GAM: Investment-Guru Soros investiert in Zürcher Skandal-Firma

Ihr 2018 war katastrophal: Investment-Guru Soros investiert in Zürcher Skandal-Firma

5/25/2019

Ihr 2018 war katastrophal: Investment-Guru Soros investiert in Zürcher Skandal-Firma

Soros hat einen 3-Prozent-Anteil an GAM übernommen. Die Aktie macht einen Sprung nach oben.

Die Motive für den Einstieg von Soros seien nicht bekannt, so die Wirtschaftsagentur Bloomberg. Doch schon zuvor hätte GAM die Aufmerksamkeit von Schnäppchenjägern erregt. So hatte beispielsweise im November 2018 auch Investor Mario Gabelli seinen Anteil auf über 3 Prozent erhöht und war zu einem der zehn wichtigsten Aktionäre bei GAM aufgestiegen.

Laut GAM habe der Manager interne Richtlinien verletzt. Haywoods Suspendierung stürzte die Firma in existenzielle Probleme, weil zahlreiche Investoren ihr Geld aus den von Haywood verwalteten Absolute-Return-Bonds-Fonds abziehen wollten. GAM war daraufhin gezwungen, Anleihen-Fonds mit rund 7,3 Milliarden Franken zu schliessen. Der Aktienkurs brach ein.

Am 12. August 1930 wurde George Soros in Budapest geboren. Den Holocaust überlebte er nur, weil sein Vater der Familie rechtzeitig falsche Pässe besorgte. Nach der Machtübernahme durch die Kommunisten floh Soros als 17-Jähriger nach London. An der London School of Economics machte er 1952 sein Examen.

Fortan zockte Soros mit dem Geld wohlhabender Kunden. Wer mitmachen wollte, musste schon damals mindestens 1 Million Dollar mitbringen. Der Finanzmagier setzte auf makroökonomische Trends. Mit schlafwandlerischer Sicherheit ahnte er voraus, welche Richtung Währungen, Aktien und Anleihen einschlagen würden. Quantum wurde das erfolgreichste Produkt seiner Art. In den ersten 30 Jahren erwirtschaftete der Fonds jedes Jahr ein Plus von durchschnittlich 30 Prozent.

Weiterlesen: Blick

Haltet diese Mann weg von die Schweiz. Er finanziert pro EU, open borders;, organisationen und vereine.

George Soros und GAM: Auch Pleiten gehören zum Geschäft «George Soros steigt bei GAM ein», so oder so ähnlich lauteten am Freitag die Schlagzeilen. Tatsächlich dürfte der berühmt-berüchtigte Investor kaum davon gewusst haben. Denn er könnte die Beteiligung aus der Portokasse bezahlen. Selbst wenn, wäre der Erfolg nicht garantiert. Bester Mann! Egal, was die rechten Vollidioten und islamisten sagen.. er ist und bleibt ein Held

George Soros und GAM: Auch Pleiten gehören zum Geschäft «George Soros steigt bei GAM ein», so oder so ähnlich lauteten am Freitag die Schlagzeilen. Tatsächlich dürfte der berühmt-berüchtigte Investor kaum davon gewusst haben. Denn er könnte die Beteiligung aus der Portokasse bezahlen. Selbst wenn, wäre der Erfolg nicht garantiert. Bester Mann! Egal, was die rechten Vollidioten und islamisten sagen.. er ist und bleibt ein Held

Rivella übernimmt Zürcher Start-up-Firma Der Aargauer Getränkehersteller will seine Position auf dem Schweizer Getränkemarkt ausbauen.

Überfall auf Zürcher LGBT-Aktivisten Vier junge Männer haben einen Stand verwüstet von Leuten, die für Toleranz warben. Mohammed, Achmed?

Mörgeli mischt sich in die Zürcher Spitalpolitik ein Im Streit um die Behandlung von Knochentumoren hat sich der SVP-Hardliner zum Sprachrohr der Uniklinik Balgrist gemacht.

Sixus: Firma von Fussball-Weltmeister Philip Lahm vor dem Aus - Blick Im Sport war er eine Grösse, als Geschäftsmann gibt er nun klein bei: Der zweifache Weltmeister Philipp Lahm hat seine Kosmetikfirma in den Sand gesetzt. Die Folge: 20 Entlassungen und eine Traditionsmarke auf Sparflamme. Fussballer sind dumm!

Strache: Das sagt der Kronen-Chefredaktor zum Skandal-Video Im Skandal-Video, das zu einer Regierungskrise in Österreich geführt hat, war auch die Übernahme der einflussreichen «Kronen-Zeitung» Thema. Jetzt äussert sich der geschäftsführender Chefredaktor Klaus Herrmann.

Strache-Skandal – Jan Böhmermann sorgt mit Countdown für Wirbel Der Satiriker Jan Böhmermann wusste vom Ibiza-Video, längst bevor es ein politisches Beben in Österreich auslöste. Eine mysteriöse Internetseite sorgt nun für neue Spekulationen.

Kanzler Kurz vermutet hinter dem Skandal-Video seinen Feind - Blick Vor zwei Jahren wollte die SPÖ Sebastian Kurz mit einer Schmutzkampagne schaden. Dahinter steckte der Politologe Tal Silberstein. Kurz vermutet ihn auch hinter dem Skandal-Video von Ibiza – ohne dafür Belege zu liefern. Whois der Countdowndomain: Ach, die gehören ja zu Böhmermann..... Habt ihr eigentlich schon bei BTFcologne nachgefragt ob sie für den Sturz der österreichischen Regierung verantwortlich sind?

Die wichtigsten Fragen zum Video-Skandal der Österreicher - Blick Nach dem Rücktritt von Ösi-Vizekanzler HC Strache rätseln alle: Wer steckt hinter dem heimlich gedrehten Ibiza-Video? BLICK beantwortet die wichtigsten Fragen zum Skandal-Clip. Durchaus denkbar. Das war eine ganz miese linke Nummer. Wie es aussieht haben Linksgrüne nur darauf gewartet. Zuerst eine niederträchtige Falle stellen, dann zwei Jahre lang auf den passenden Moment warten und dann mithilfe der Presse zuschlagen. Tatsache ist, dass das Video gedreht wurde bevor Strache Vizekanzler wurde. Er wurde erst im Dezember 2017 Vizekanzler. Ihr seht Philipp Ruch als Philosophen...? 😳 Für einen, der schon mal zu Mord an Andersdenkenden aufruft, etwas gar viel Schönfärberei. Aber hey, wenn man politisch auf derselben Seite steht, ist das natürlich verständlich...

Missgeschick bei Meisterfeier - Ronaldo schlägt Sohnemann den Pokal ins Gesicht Cristiano Ronaldo ist bei den Feierlichkeiten zur gewonnenen italienischen Meisterschaft ein kleines Malheur passiert.

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 Mai 2019, Samstag Nachrichten

Vorherige nachrichten

Reisecar-Crash am Gotthard – zwei Verletzte - Blick

Nächste nachrichten

Great Barrier Reef, Australien: Uber bietet U-Boot-Fahrten an - Blick
Reisecar-Crash am Gotthard – zwei Verletzte - Blick Great Barrier Reef, Australien: Uber bietet U-Boot-Fahrten an - Blick