Jetzt kommen die Klimatarier – Kann diese Diät die Welt retten?

14.01.2022 08:58:00

Wer ökologisch korrekt sein will, muss seine Essgewohnheiten umstellen. Eine neue Ernährungsbewegung will damit den Klimawandel stoppen.

Bei der Klima-Diät ernährt man sich so, dass der ökologische Fussabdruck möglichst klein ist und isst nur, was der Umwelt nicht oder möglichst wenig schadet. (Abo)

Wer ökologisch korrekt sein will, muss seine Essgewohnheiten umstellen. Eine neue Ernährungsbewegung will damit den Klimawandel stoppen.

82Unsere Ernährung ist zu einem Drittel am Klimawandel schuld – sie muss sich radikal ändern, damit netto null bis 2050 erreicht werden kann.Foto: Getty ImagesKeine Kohlenhydrate!, sagen die einen. Kein Fett!, die anderen. Die Dritten schwören auf Zucker-Abstinenz, die vierten auf F

dH. Es gibt die Blutgruppen- und die Steinzeitdiät.Gluten sind des Teufels, hip dagegen Intervall-Fasten, Vegetarismus und Veganismus.Eines allerdings haben all diese kulinarischen Glaubensrichtungen gemeinsam – sie verblassen neben dem neuen Ess

Weiterlesen:
SonntagsZeitung »

Wie der Ökologismus stetig die Verteilungsproblematik in ein Ressourcenproblem umdeutet. 'Ökologischer Fussabdruck'. 'Klima-Diät'. 'Klimatarier'. Meine Güte seid ihr geisteskrank…