Hilfe für geprellte Anleger – Dieser Grieche legt sich gerade mit UBS und CS an

George Kintis sucht enttäuschte Anleger*innen, die gegen die Banken CS und UBS vorgehen wollen.

12.04.2021 21:08:00

George Kintis sucht enttäuschte Anleger*innen, die gegen die Banken CS und UBS vorgehen wollen.

George Kintis sucht Kunden, die mit Wertpapieren der Grossbanken Geld verloren haben und nun gegen die Institute klagen wollen. Damit verdient er sein Geld.

Publiziert heute um 06:15 Uhr4 KommentareDer Finanzunternehmer George Kintis sucht klagefreudige Investoren.Foto: PDGeorge Kintis stapelt tief. «Allein bin ich ziemlich schwach», sagt er dieser Zeitung. Und doch fordert er gerade beide Schweizer Grossbanken auf einmal heraus. Seine Athener Firma Alcimos sieht dort ein Geschäft, wo es eigentlich schon zu spät ist: bei Firmen, die in Schieflage geraten sind.

Nach Partys und Messerstecherei - 15-Jähriger lebensbedrohlich verletzt – Verfahren wegen versuchter Tötung FFP2-Masken verboten - Impfwillige verdächtigen Impfzentren als Virenschleudern Mit der Pestizidinitiative wird Schweizer Schokolade teurer - Blick

Kintis sucht Investoren, die mit ihren Wertpapieren viel Geld verloren haben, und will sie davon überzeugen, gegen die Banken zu klagen, die diese Papiere herausgegeben haben. Wie durch einen Zufall sind seine beiden prominentesten Gegner die UBS und die Credit Suisse.

Warnsignale übersehenKintis hat in Griechenland und Deutschland Recht studiert, in den Neunzigern an der Wall Street in New York gearbeitet. Nach einem Zwischenstopp in Griechenland, ging er nach London, wo er sich selbstständig machte. Von dort sah er, wie seine Heimat in die Krise schlitterte. Und dachte, da müssten doch gute Geschäfte möglich sein. headtopics.com

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Konflikt unter Motorradclubs – Hells Angels haben genug von Polizisten als Rocker

Immer öfter entstehen Clubs, die von Polizisten und anderen Gesetzeshütern gegründet wurden. Den Platzhirschen wird das langsam zu viel.