«Ich will wieder der normale Ueli sein» - Schweizer Bauer

30.09.2022 22:01:00

«Ich will wieder der normale Ueli sein» Am Freitag hat Bundesrat Ueli Maurer seinen Rücktritt per Ende Jahr angekündigt. Einige seiner Aussagen an der Pressekonferenz findet Ihr in diesem Artikel. ⬇️

Bundesrat

«Ich will wieder der normale Ueli sein» Am Freitag hat Bundesrat Ueli Maurer seinen Rücktritt per Ende Jahr angekündigt. Einige seiner Aussagen an der Pressekonferenz findet Ihr in diesem Artikel. ⬇️

Am Freitag hat Bundesrat Ueli Maurer seinen Rücktritt per Ende Jahr angekündigt. Einige seiner Aussagen an der Pressekonferenz findet Ihr in diesem Artikel. Es sei nicht ein besonderes Ereignis, das ihn zum Rücktritt bewogen habe, sagte Ueli Maurer am Freitag . In den letzten anderthalb Jahren habe er aber gespürt, dass er noch viel Energie […]

Von: sdaEr blicke auf eine intensive Zeit zurück, die er genossen habe, sagte der abtretende Finanzminister Ueli Maurer am Freitag in Bern vor den Medien. – Daniel SalzmannAm Freitag hat Bundesrat Ueli Maurer seinen Rücktritt per Ende Jahr angekündigt. Einige seiner Aussagen an der Pressekonferenz findet Ihr in diesem Artikel.

Es sei nicht ein besonderes Ereignis, das ihn zum Rücktritt bewogen habe, sagte Ueli Maurer am Freitag . In den letzten anderthalb Jahren habe er aber gespürt, dass er noch viel Energie für etwas anderes habe. Aber so wirklich begründen könne er den Schritt eigentlich nicht.

Weiterlesen:
Schweizer Bauer »

Rücktritt Ueli Maurer – Die Nachfolger von Ueli Maurer stehen schon bereit – es sind fast alles MännerSchon lange vor dem Rücktritt von Ueli Maurer hat sich in der SVP ein Favoritenfeld für seine Nachfolge herausgebildet. Wir präsentieren die wichtigsten Namen: (Abo) Sie haben Andreas Glarner, Roger Köppel und Thomas Aeschi vergessen! 😂😂

Ueli Maurer gibt seinen Rücktritt aus dem Bundesrat bekanntMaurer über möglichen Nachfolger oder Nachfolgerin: «Solange es kein Es ist, ist es mir egal.» nur etwa 20 jahre zu spät Wurde auch langsam Zeit Endlich.

Rücktritt - Ueli Maurer und die Momente seiner AmtszeitNach knapp 14 Jahren gibt Bundesrat UeliMaurer seinen Rücktritt bekannt. Das sind seine schönsten Momente. Und das ist mein schönster Ueli Maurer Moment der letzten 14 Jahre 👏👏👏 damit der schönste Moment heute! Eigentlich fand ich ihn nett und kompetent. Bis zu dem Tag als er mit Trychlern Krach machte und sich indirekt gegen Coronamassnahmen stellte. Bleibt zu Hoffen dass sein Nachfolger ebenfalls Sachverstand und Fingerspitzengefühl mit bringt. Danke Herr Maurer.

Ueli Maurer verkündet den Rücktritt - Live Bundesrat Ueli Maurer hat in Bern zur Medienkonferenz geladen - um seinen Rücktritt zu erklären. Die News hier im Livestream und Liveticker.

Rücktritt: «Ueli Maurer hat einmal mehr alle genarrt»Ueli Maurer hat am Freitagmittag seinen Rücktritt als Bundesrat per Ende Jahr angekündigt. Polit-Analyst Mark Balsiger schätzt die Situation ein.

Rücktritt: Ueli Maurer hört als Bundesrat auf14 Jahre Bundesrat sind genug: Finanzminister Ueli Maurer hat am Freitag seinen Rücktritt erklärt. Er legt sein Amt auf Ende Jahr nieder. Maurer sass seit 2008 im Bundesrat .

Instagram Von: sda Er blicke auf eine intensive Zeit zurück, die er genossen habe, sagte der abtretende Finanzminister Ueli Maurer am Freitag in Bern vor den Medien.Publiziert heute um 12:40 Uhr 29 29 Drei Männer, eine Frau.Maurer: «Ich rufe nicht dazu auf, die Medien nicht zu lesen.Bild 1 / 12 Legende: Die Vereidigung: Ueli Maurer wurde am 10.

– Daniel Salzmann Am Freitag hat Bundesrat Ueli Maurer seinen Rücktritt per Ende Jahr angekündigt. Einige seiner Aussagen an der Pressekonferenz findet Ihr in diesem Artikel. Die Zürcher Regierungsrätin Natalie Rickli wird ebenfalls oft genannt. Es sei nicht ein besonderes Ereignis, das ihn zum Rücktritt bewogen habe, sagte Ueli Maurer am Freitag .» Mir bringt es mehr, ein Buch zu lesen, als Ihre Medien. In den letzten anderthalb Jahren habe er aber gespürt, dass er noch viel Energie für etwas anderes habe. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Aber so wirklich begründen könne er den Schritt eigentlich nicht. Ein weltmännischer Auftritt, so SRF-Korrespondent Fredy Gsteiger: «Er machte klar, er sei nicht als SVP-Mann gekommen, nicht als UNO-Gegner.

Identität zurückgewinnen Keine Rolle gespielt bei seinem Entscheid hätten allfällige Vorteile eines vorzeitigen Rücktritts im Hinblick auf die Gesamterneuerungswahlen des Bundesrates in einem Jahr.» Maurer: «Ich bin Medienabstinenzler. «Die SVP hat so oder so Anspruch auf mindestens zwei Sitze im Bundesrat.» Er habe einfach gerade jetzt Lust auf etwas Neues. Er habe mit seiner Partei auch keine Rücktrittsstrategie diskutiert im Vorfeld.» «Ich bin alt geworden oder sie links», sagt Maurer zu der versammelten Presse. Er sei voll von Plänen, die ihm erlauben sollen, «einen Teil meiner persönlichen Identität wieder zurückzugewinnen und Nischen zu schaffen, um wieder der normale Ueli zu sein». Bei den Bundesratswahlen im Oktober 2015 wollte der SRF-Reporter Maurer zu seinem Glanzresultat befragen.

Er habe biologisch ja nicht mehr allzu viel Zeit, um seine Lust auf Neues umzusetzen. Welche Pläne er konkret hat, wollte Maurer nicht preisgeben.Diese Spaltung beginne schon im Elternhaus: «Die Kinder müssen unbedingt ins Gimi und dürfen kein Handwerk lernen. Es werde etwas mit Sport zu tun zu haben, meinte er lediglich. Er sei nun über vierzig Jahre in der Politik, die Arbeit fasziniere ihn immer noch jeden Tag, und sie erfülle ihn nach wie vor mit Begeisterung. Deshalb gehe er nicht nur mit einem lachenden, sondern auch mit einem weinenden Auge. «Diese Entwicklung müssen wir im Auge behalten», so der Finanzminister. Folgen eines Velounfalls, wie der leidenschaftliche Biker gut gelaunt erklärte.

Selfies auf der Strasse In den letzten drei Monaten seiner Amtszeit müsse er nun nicht mehr etwas Neues anfangen. Er blicke auf eine intensive Zeit zurück, die er genossen habe, sagte der abtretende Finanzminister. «Aber eben, es gibt noch anderes daneben», sagte er. Man müsse auf die Leute zugehen und verstehen, welche Sorgen verschiedenen Menschen hätten. Interviews wolle er am Freitag und auch später nicht geben, versicherte er den Journalistinnen und Journalisten. Er habe keine Privatsphäre gehabt, sagte Maurer und sprach die zahlreichen Selfies an, die mit ihm auf der Berner Bahnhofstrasse gemacht würden. Keystone Bild 7 / 12 Legende: Englisch ist nicht unbedingt Maurers Ding.

Seine ganze Familie, um die 20 bis 25 Personen, habe schon länger von seinen Rücktrittsabsichten gewusst, sagte Maurer auf eine Frage. «Ich schätze diese Kontakte und habe auch keine Mühe damit. Lösungen im Bundesrat immer mitgetragen Die Lösungen im Bundesrat habe er immer mitgetragen, sagte er, angesprochen auf das Kollegialitätsprinzip. Es gehöre zu ihm und auch zu seiner Partei, dass er Abweichungen habe, die etwas grösser seien, sagte der SVP-Magistrat. Diskussionen über zusätzliche Ausgaben seien legitim für das Parlament, sagte Maurer auf eine weitere Frage. Maurer: «Solange es kein Es ist, ist es mir egal. «Aber ich muss eine andere Rolle einnehmen und entsprechend Vorschläge machen, weil es meine Aufgabe ist, auf die Kasse aufzupassen», sagte Maurer. Keystone Bild 9 / 12 Legende: Dieses Bild brachte ihm Ärger und Kritik ein: Bundesrat Ueli Maurer im «Freiheitstrychler»-T-Shirt.

Die Finanzplanung brauche in den nächsten Wochen grosse Dialogfähigkeiten, sagte er. «Wir sitzen alle im gleichen Boot, und wir müssen Lösungen suchen. Maurer selber habe aber nichts damit zu tun.» Nachfolger: Es muss der Beste sein Bundesrat Ueli Maurer will sich aus der Nachfolgeregelung für seinen frei werdenden Sitz in der Landesregierung heraushalten. «Das ist Sache des Parlaments», sagte er auf die Frage einer Journalistin nach seinem Kronfavoriten. «Ich bin zu subjektiv. In seiner Partei, der SVP, will der zurücktretende Bundesrat Ueli Maurer nicht mehr gross aktiv sein, wie er sagt. Twitter/Megafon Reitschule Bern Bild 10 / 12 Legende: Es war bestimmt gut gemeint, kam aber nicht bei allen gut an: Mitten in den Corona-Wirren im Dezember 2020 feierten die Parlamentarierinnen und Parlamentarier den 70.

» Woher sein Nachfolger oder seine Nachfolgerin komme, spiele keine Rolle, sagte Maurer auf die Frage, ob er sich eine Zürcherin oder einen Zürcher wünsche. Vor fünfzig Jahren sei das vielleicht noch anders. «Es muss einfach der oder die Beste sein.» Diese Freundschaften wolle er weiterhin pflegen.» «In der SVP sind meine besten Freunde» In seiner Partei, der SVP, will der zurücktretende Bundesrat Ueli Maurer nicht mehr gross aktiv sein. Er habe sich aber als Bundesrat und Parteipräsident während Jahren ausschliesslich in der Partei bewegt. August 2022 in Urnäsch hält er eine Rede.

Bei der SVP seien daher seine besten Freunde, sagte Maurer. Das sei auch richtig, denn die Parlamentarier hätten eine andere Rolle als der Finanzminister. «Man hat miteinander gekämpft und wirklich tolle Erlebnisse gehabt.» Diese Freundschaften wolle er weiterhin pflegen. «Ich bin wirklich mehr oder weniger Medienabstinenzler», sagte Maurer. Maurer: Die Ausgabefreudigkeit sei ein Problem, das man in den nächsten Jahren wieder ausgleichen müssen. Seine Kommunikationsabteilung informiere ihn, wenn etwas von Belang sei, und er informiere sich zudem morgens auf Teletext.

Die Medien verträten eine Meinung, die er ablehne, oder aber sie berichteten nichts Neues. «Vielleicht sollte man eher ab und zu ein Buch lesen. «Aber ich muss eine andere Rolle einnehmen und entsprechend Vorschläge machen, weil es meine Aufgabe ist, auf die Kasse aufzupassen», sagte Maurer.» Man müsse die Leute da abholen, wo sie seien, und nicht einfach etwas befehlen, berichtete Maurer über seine Erfahrung als «Kadi» bei der Armee. Der Elite gelinge es nicht immer, den Leuten zuzuhören und ihre Anliegen zu verstehen. Dass er in ärmlichen Verhältnissen aufgewachsen sei, habe ihn geprägt, fuhr Maurer fest. Aber er stehe hinter dem Bundesrat.

Im Bernerhof, dem Sitz seines Departements, habe er fast den besten Kontakt mit den Putzfrauen. «Ich schätze diese Kontakte und habe auch keine Mühe damit.» Mehr zum Thema . Am 7.