Kapo AG zeigt Blick den Raum mit den sichergestellten Poser-Auspuffanlagen!

Da heult jeder Autoposer: Kapo Aargau zeigt sichergestellte Bluffer-Utensilien

22.07.2021 02:13:00

Da heult jeder Autoposer: Kapo Aargau zeigt sichergestellte Bluffer-Utensilien

Da blutet das Herz eines jeden Auto-Posers: haufenweise illegale Auspuffe! Sie alle wurden von der Kantonspolizei Aargau sichergestellt und lagern nun in einem geheimen Raum. Blick durfte sich dort umsehen. Bevor die Auspuffe beim Altmetallhändler landen.

Die sichergestellten Poser-Auspuffanlagen lagern in einem Raum der Kantonspolizei Aargau beim Stützpunkt in Schafisheim.2/23Bernhard Graser von der Kantonspolizei Aargau schaut sich eine sichergestellte Auspuffanlage an.3/23Letztes Jahr veröffentlichte auch die Kantonspolizei Solothurn ein Bild von sichergestellten Fahrzeugen.

Nach hartem Herbst und Winter - «Corona könnte in der Schweiz im Frühling vorbei sein» Demo in Bern: Tausende demonstrieren gegen «Zertifikats-Diktatur» - Blick Nach «Weltwoche»-Bericht - Politik beschäftigt sich mit Berset-Affäre

23/23Am Ende appelliert Bernhard Graser von der Kapo Aargau an die Poser: «Ihr seht: Anständig fahren lohnt sich. Dann gibt es auch keine Probleme mit uns. Und die Bevölkerung kann ruhig schlafen.»Ralph DonghiNoch nie wurden in der Schweiz so viele Poser-Autos von der Polizei sichergestellt wie in den letzten eineinhalb Jahren.

Alleine im Aargau waren es in den letzten zwölf Monaten 160 Fahrzeuge.Die Boliden können früher oder später von den Besitzern wieder abgeholt werden. Von der Polizei werden lediglich die illegal montierten Dinge zurückbehalten – etwa die Auspuffanlagen. headtopics.com

Ein Lager voller AuspuffeBlick durfte beim Stützpunkt der Kantonspolizei Aargau in Schafisheim AG den geheimen Lagerraum der Auspuffanlagen besuchen. Polizeisprecher Bernhard Graser (49) bestätigt: «Wir hatten gegenüber dem letzten Jahr nochmals eine Steigerung der Anzahl sichergestellten Fahrzeuge. In diesem Jahr sind es bereits 114.»

Etwa genauso viele Auspuffe stehen oder liegen im Raum. «Es wurden Schalldämpfungen rausgeräumt, Katalysatoren rausgebrochen oder Basteleien vorgenommen, die nicht fachmännisch sind», so Graser. Die Kantonspolizei Aargau kennt (wie viele andere Korps) seit dem Corona-Lockdown kein Pardon mit Posern. «Sie wurden wirklich zu einer Plage», sagt Graser. «Da mussten wir etwas tun, weil es so viele Lärmklagen gab.» Im Frühling gründete die Kapo gar die Taskforce «Poser».

Keine Freude am KrachDie Poser müssen nun jederzeit damit rechnen, in eine Kontrolle zu kommen. Graser will festhalten: «Wir wollen niemanden plagen. Auch nicht Tuner, die normal durch die Gegend fahren.» Man nehme gezielt die Poser raus, bei denen «das Krachmachen im Vordergrund steht».

Ein angehaltener Poser habe natürlich keine Freude. Doch, so Graser: «Wenn man meint, man müsse PS-starke Boliden, die eh schon laut sind, im Sportmodus fahren und noch am Auspuff manipulieren – dann hört es einfach auf!»Experten prüfen die Boliden headtopics.com

Unbewilligten Demo - Corona-Demonstranten wollen Polizei-Sperre bei Bundeshaus durchbrechen Ueli Maurer - «Wusste nicht, in welchem Zusammenhang das Leibchen gebraucht wird» Bilanz zu neuen Corona-Regeln – Wirte freuen sich übers Zertifikat

Meist sei bei den Autos schon auf der Strasse klar, dass mehr dahintersteckt. «Vor allem, wenn zuvor zum Auspuff herausgeballert wurde», sagt Graser. Die Lenker würden jeweils aufgefordert, der Polizei bis nach Schafisheim zu folgen. «Dort haben wir Spezialisten und später Experten im Strassenverkehrsamt, die Lärm-, Abgas- und Leistungsmessungen durchführen können.»

Die Konsequenzen für die Poser sind meist eine Verzeigung und später eine Busse durch die Staatsanwaltschaft. «Was ihnen wohl noch mehr wehtut: Sie müssen die Auspuffanlagen ersetzen, was oft teuer ist», sagt Graser. Da spiele es keine Rolle, ob der Wagen geleast sei oder einem Familienangehörigen gehöre. «Es geht ja um das Fahrzeug, das technisch in Ordnung sein muss.»

Ein Fall fürs AltmetallUnd die sichergestellten Auspuffanlagen? «Es ist die Staatsanwaltschaft, die über eine Vernichtung entscheidet und uns nach einem rechtskräftigen Urteil damit beauftragt», sagt Graser. Die Teile würden dann einem Altmetallhändler übergeben. «Natürlich in einem Zustand, dass man sie nicht mehr als Auspuffe gebrauchen kann.»

Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

wann werden die dazugehörigen Autos verschrottet? Bünzli Idioten Leben davon diese Idioten man sollte bei den Bullen auch Stellen streichen diese Fixbesolteden Staatdiener . Nochwas AG 3 BMW Staatsdiener Fahrzeug mit Zwei Super Helden an einem Sonntag Provokatives Verhalten Rohtrist bis Oftringen

Alex Wilson ist überzeugt von seinem Rekord: «Der neue Schuh ist meine Geheimwaffe»Alex Wilson zweifelt nicht mehr an der Gültigkeit seines überraschenden Europarekords, den er am Sonntag an einem kleinen Meeting in den USA mit 9.84 Sekunden aufgestellt hat.

Kampf gegen Impfpflicht in den USA – «Kommt nicht an meine Tür mit eurem Impfstoff»Die fehlende Impfbereitschaft der Republikaner:innen zeigt exemplarisch, wie viele Menschen diese Entscheidung entlang der politischen Lagergrenzen treffen, statt auf der Basis von Fakten. (Abo) 'Republikaner:innen', euer Ernst? Jetzt beginnt ihr auch mit Gendern? Gut habe ich das Tagi-Abo gekündigt. Und noch was, hört auf mit eurer Impf-Propaganda. Anstatt an def Basis von Fakten. 🤣🤣🤣 Gibt uns doch mal Fakten zu Entstehung von Covid 19. Gibt uns mal Fakten über wann die Patenten um Covid 19 registriert wurden. verschwörungsleugner Fakten bereitgestellt von Pharmeairmen oder der Pharmaindustrie nahestehenden Experten ? Fakten ?

Wetter: Am Wochenende ist es mit den Sommergefühlen bereits vorbei – Gewitter angesagtDie kommenden Tage werden schön und warm. Allerdings währen die sommerlichen Gefühle nicht lange – am Wochenende wird die Schweiz von Gewittern heimgesucht.

On rüstet das Olympia-Team aus – Warum stehen die Schweizer so auf diesen Schuh?Mit den Olympischen Spielen rückt auch die Zürcher Firma ins Interesse: Die Schweizer Olympioniken werden von On eingekleidet. Hinzu kommt ein heisses Gerücht.

Julius Bär überrascht und legt in Asien kräftig zu - BlickStarkes Halbjahr: Die Julius-Bär-Gruppe hat in den ersten sechs Monaten von 2021 den Gewinn deutlich gesteigert. Die Details.

Jetzt spricht Fiona T. (54), die in einen Zug und zwei Post-Töffli krachte!Fiona T. (54) hat mit ihrem Mercedes bei einem Kreisel in Buchs AG für grossen Schaden gesorgt. Am Ende der Irrfahrt waren ihr Auto, ein Zug und zwei Post-Töffli betroffen. Drei Frauen hatten grosses Glück. Nun konnte Blick mit der Autofahrerin über den Crash sprechen. Ich hoffe die fährt niemehr