Junge SVP verklagt Simonetta Sommaruga

Junge SVP verklagt Simonetta Sommaruga

06.08.2020 22:42:00

Junge SVP verklagt Simonetta Sommaruga

Die Junge SVP hat Anzeige gegen Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga erstattet. Die Jungpartei wirft der Bundesrätin einen Hinterzimmer-Deal mit der EU vor.

KEYSTONEHintergrund ist ein Treffen mit der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen im Januar am WEF.KEYSTONEDie Junge SVP wirft Sommaruga vor, das Treffen für einen Hinterzimmerdeal genutzt zu haben. Auch andere Bundesräte trafen sich mit von der Leyen.

Riesiges Transportflugzeug: Die Antonow ist zum letzten Mal in Emmen gelandet : Corona-Ausbruch in Altersheim – 9 Bewohner infiziert «Auf Berührung verzichten»: BAG sagt der Ghettofaust den Kampf an

KEYSTONEDarum gehtsDie Junge SVP reicht Strafanzeige gegen Simonetta Sommaruga ein.Die Bundespräsidenting soll mit der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen einen Deal eingefädelt haben, der verhindert, dass die Begrenzungsinitiative der SVP angenommen wird.

Die Junge SVP lanciert damit den Abstimmungskampf zur Begrenzungsinitiative so richtig.Die Junge SVP lanciert den Abstimmungskampf zur Kündigungsinitiative so richtig: Sie reicht am Donnerstag Anzeige gegen Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga ein. Hintergrund ist ein Gespräch zwischen der Bundesrätin der SP und der Präsidentin der EU-Kommission Ursula von der Leyen.

Die beiden Frauen trafen sich im Rahmen des «World Economic Forum» in Davos imJanuar diesen Jahres. Die Junge SVP vermutet hinter diesem Treffen eine geheime Absprache. Der Deal soll laut der Jungpartei wie folgt lauten: Brüssel macht momentan keinen Druck auf die Schweiz wegen des Rahmenabkommens, da sonst die Begrenzungsinitiative der SVP Aufwind erhalten könnte. Im Gegenzug solle Sommaruga der EU-Chefin von der Leyen zugesichert haben, das Rahmenabkommen so rasch wie möglich zu unterschreiben, sollte die Begrenzungsinitiative abgelehnt werden.

«Um jeden Preis durchboxen»Die Anzeige gegen Sommaruga geht auf David Trachsel zurück, Präsident der Jungen SVP. «Ich meine es ernst mit der Anzeige. Das ist keine Spinnerei und auch keine Sommerloch-Geschichte», sagt er gegenüber der «

Basler Zeitung». Er möchte der Bevölkerung reinen Wein einschenken – denn nach der Meinung Trachsels möchte «die politische Elite» das Rahmenabkommen und die Personenfreizügigkeit «um jeden Preis durchboxen.»

Trachsel gehe es darum, dass die Rechtsstaatlichkeit eingehalten werde. «Mit Hinterzimmer-Deals ist das nicht der Fall», so der 25-jährige Basler. Noch gestern fragte die Junge SVP ihre Community auf Facebook, ob sie Strafanzeige einreichen sollen: Gemäss der Jungen SVP waren die Reaktionen derart «überwältigend», dass ihnen gar keine andere Wahl blieb, als die Anzeige am Donnerstagmorgen tatsächlich einzureichen.

Coronavirus-Pandemie: Eine Million Menschen sind an Covid-19 gestorben Epidemiologe Christian Althaus: «Die Schweiz hat das Potenzial, sehr gut durch diese Krise zu kommen» Utzenstorf BE: Hier sprengen Vermummte den Bancomaten am Bahnhof Weiterlesen: 20 Minuten »

100 Kilometer auf dem Einrad - Mirjam Lips – vom Krankenbett zum überragenden Weltrekord

Die 27-Jährige hat 100 km auf dem Einrad in neuer Bestzeit absolviert.

Wer erklärt ihnen wie die Welt funktioniert? - wobei Bildung ist da wohl fehl am Platz, dass scheint bis jetzt auch nicht funktioniert zu haben 🤷‍♀️ Oma sagt:' Zwei Frauen aus gleichem Holze'! Man sollte Sie nicht verklagen, man sollte Sie zurück entwickeln und abtreiben! Ob dann auch wohl bald eine Anzeige gegen die Findungskommission und jene Mitglieder des Hinterzimmers, das Marco Chiesa zum neuen Parteipräsidenten erkoren hat, von der JSVP eingereicht wird? Ein öffentlicher Vorgang war diese Entscheidung ja wohl kaum.

Geheime Abkommen? Die SVP weiss am besten wie das geht. Aber die Jungen sind noch grün hinter den Ohren Eine Klage basierend auf Vermutungen? Oder gibt‘s dafür auch Beweise? Diese würden mich sonst interessieren 🤷🏻‍♂️ Die sind genau so verblödet wie die SVP immer das gleiche lied, fällt euch eigentlich nie was neues aktueles ein?

Vom Artikel: Die Junge SVP vermutet hinter diesem Treffen eine geheime Absprache. Das langet scho zum wüsse das es nonsense isch. Die söllet lieber gag covid-19 danke als so scheiß. Hoffentlich für jede Verarschung 1 Jahr,danach tschüss☝️ Coole Sache, find ich super. Hinterzimmerdeal? Ich dachte das sei mehr oder weniger offiziell? Zumindest dass die 🇪🇺 die 🇨🇭 im Moment in Ruhe lässt, um der BGI nicht Aufwind zu geben ist glaube ich unumstritten?! Und dass die EU dafür eine baldige Ratifizierung des Rahmenabkommen erwartet, ist zu vermuten!

Die JSVP, ein unfassbar dummes und freches Pack. weil jsvp eben noch schweizerisch denkt 2 verlogene Frauen - eine schlimmer wie die andere! Die sind ja noch grün hinter den Ohren..... Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm.... Die beiden gehören eh woanders hin!!! phaahaahahahahahaha 🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

Sexuelle Belästigung: SVP-Politiker entschädigt Opfer - BlickWegen sexuellen Übergriffen gegen Frauen an seinem Arbeitsplatz verlor Ex-Kantonspolizist und SVP-Mann Marcel Dietsche Job und Ämter. Jetzt kommt der Rheintaler straffrei aus der Affäre heraus, weil er die Betroffenen selbst entschädigt. Sexuelle belästigung mit geld abspeisen wie verwerflich!! ist das die svp lösung

Vorwurf: Lieder illegal im Wahlkampf gespielt – Neil Young verklagt Trump-TeamDer Musiker reichte seine Klage bei einem Gericht in New York ein und veröffentlichte sie im Netz. Er fordert bis zu 150’000 Dollar Schadensersatz pro gespielten Song. Am Schluss bleibt nur noch „I‘m a loser“ von Beck übrig..

Flüchtlinge im Mittelmeer – Sea-Eye klagt gegen Italien wegen Stopps des Schiffs «Alan Kurdi»Der Seenotrettungsverein hat gegen die Festsetzung seines Schiffes «Alan Kurdi» in Italien Klage eingereicht. Es ist ein bisher einzigartiger Schritt.

Sexuelle Belästigung: SVP-Politiker entschädigt Opfer - BlickWegen sexuellen Übergriffen gegen Frauen an seinem Arbeitsplatz verlor Ex-Kantonspolizist und SVP-Mann Marcel Dietsche Job und Ämter. Jetzt kommt der Rheintaler straffrei aus der Affäre heraus, weil er die Betroffenen selbst entschädigt. Sexuelle belästigung mit geld abspeisen wie verwerflich!! ist das die svp lösung

Abstimmung vom 27. September – Corona-Krise zeigt laut KMU Wichtigkeit der PersonenfreizügigkeitEin Ja zur Begrenzungsinitiative der SVP würde die Schweizer KMU gleich mehrfach treffen. Sie warnen vor einem Ende der Bilateralen I. ...nichts Neues auf beiden Seiten und absolut verständliche Argumente. ABER nie war de Zeitpunkt besser, die Bilateralen neu zu vehandeln, da ist der BR jetzt halt (ausnahmsweise) gefordert. BGI für massvollen Umgang mit UNSEREN Ressourcen!

Lohndiskriminierung bei Frauen – Wer Frauen zu wenig zahlt, muss jetzt nachliefernNoch immer erhalten Frauen systematisch weniger Lohn. Nun verpflichtet ein Gesetz Firmen zu Lohnanalysen. Eine SVP-Politikerin stört das besonders. Wer Männer schlechter bezahlt, muss nicht nachliefern?