Gesunde Ernährung – Wie uns die Industrie an weniger Zucker gewöhnen will

07.01.2022 09:12:00

Joghurts und Müesli enthalten immer weniger Zucker: Wie uns die Industrie unbemerkt an weniger Süsse gewöhnen will. (Abo)

Joghurts und Müesli enthalten immer weniger Zucker: Wie uns die Industrie unbemerkt an weniger Süsse gewöhnen will. (Abo)

Joghurts und Müesli enthalten immer weniger Zucker. Die Hersteller verringern den Anteil dabei meist unbemerkt. Wir zeigen wie – und welche Produkte als Nächstes an Süsse verlieren sollen.

Frühstückscerealien sollen bis 2024 im Schnitt rund 15 Prozent weniger Zucker enthalten.verlief dieses Projekt zuletzt eher schlecht; trotz der Annexion der Krim, trotz der schleichenden Invasion im Donbass und permanenter Destabilisierungsakte sieht sich Putin einem Land gegenüber, das heute mehr denn je nach Europa schaut und nicht nach Moskau.Publiziert heute um 15:58 Uhr 12 Kommentare 12 Corona in der Eiswüste: Auf der Forschungsstation Princess Elizabeth Antarctica kam es trotz strenger Sicherheitsvorkehrungen zu einem Ausbruch.Teilen Illustration: Gabi Kopp Eine Woche vor Abgabe warf der Mitarbeiter den Bettel hin.

Foto: Getty Images Dieser Migros-Kunde hat möglicherweise einen besonders ausgeprägten Geschmackssinn.«Nervt mich masslos: Wie kommt eigentlich die Migros dazu, in allen Joghurts die Zuckermengen zu reduzieren?», schreibt er auf Migipedia, der sozialen Plattform des Grossverteilers.Mit Georgien ist Putin nach dem Kaukasuskrieg von 2008 noch nicht ganz fertig.Tatsächlich verringert die Migros, genau wie andere Hersteller und Händler, seit Jahren den Zuckeranteil in verschiedenen Produkten.Bemerkenswert ist daran aber nicht der Ausbruch selber, sondern wie sich das Virus ins ewige Eis geschlichen hat – und wie die Menschen damit umgingen.Das soll einen Beitrag zu einer gesünderen Ernährung leisten.Das sind längst nicht alle Beispiele.Und die Kundinnen und Kunden sollten das eigentlich gar nicht bemerken.

Dafür setzt die Industrie Joghurts und Frühstückscerealien nur ganz langsam auf Zuckerentzug – in kleinen Schritten über Jahre hinweg.Bild: keystone Was Kasachstan angeht, erscheint es daher nur folgerichtig, dass russische Soldaten als Teil einer sogenannten Friedenstruppe die Lage beruhigen sollen.Im Dezember erhielt die CO₂-neutrale Forschungsbasis das erste elektrisch betriebene Raupenfahrzeug, doch für die grossen Schlagzeilen sorgte der eigentlich unerwartete Covid-Ausbruch.So gewöhnen sich unsere Geschmacksnerven an weniger Süsse.Über die Zeit entschärfte die Industrie mit dieser Methode einige ihrer Zuckerbomben deutlich.Das Regime muss in jedem Fall gerettet werden.Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.Die Station wird nur mit Wind- und Solarenergie betrieben, dabei hilft die spezielle Lage der Prinzessin Elisabeth Antarktis (PEA): Sie wurde auf 1400 Metern über Meer auf einem Felsen errichtet, wo teilweise Windspitzen bis 300 km/h gemessen werden..Russische Truppen gegen die «terroristische Bedrohung» Und das ist längst nicht der einzige Grund für Putins Angst vor Veränderung im postsowjetischen Raum.

Weiterlesen:
SonntagsZeitung »
Loading news...
Failed to load news.

Putins Angst vor der Revolution – und wie immer soll der Westen Schuld seinDas kasachische Volk erhebt sich, das Regime wankt: Für Wladimir Putin darf das nicht sein, schon gar nicht in der Nachbarschaft. Er kennt nur eine Antwort: Gewalt.

Ausbruch nach Quarantäne und Tests – Wie Corona in die Antarktis kam – und was dabei optimistisch stimmtAuf einer Forschungsstation steckten sich mehrere Geimpfte mit Covid an – nach langer Quarantäne und vier PCR-Tests. Der Ausbruch hat auch eine positive Begleiterscheinung.

Wir erfinden uns neu, aber wie soll das gehen?Corona bedroht Kulturanbieter. Der Staat bietet Hilfe an, um sich neu aufzustellen. Ein Traum wie der vom Ende der Pandemie. Die Kultur kann sich NICHT neu erfinden. Sie ist seit URZeiten dieselbe (griechisches Amphitheater, Theaterhaus etc). Das Ritual einer Kulturveranstaltung kann man nicht ändern. Also wir warten alle geduldig bis der Wahnsinn vorbei ist. Jeder Krieg dauert max 5 Jahren.

Wie das Wetter 2021 den Igeln zu schaffen machteViel Regen im Frühling und Sommer sowie ein milder Herbst: Die Wildtiere, insbesondere die Igel, hatten im vergangenen Jahr zu kämpfen. Dementsprechend voll wurden die Igelstationen in der Zentralschweiz.

Filme wie «What's up Doc» - Der US-Regisseur Peter Bogdanovich ist mit 82 Jahren gestorbenDer US-Regisseur Peter Bogdanovich ist mit 82 Jahren gestorben. Er galt in den frühen 1970er-Jahren als einer der wichtigsten Jungregisseure in Hollywood und drehte mit Grössen wie Barbra Streisand, Cybill Shepherd, Jennifer Aniston und Owen Wilson. Las soeben seine auf Wikipedia verfasste Biografie. Ein ereignisreiches Leben führte der umtriebige Regisseur. Gewann viel, verlor alles und gab nicht auf wieder auf die Beine zu finden. R.i.p.

Einreise-Streit vor Australian Open – Wie konnte es mit Novak Djokovic nur so weit kommen?Der Ranglistenerste sitzt in Melbourne fest, weil er offenbar nicht gegen Covid geimpft ist. Hintergründe einer filmreifen Geschichte. wieso ausgebremst. Er und seine Message stehen im Zentrum. Falls noch Tennis gespielt wird interessiert niemanden...