavirus, Gesundheit

Coronavirus, Gesundheit

Kinder, Tests, Sterblichkeit: Das ist der neuste Stand der Corona-Forschung

Kinder, Tests, Sterblichkeit: Das ist der neuste Stand der Corona-Forschung.

28.10.2020 10:07:00

Kinder, Tests, Sterblichkeit: Das ist der neuste Stand der Corona-Forschung.

Es drohen weitere Massnahmen, doch auf welcher wissenschaftlichen Grundlage werden diese getroffen? Vier Erklärungen, basierend auf dem neusten Stand der Coronaforschung.

. «Kinder können infektiöses Virus tragen, sie übertragen es aber selten. Dies zeigen mittlerweile viele epidemiologischen Studien wie auch die Erfahrungen in den verschiedenen Ländern», sagt Kahlert. Die Gründe dafür sind noch nicht vollständig klar, aber es gibt gemäss Kahlert verschiedene plausible Hypothesen.

Eklat im Mittelmeer – Türkei erzwingt Abbruch von deutscher Waffenembargo-Kontrolle Komiker-Legende gestorben – Karl Dall ist tot Erhalten Getestete und Geimpfte bald Privilegien?

«Zudem ist nachvollziehbar, dass die Reichweite und das Ausmass der Tröpfchenverteilung in die Umgebung zwischen einem zehn Kilogramm schweren Kind und einem acht mal schwereren Erwachsenen massiv unterschiedlich ist», sagt der Infektiologe. Kinder können die gleiche Virenlast wie Erwachsene haben, sich infizieren, zeigen aber kaum Symptome und erkranken sehr selten an Covid-19. Dieser milde Verlauf könnte einer der Gründe und oben genannten Hypothesen sein, warum Kinder weniger infektiös sind. Weil sie nicht krank werden, husten und niesen sie ihren Gschpänli und Grosseltern trotz Ansteckung weniger ihre Viren ins Gesicht.

Wie Coronavirus-Quarantäne mit Kindern ist – in 21 BildernCoronatests: Was weisen die Tests nach?Christoph BoppCorona-Abstrich im Testcenter in Yverdon: Schnelle Resultate wären wichtig.Bild: sdaRT-PCR ist eine bewährte Methode, mit der vorher definierte DNA-Abschnitte vervielfältigt werden können. Der Prozess kann auch als Test benutzt werden, indem man bestimmte RNA-Abschnitte (Primer) des gesuchten Virus in die Probe gibt. Die führen dann dazu, dass sich die Virus-RNA aus der Probe vervielfältigt - sofern welche vorhanden ist. Die Polymerase ist das Enzym, das diesen Kopiervorgang zum Laufen bringt. Nach mehreren Durchgängen haben sich die Bruchstücke so weit vermehrt, dass man sie sichtbar machen kann.

Alle Tests orientieren sich an zwei Richtgrössen: an der Spezifität, also der Wahrscheinlichkeit, dass ein Nicht-Infizierter als negativ erkannt wird; und an der Sensitivität, der Wahrscheinlichkeit, dass ein Virusträger ein positives Ergebnis bringt. Die gebräuchlichen RT-PCR-Tests auf Sars-CoV-2 arbeiten mit mindestens zwei Primern. Sie weisen daher eine hohe Spezifität auf. Weil alle Abschnitte nachgewiesen werden müssen, ist auch die Sensitivität hoch. Nichtsdestotrotz gibt es Fehler.

Falsch-positiveResultatesind positive Tests ohne Virus-RNA und ein falsch-negatives Resultate heisst, dass ein Infizierter negativ getestet wird. Fehler können bei den Abstrichen gemacht werden, das ist aber nicht testabhängig. Die Schwäche der RT-PCR-Tests ist, dass sie Zeit brauchen. Die Proben müssen in einem Labor in Maschinen prozessiert werden. Die andere Schwäche ist die, dass der Test Virus-RNA nachweist, aber wenig darüber aussagt, wie viel und wie virulent. Ein positiver Test bedeutet nur, dass der positiv Getestete Kontakt mit dem Virus hatte. Es bedeutet nicht, dass er krank ist, und nicht, dass er infektiös ist.

Weiterlesen: watson News »

Gene gut, alles gut? So bestimmt das Erbgut unser Leben - Blick

Wie lang wir leben, ob wir mit 50 an Krebs erkranken werden: Viele Dinge stehen in den Genen geschrieben. Aber die Sache ist kompliziert. Wir haben nachgefragt, was unser Erbgut über uns aussagt – und was nicht.

Mehr Corona-Tests – Ihr Kinder-Testcenter ist gestorben – weil Mieter sich um Lift sorgenDie Kinderpermanence in Zürich wollte ein dringend nötiges Testcenter speziell für Kinder einrichten. Doch daraus wird nun nichts, eine Anwaltskanzlei fühlte sich dadurch gestört. Persönlich ziehe ich es vor mein Kind in einer Kinderpermanance als im Spital untersuchen zu lassen. Dies aus verschiedenen Gründen. Schade um das Testzentrum

Corona in der National League - EHC Biel in Quarantäne – Spiele verschobenWegen eines positiven Corona-Falls befindet sich die gesamte Mannschaft des ehcbiel bis zum 6. November in Quarantäne. srfhockey NationalLeague

Analyse zur Regierung in der Pandemie – Zürich fehlt eine «Mrs. Corona»Der bevölkerungsreichste Kanton drückt sich vor harten Corona-Massnahmen. Das ist mit Blick auf die sieben Regierungsräte nicht verwunderlich.

Appell an Bundesräte: «Schliessung der Fitnesscenter wäre für viele der Todesstoss»Beim Verband der Schweizer Sportstudios macht sich Panik breit. In einem offenen Brief an den Bundesrat sagt er, warum eine erneute Schliessung wegen Corona fatal wäre. Man kann übrigens recht gut mit Maske trainieren. Heute getestet. Corona deckt Mängel des kapitalistischen Gesellschafts- und Wirtschaftssystems auf... Afrika?

Mehr Corona-Tests – Ihr Kinder-Testcenter ist gestorben – weil Mieter sich um Lift sorgenDie Kinderpermanence in Zürich wollte ein dringend nötiges Testcenter speziell für Kinder einrichten. Doch daraus wird nun nichts, eine Anwaltskanzlei fühlte sich dadurch gestört. Persönlich ziehe ich es vor mein Kind in einer Kinderpermanance als im Spital untersuchen zu lassen. Dies aus verschiedenen Gründen. Schade um das Testzentrum

Heute präsentiert der Bundesrat neue Massnahmen – diese 7 Punkte muss die Regierung regelnDer Bundesrat erlässt am Mittwoch neue Massnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus in der Schweiz. Diese Punkte muss er bezüglich Corona regeln.