Interview zur Luftreinheit – Experten fordern virenfreie Luft in Büros und Klassenzimmern

25.06.2022 12:00:00

Fachleute fordern, dass die Luftqualität in öffentlichen Räumen verbessert werden soll – um Pandemien wie Covid-19 einzudämmen. (Abo)

Fachleute fordern, dass die Luftqualität in öffentlichen Räumen verbessert werden soll – um Pandemien wie Covid-19 einzudämmen. (Abo)

Pandemiesichere Gebäude sollen künftig die Übertragung von Krankheitserregern wie Sars-Cov-2 verhindern. Michael Riediker sagt im Namen eines Expertengremiums, wie das funktionieren soll.

Ultraviolettes Licht erhöht die Luftqualität und stoppt die Infektionsgefahr: UV-C-Strahler in einem Kino in Bangkok, Thailand.Foto: Getty ImagesHerr Riediker, Sie fordern zusammen mit namhaften Fachleuten, dass die Luftqualität in Büros, Schulen, Theatern, öffentlichen Gebäuden und im öffentlichen Verkehr auf ein deutlich höheres Niveau gehoben wird, um Pandemien wie Covid-19 einzudämmen. Warum?

In der Vergangenheit wurde die Belüftung von Gebäuden im Hinblick auf den Energieverbrauch und auf den Komfort der Bewohner optimiert. Man wollte zum Beispiel verhindern, dass die CO₂-Konzentration zu stark ansteigt, weil sonst die geistige Leistung sinkt oder die Leute Kopfschmerzen bekommen. Die Übertragung von Krankheitserregern wie Sars-CoV-2 wird allerdings selbst bei normgerechter Lüftung oft nicht verhindert.

Weiterlesen:
tagesanzeiger »

Put back the mask sofort especially in the public transportation & indoor spaces!

Das sagt der Bundesrat zur geplanten EU-Chatkontrolle – und den Folgen für die SchweizDer Bundesrat äussert sich zurückhaltend-kritisch zu dem von der EU-Kommission im Mai vorgestellten Vorhaben. Eine solche Massenüberwachung berge eine Reihe von Risiken. Ujj, guckt mal was Whatsappchats mit der österreichischen Qualitätsregierung angestellt haben 🤣🤣

Stadtfest verschiebt den Start wegen dem WetterAufgrund der unsicheren Wetterlage und zur Wahrung der Sicherheit verschiebt das Luzerner Stadtfest seinen Start am Freitagabend. Neu beginnt es um 19.30 Uhr. Luzern

Kündigungsschutz und missbräuchlicher Mietzins – Linke befürchtet eine Schwächung der Rechte von Mieterinnen und MieternDie Rechtskommission des Nationalrats hat mehrere Vorlagen zur Anpassung des Mietrechts verabschiedet. Der Mieterverband ist alarmiert und droht bereits mit Referenden. 🇩🇪2022: Kalt duschen - 2,25€ für 1 Ltr. Diesel - Maskenpflicht bei 30* - ungeprüfte Einwanderung - Kriegstreiberei - nie dagewesene Inflation - völlig überfüllter ÖV - Millionen Impfschäden - Gas Knappheit usw usw😢 Ein ehemals tolles Land schafft sich komplett ab‼️ Bravo 😂🙈 Wenn eine Eigentümerin in ihrem eigenen Einfamilienhaus wohnen möchte, sollte sie das in vernünftiger Zeit auch dürfen:

Klima: Kim Stanley Robinson kritisiert Jonathan FranzenDer amerikanische Autor denkt optimistisch und erfindet plausible Szenarien, wie die Menschheit den Klimawandel bewältigen könnte. Ein Interview.

Bersets Ex-Medienchef trat abrupt zurück – brisante Hintergründe kommen ans LichtPeter Lauener, langjähriger Kommunikationschef Bersets, soll in ein Strafverfahren wegen Amtsgeheimnisverletzung zur Crypto-Affäre verwickelt sein.

Publiziert heute um 05:06 Uhr Ultraviolettes Licht erhöht die Luftqualität und stoppt die Infektionsgefahr: UV-C-Strahler in einem Kino in Bangkok, Thailand.Die Schweizer Landesregierung schreibt, sie habe Kenntnis davon, dass die EU-Kommission am 11..Unsichere Wetterlage: Das Stadtfest Luzern startet heute Freitag neu um 19.

Foto: Getty Images Herr Riediker, Sie fordern zusammen mit namhaften Fachleuten, dass die Luftqualität in Büros, Schulen, Theatern, öffentlichen Gebäuden und im öffentlichen Verkehr auf ein deutlich höheres Niveau gehoben wird, um Pandemien wie Covid-19 einzudämmen. Warum? In der Vergangenheit wurde die Belüftung von Gebäuden im Hinblick auf den Energieverbrauch und auf den Komfort der Bewohner optimiert. Der Gesetzesvorschlag nehme die Anbieter in die Pflicht: «Sie müssen Material über sexuellen Kindesmissbrauch in ihren Diensten aufdecken, melden und entfernen. Man wollte zum Beispiel verhindern, dass die CO₂-Konzentration zu stark ansteigt, weil sonst die geistige Leistung sinkt oder die Leute Kopfschmerzen bekommen. Die Übertragung von Krankheitserregern wie Sars-CoV-2 wird allerdings selbst bei normgerechter Lüftung oft nicht verhindert.» Eine allfällige Umsetzung dieses Vorschlags birgt laut Bundesrat eine Reihe von Risiken und könnte «zu einer Schwächung oder gar Aufhebung der Verschlüsselung führen». Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Ursprünglich hätte das Fest um 18 Uhr beginnen sollen.

. Ausserdem könnte die Durchsuchung später auf andere Merkmale als die ursprünglich genannten ausgedehnt werden.