Gedemütigt: Serbe erschlägt Gattin mit Schuhlöffel! - Blick

Nach jahrelanger Erniedrigung: Serbe (67) schlägt Ehefrau mit Schuhlöffel tot

29.09.2020 01:54:00

Nach jahrelanger Erniedrigung: Serbe (67) schlägt Ehefrau mit Schuhlöffel tot

Jahrelang wird ein Serbe von seiner Gattin schikaniert und beleidigt – bis er ihr mit einem Schuhlöffel den Schädel einschlägt. Jetzt ist der Familienvater wegen Totschlags angeklagt.

Marco Latzer1/7Mit dem Schuhlöffel erschlagen: Vlora R. (†60) wurde nach einem wüsten Streit von ihrem Ehemann Edmir R. (67) getötet.Marco LatzerHinter dieser Türe ereignete sich das brutale Verbrechen am Karfreitag 2019.Marco Latzer

Frankreich: Lehrermord zeigt womit Pädagogen seit langem kämpfen Kommentar: gereizte Stimmung im Land – Jetzt reichts den Vernünftigen Chronik des Corona-Chaos’ – Die zweite Welle kam – und niemand war bereit

Der Tatort wurde von der Polizei zunächst versiegelt.6/7Marco Latzer7/7Edmir R. habe alles äusserlich gelassen hingenommen bis zur tödlichen Eskalation mit dem Schuhlöffel, wie es in der Anklageschrift heisst.Am Karfreitag des vergangenen Jahres tragen Bestatter die Leiche von Vlora R.* (†60) aus ihrer Wohnung an der St. Galler Ruhsitzstrasse. Nach 40 Jahren Ehe wurde die Putzfrau, eine serbisch-kosovarische Doppelbürgerin,

von ihrem Ehemann Edmir R.* (67) umgebracht (BLICK berichtete).Bizarr: Als Tatwaffe muss laut Anklage der Staatsanwaltschaft St. Gallen ein Schuhlöffel herhalten! Rund 20 bis 30 Mal schlägt der Gatte seiner Angetrauten damit wuchtig auf den Kopf. Und fügt ihr mit dem Schuhlöffel – 56,5 Zentimeter lang und 300 Gramm schwer – ein letztlich tödliches Schädel-Hirn-Trauma zu.

Beschuldigter stellte sich selbst der PolizeiVlora R. versucht zwar noch, unter den Esstisch zu flüchten, stirbt aber noch in der Wohnung an ihren schweren Verletzungen. Als sie sich nicht mehr bewegt, wählt Edmir R. den Notruf, um sich von der Polizei widerstandslos festnehmen zu lassen.

Trotz der brutalen Vorgehensweise ist der pensionierte Bauarbeiter nur wegen Totschlags angeklagt. Für ihn werden am heutigen Prozess am Kreisgericht sieben Jahre Haft und ein anschliessender Landesverweis gefordert. Denn: Nach dem Auszug des fünften gemeinsamen Kindes soll sich das spätere Opfer Vlora R. zur Tyrannin gewandelt haben.

Über Jahre hinweg schikaniertÜber Jahre hinweg wurde Edmir R. von ihr gedemütigt und schikaniert. Musste tägliche Schimpftiraden, wonach er «dreckig», «schmutzig» und «schwul» sei, sowie haltlose Affären-Vorwürfe über sich ergehen lassen.

Laut seinen Kindern sei er äusserlich trotzdem immer gelassen geblieben – bis zur tödlichen Schuhlöffel-Attacke. Weiterlesen: BLICK »

Er hätte sich auch anders von ihr trennen können. Eine Scheidung hätte genügt. Da kann nicht Wahrheit sein! Erstens Serben haben selten 5 Kindern sondern Kosovo Albaner. Zweitens, sie schreiben 'eine serbisch-kosovarische Doppelbürgerin' kann NICHT eine Serbin sein, da Serben keine Kosovo anerkannt haben. EINE LÜGE HAT KURZE BEINE. Schämen sie sich.

Rentner aus Gränichen mit Messer bedroht - BlickE wurde mit dem Messer bedroht: Rentner aus Gränichen rückt sein Geld trotzdem nicht raus! Bravo Das bringen offene Grenzen! Heute ein klares JA zur Schweiz! JA zur Begrenzungsinitiative Alle Achtung vor diesem alten Mann, diesen Mut haben die wenigsten welche alle viel jünger sind als er.

Bettlach SO: Rentner donnert mit Wagen gegen Linienbus - BlickEin Rentner (81) geriet am Montagmittag in Bettlach SO mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn und krachte dort gegen einen Linienbus.

BlickTV: Donald Trumps Steuern und Maskenpflicht bei IKEA - BlickDie «New York Times» hat die Steuern von Donald Trump berechnet, IKEA kennt keine Ausnahmen bei der Maskenpflicht und die Ergebnisse des Abstimmungs-Sonntag kompakt zusammengefasst.

: So hat die Schweiz abgestimmtEndresultate der Abstimmungen: Jagdgesetz mit 51,9 Prozent Nein abgelehnt, SVP-Initiative gescheitert. Alle Zahlen gibts hier. Unser Volk ist einfach zum Naiv und zu Links ! ❤ Das Jagdgesetz ist ein knappes NEIN, aber bin trotzdem froh darüber. Auch die Wildtiere haben ein Recht zum Leben und brauchen Platz auf unserer Erde. Nur die Bauern sind zu faul, ihre Tiere zu bewachen in den Bergen. 🐨🐇🐇🐻🦊🐗🦢🌲🌲🌲🌲🌳🌳🌳🌳

Ikea weist Kunden trotz Arztzeugnis ab - BlickDas erstaunt BLICK-Leser: Ikea kennt bei der Maskenpflicht kein Pardon, sie gilt ausnahmslos für alle. Auch ein Arztzeugnis hilft nicht. Glückselig wer auf Kunden verzichten kann - uns erst noch in solchen Zeiten. Davon abgesehen: auch mit Attest kann man potentiell infektiös sein. Ich finde die Entscheidung von IKEA in Zeit der 'Pandemie' vollkommen richtig. Regeln gelten für alle - ohne wenn und aber. Super

Wieso Trumps Richter-Kandidatin die Liberalen in Alarmstellung versetztMit Amy Coney Barrett soll eine konsequent konservative Juristin ins Oberste Gericht der USA einziehen. Und eine, die sich bereit gezeigt hat, mit bisherigen … Weil sie dafür ist das Frauen ein bisschen mehr Verantwortung übernehmen und nicht wahlos Baby töten? Aahhhhhhh, Frauen sollen mehr Verantwortung übernehmen ...... mhm ..... ich hole schon mal das Popcorn.