Srfsport

Srfsport

Impfungen für Spitzensportler - Für Tokio reicht es, für Riga nicht

Die Impfung für Spitzensportler kommt für die Einen gerade noch rechtzeitig. Für Andere ist es jedoch zu spät.

09.05.2021 22:39:00

Seit Anfang Mai können sich Athleten vom swissteam impfen lassen. Für Olympioniken kommt das Angebot rechtzeitig. Für andere ist es zu spät. srfsport

Die Impfung für Spitzensportler kommt für die Einen gerade noch rechtzeitig. Für Andere ist es jedoch zu spät.

300 Athleten angeschriebenBesonders im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio ist das wichtig. Einige Nationen haben ihre Sportler längst durchgeimpft. Die Schweiz hätte in Japan ohne Covid-Impfung einen Nachteil, das Risiko einer Quarantäne eines oder gleich mehrerer Athleten würde wie ein Damokles-Schwert über der Delegation hängen.

Geimpft abreisen - Schweizer bangen wegen Impftermin-Staus um Sommerferien Treffen in Genf - Wie soll Parmelin mit Autokrat Putin reden? Verkehr: Warum generell Tempo 30 in der Stadt Zürich fatal wäre

Nun hat Swiss Olympic mit dem Kanton Bern eine Lösung gefunden. Sportlerinnen und Sportler, die bereits für die Olympischen Spiele nominiert sind oder sich noch qualifizieren können, dürfen sich seit Anfang Mai in einem Berner Impfzentrum impfen lassen. Der Dachverband hat rund 300 Athletinnen und Athleten dieses Angebot ans Herz gelegt – freilich ohne Zwang.

Für EM reicht es kaumWieviele Sportler vom Impfangebot Gebrauch machen, weiss Swiss Olympic derzeit nicht. Das Anmeldeverfahren läuft direkt über den Kanton Bern. Klar ist, dass manche zuerst ihren Qualifkations-Wettkampf abwarten wollen. So der Zehnkämpfer Simon Ehammer. Bis zum Mehrkampf-Meeting in Götzis Ende Mai braucht er jeden Trainingstag. Eine allfällige Pause, die durch Impf-Nebenwirkungen entstehen könnte, will er vermeiden und sich deshalb erst nach Götzis impfen lassen. headtopics.com

Den Spielern der Fussball-Nati, die noch nicht in ihren Klubs geimpft wurden, soll im Trainingslager Ende Mai ein Impfangebot gemacht werden. Doch für eine 2. Impfung und somit den bestmöglichen Impfschutz reicht es vor der EURO (ab 11. Juni) nicht mehr. Zudem könnten auch einige Akteure wegen Angst vor Nebenwirkungen in der letzten Vorbereitungsphase lieber verzichten.

Schutzkonzept statt ImpfungFür die Eishockey-Nati kommt das Impfangebot zu spät. Am 13. Mai fliegt sie bereits an die WM im lettischen Riga. Teamintern setzt man auf ein striktes Schutzkonzept: Die Zimmerpartner essen am selben Tisch, sitzen nebeneinander in der Garderobe, im Teambus und im Flugzeug. Und PCR-Tests gibt es alle paar Tage.

Weiterlesen: SRF Sport »

Weil es Zeit ist für Gärtnerei: 21 Bilder für ganz viel InspirationWeil es Zeit ist für Gärtnerei: 25 Bilder für ganz viel Inspiration 😱.

Spenden-Skandal, drohender Scoxit, Corona: Die 3 Probleme des Boris JohnsonAuf den ersten Blick läuft es für den Briten-Premier. Doch zurücklehnen kann sich Boris Johnson nicht.

Mallorca bietet Corona-Versicherung für Touristen an - BlickMallorca sehnt sich nach den Touristen. Damit sie nicht aus Angst vor Covid-Unkosten fernbleiben, will die Regierung die Besucher nun mit einer Corona-Versicherung anlocken. Es wird immer blöder! Versicherungs-Business gegen Krankheits-Business Wahnsinn! ... lol ... und Alle helfen noch mit, bei diesem Irrsinn! Wenn kein Impfzwang herrscht, gehe ich wieder nach Mallorca, ansonsten nicht.

Gesunde Prostata: Was Männer für ihre Prostata tun könnenIn jungen Jahren nehmen Männer ihre Prostata kaum wahr, im Alter jedoch bereitet sie oft Probleme. Dann beginnt das kastaniengrosse Organ langsam zu wachsen. Wie gross es wird und ob sich irgendwann Krebs entwickelt, hängt dabei von vielen Faktoren ab – auf einige haben Männer Einfluss. Diese Tipps helfen, dass die Prostata gesund bleibt.

Sport-Clip - Von und für Mamis: Einige Impressionen zum Muttertag - Play SRFFür viele Athleten ist die Mutter der Fels in der Brandung, nicht wenige Athletinnen sind mittlerweile auch selbst Mütter.