Klima, Eth-Studie: Je Schneller Sich Das Klima Verändert, Desto Deutlicher Können Alte Hitzerekorde Übertroffen Werden, Wissenschaft, Nachrichten

Klima, Eth-Studie: Je Schneller Sich Das Klima Verändert

Hitzerekorde werden laut ETH-Studie zum Klimawandel extremer

Studie der @ETH: Je schneller sich das #Klima verändert, desto deutlicher können alte Hitzerekorde übertroffen werden. Ein Bericht von @SvenTitz. @NZZWissen

26.07.2021 18:11:00

Studie der ETH: Je schneller sich das Klima verändert, desto deutlicher können alte Hitzerekorde übertroffen werden. Ein Bericht von SvenTitz. NZZWissen

Auch in Europa drohen neue Temperaturextreme die früheren Höchstmarken gleich um mehrere Grad Celsius zu übertreffen. Eine rechtzeitige Anpassung könne Leben retten, mahnen Forscher.

TeilenFeuerwehrmänner kümmern sich in Spokane, Gliedstaat Washington, in einem Park um einen Mann. Je schneller die Temperaturen steigen, desto häufiger sind Hitzerekorde.Colin Mulvany / APVor wenigen Wochen schien die Hitze in Nordamerika keine Grenzen mehr zu kennen. Die Temperaturen kletterten bis über 50 Grad Celsius. Einige Rekorde im Westen des Kontinents wurden um mehr als fünf Grad überboten. Die Klimaforscher Erich Fischer, Sebastian Sippel und Reto Knutti von der ETH Zürich waren davon keineswegs überrascht. Sie hatten mit derartigen Hitzerekorden gerechnet, die frühere Höchstmarken geradezu pulverisieren würden.

«Da bin ich konsequent und gehe» - Winterthurer SVP-Präsidentin kündigt Job wegen Zertifikatspflicht in Firma Antwort - «Es geht nicht an, dass 20 Minuten eine Minderheit einfach totschweigt» «Echt sehenswert» - Kritik an SVP-Glarner nach Video mit «Impfen macht Frei»-Bild

Denn je schneller der Klimawandel fortschreitet, um desto grössere Margen können bisherige Rekorde überschritten werden. Das berichten die Forscher jetzt in einer neuen Studie,. Wetterdaten aus der Vergangenheit sind demnach nicht mehr dazu geeignet, sich auf kommende Hitzewellen vorzubereiten.

Extreme Rekorde haben die gravierendsten FolgenDas Team um Fischer wertete stattdessen etliche Computersimulationen mit Klimamodellen aus. «Wir haben uns speziell auf Ereignisse konzentriert, bei denen bestehende Rekorde um Längen gebrochen werden», sagt Fischer. Denn solche Ereignisse haben oft die gravierendsten Folgen. Laut den Autoren orientieren sich Schutzmassnahmen gegen Wetterextreme in der Regel an den Höchstmarken, die in den historischen Aufzeichnungen festgehalten sind. Im Zeitalter des Klimawandels ist dieses Vorsorgemodell jedoch zur Makulatur geworden. headtopics.com

Ein typisches Beispiel ist die Hitzewelle im Jahr 2003 in Mitteleuropa. Bei den extrem hohen Temperaturen starben damals – vor allem in Frankreich – mangels Schutzkonzept viele zehntausend Menschen. Danach wurden Warnsysteme und die Versorgung von Senioren verbessert. Die Massnahmen zeitigen umgehend Wirkung: Bei den nächsten starken Hitzewellen in Mitteleuropa in den Jahren 2015 und 2018, die schon keine so grosse Überraschung mehr darstellten, kamen deutlich weniger Menschen ums Leben.

Gemäss den Klimasimulationen hängt die Wahrscheinlichkeit von Hitzerekorden, die frühere Höchstwerte drastisch übertreffen, nicht in erster Linie vom erreichten Temperaturniveau ab, sondern von der Erwärmungsrate. Werden die Temperaturen stabilisiert, beginnt die Wahrscheinlichkeit neuer extremer Hitzerekorde dann wieder abzunehmen. Das Fazit, das Fischer zieht, ist denkbar einfach: «Je früher wir die Treibhausgasemissionen senken, desto besser.»

Stagnation wiegt die Menschen in falscher SicherheitEine Region fasziniert die Forscher ganz besonders: Im Mittleren Westen der USA stagnieren die Temperaturen seit Jahrzehnten; dort hat es kaum eine Zunahme von Hitzerekorden gegeben. Als plausible Ursache gelten natürliche Klimaschwankungen, welche die globale Erwärmung offenbar regional kompensiert haben. Während dieser «Ruhephase» drohen Massnahmen zur Anpassung an den Temperaturanstieg vernachlässigt zu werden. Das bedeutet nichts Gutes für die Zukunft: Denn wenn eines Tages dramatisch höhere Hitzerekorde eintreten, ist die Bevölkerung nicht ausreichend davor geschützt.

Die Kernbotschaft der Autoren lautet: Man müsse sich auf weitere extreme Hitze-Ereignisse vorbereiten, die frühere Temperaturrekorde geradezu zerschmettern könnten. Die meisten Orte auf der Erde hätten noch nicht einmal annähernd die stärksten Hitzewellen erlebt, die im heutigen Klima möglich seien. Solche Wetterextreme verdienten im Hinblick auf Anpassung und Planung eine grössere Aufmerksamkeit. headtopics.com

Junge Erkrankte zögern zu lange - «Je früher die Patienten kommen, desto grösser die Überlebenschancen» Nach US-Grenzöffnung - Jetzt wollen Schweizer Touristen nach New York zum Christmas-Shopping SBB mit tiefroten Halbjahreszahlen 2021 wegen Corona-Pandemie - Blick Weiterlesen: Neue Zürcher Zeitung »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

ETH SvenTitz Wissen Das kann man auch ohne ETH vorhersagen würde man meinen wenn man nicht ein Klimaleugner ist ETH SvenTitz Wissen Klimatismus Propaganda. Nb. Klimatismus ist eine der Saule des totalitärische Globalismus Berlin4F ETH SvenTitz Wissen Jetzt macht auch schon NZZ Wahlkampf für die Grünen. Klimawandel KlimakriseISTjetzt

ETH SvenTitz Wissen ..haben die Hitze Kolaps MIT Preis Steigerung Zum tun ETH SvenTitz Wissen ..I'm Betracht nehmen Kaffee und Schoko Rekorde ETH SvenTitz Wissen Das Interessanteste an der NZZaS war vor der Sparübung die Wetterseite, wegen einer Tabelle mit den Temperaturrekorden am Datum des Vortages. Wärmerekorde, gerade im Sommer, gab es im 21. Jh wenige; viele stammen noch aus den 1930er- und 1940er-Jahren - nicht manipuliert.

ETH SvenTitz Wissen Die USA haben die dichteste Abdeckung von Messstationen in der Welt. Bessere Daten existieren nicht. Wie passt das mit den Daten der ETH zusammen? ETH SvenTitz Wissen 'Die Kernbotschaft der Autoren lautet: Man müsse sich auf weitere extreme Hitze-Ereignisse vorbereiten, die frühere Temperaturrekorde geradezu zerschmettern könnten'. Buchempfehlungen:

ETH SvenTitz Wissen Gähn. Wir sind in einer Kaltphase und lehnen Eure linke Klimalügen Propaganda ab. Gewöhnen Sie sich daran. ETH SvenTitz Wissen Sonst wären es ja auch kaum Rekorde.

Corona-Studie: Intelligenztest mit Patienten zeigt deutliche ErgebnisseEine Corona-Infektion kann andauernde körperliche Symptome wie Erschöpfung oder Atemnot zur Folge haben. Ab jetzt denke ich die LabLeak Hypothese, falls sie stimmt, geht eher in Richtung Biowaffe, welche die Amerikaner (Fauci -Gain of function Research) und Chinesen entwickelt haben weil sie es konnten. Welche verdammte Krankheit/Virus macht einen dümmer lasst mal hören? Nuvolina22 Also werden die Schwurbler noch dümmer! Das ist ja fast nicht zu glauben. Amöben Gibt's auch IQ Tests von Geimpften und Impfskeptikern. Da sich die Impfskeptiker für sooo schlau halten, wären die sicher froh wenn man das untersuchen würde.

Weinshop soll Coop überholen – Sie wollen zum Netflix des Weinhandels werdenFlaschenpost wächst schneller als die Konkurrenz. Nun plant der Onlinehändler, den Marktleader vom Thron zu stossen.

Verkaufspersonal erzählt - «Ein Kunde hustete mich an, als ich ihn auf die Maskenpflicht hinwies»Aufgrund der Corona-Massnahmen hat sich der Ton zwischen Verkaufspersonal und Kundinnen und Kunden verschärft. Vor allem die Maskenpflicht sorgt für Zoff. Roboter statt Verkaufspersonal. Anzeige und lebenslanges Hausverbot. Freie und gesunde Schweizer tragen nirgendwo eine Maske

Coronavirus: Alle News zur aktuellen SituationCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. natürlich Achtung Mumpitz (Fake-News) und um wieviele % sind andere krankheiten gestiegen? atem, lungen etc. vor allem bei kindern… neuer praktikant soll mal fertig recherchieren!!

Zutritt nur mit Covid-Pass? – Kantone denken über strengere Regeln für Ungeimpfte nachNur noch mit dem Covid-Pass ins Restaurant oder Fitnesscenter? Der oberste Gesundheitsdirektor Lukas Engelberger findet, man müsse eine solche Ausweitung der Zertifikatspflicht prüfen. Papiere, bitte? 🚮

Die Gefangene von Poitiers: 25 Jahre lang von der Mutter eingesperrtEine Geschichte über eine beklagenswerte junge Frau, die noch heute förmlich zum Himmel stinkt.