Jungprofi Ebrima Darboe – Geflüchtet, missbraucht und nun auf der grossen Fussballbühne

  • 📰 tagesanzeiger
  • ⏱ Reading Time:
  • 50 sec. here
  • 2 min. at publisher
  • 📊 Quality Score:
  • News: 23%
  • Publisher: 87%

Switzerland Schlagzeilen Nachrichten

Switzerland Neuesten Nachrichten,Switzerland Schlagzeilen

Geflüchtet, missbraucht und nun auf der grossen Fussballbühne: Die erschütternde Geschichte von Roma-Spieler Ebrima Darboe.

Erschütternde Geschichte, strahlende Aussichten: Ebrima Darboe ist in Rom der Mann der Stunde.Als Chris Smalling nach einer halben Stunde den Rasen verlassen musste und sich damit in die lange Verletztenliste der AS Roma eintrug, rieben sich sogar eingefleischte Fans der Giallorossi die Augen. Der Name seines Ersatzes: Ebrima Darboe.

So wertlos der Sieg für die Römer im Gesamtkontext sein mag, weil sie den Finaleinzug in der Europa League trotzdem verpassten, so unvergesslich war er für Ebrima Darboe. «Vor vier, fünf Jahren habe ich diese Spieler noch in Afrika am TV gesehen, nun bin ich hier», sagt er ungläubig.Er habe einen «speziellen» Weg hinter sich, sagt er auf Nachfrage und lächelt.

Dort landete er als Minderjähriger in einem der vielen SPRAR-Center , wo ihm geholfen wurde. Zu jenem Zeitpunkt wog er gerade einmal 50 Kilo. Er wurde dann zu einer Familie nach Rieti in der Region Lazio gebracht und begann dort nach drei Jahren Unterbruch wieder Fussball zu spielen. Dabei halfen ihm auch die Fifa und ein Privatbetreuer, der ihm von einem Gericht zugewiesen wurde. Jetzt ist Ebrima Darboe offiziell ein Spieler der AS Roma. Er verdient 50’000 Euro pro Jahr, von denen er praktisch alles nach Hause schickt. Er wiegt 70 Kilogramm.

 

Vielen Dank für Ihren Kommentar.Ihr Kommentar wird nach Prüfung veröffentlicht.
Wir haben diese Nachrichten zusammengefasst, damit Sie sie schnell lesen können. Wenn Sie sich für die Nachrichten interessieren, können Sie den vollständigen Text hier lesen. Weiterlesen:

 /  🏆 2. in CH

Switzerland Neuesten Nachrichten, Switzerland Schlagzeilen

Similar News:Sie können auch ähnliche Nachrichten wie diese lesen, die wir aus anderen Nachrichtenquellen gesammelt haben.

Neue Hintergründe zu #allesdichtmachen – Ein Filmer provoziert DeutschlandRegisseur Dietrich Brüggemann gilt als wichtigster Mann der Aktion und mischt die Corona-Debatte auf. Schweizer Filmemacher wollen nun eine Veranstaltung mit ihm verhindern. Wenn in den Kommentarspalten hundertmal CancelCulture steht, kann man sicher sein, dass es auf den Kulturseiten im Tagesanzeiger wieder mal nur darum geht, politische Meinungsmache auf Kosten der Kulturberichterstattung zu betreiben...
Herkunft: tagesanzeiger - 🏆 2. / 87 Weiterlesen »

Druck auf die Medien – Wie ein Glarner Landanwalt Journalisten gängeln willSuperreiche und Konzerne gehen immer wieder mit Klagen auf Medienschaffende los. FDP-Ständerat Thomas Hefti will ihnen nun noch mehr Macht geben. Es gibt sicher Meldungen wo nicht korrekt sind. Wehn soll man zensurieren. Bund, Kanton, Bezirk, Gemeinde, o. Vieleicht die Presse? Verfasser Falscher Artikel sollte man bestrafen. Das würde wahrscheinlich alle treffen. Parteien, Organisationen, Firmen usw. Ehrlichkeit wäre gut. Wen wundert's!? Das ist ein absolutes unding, was sich thomas hefti anmasst. Damit untergräbt er die meinungs- und pressefreiheit. Thomas hefti ist dazu nicht befugt. Kritische beiträge sind sogar sehr wichtig, um dubiose und unsaubere machenschaften gewisser leute aufzudecken.
Herkunft: tagesanzeiger - 🏆 2. / 87 Weiterlesen »

Pandemie in Serbien – Impfmuffel kommen an die KasseViele Serben lehnen eine Covid-Impfung ab wegen Unkenntnis, Verschwörungstheorien und der Politik. Präsident Vucic verspricht nun Impfprämien und lässt Unwilligen das Krankentaggeld kürzen. Gut so, das sollte auch für die Schweiz gelten.
Herkunft: tagesanzeiger - 🏆 2. / 87 Weiterlesen »