Für gefährdete Familien - Roger und Mirka Federer spenden 1 Million Franken

Federer, Maestro, Tennis

Der Tennisstar und seine Frau setzen sich für Familien in der Schweiz ein und hoffen, dass andere ihrem Beispiel folgen.

Federer, Maestro

25.3.2020

Das Ehepaar Federer spendet 1 Million Franken an «gefährdete Familien in der Schweiz». Das gab der Maestro auf seinen sozialen Kanälen bekannt. rogerfederer tennis srftennis

Der Tennis star und seine Frau setzen sich für Familien in der Schweiz ein und hoffen, dass andere ihrem Beispiel folgen.

Das Geld will das Ehepaar Federer an «die am stärksten gefährdeten Familien in der Schweiz» spenden. Das gab der Maestro auf seinen sozialen Kanälen bekannt. Das Paar schreibt zudem, ihr Beitrag sei «nur ein Anfang» und hofft, dass sich «andere anschliessen, um noch mehr bedürftige Familien zu unterstützen». In diesen herausfordernden Zeiten solle niemand zurückgelassen werden, so Federer. Federer folgt damit anderen Sportgrössen, die sich in der Coronakrise bereits spendabel gezeigt haben. Die Fussballer Lionel Messi und Cristiano Ronaldo spendeten beispielsweise beide bereits 7-stellige Beträge an Krankenhäuser. Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an, Link öffnet in einem neuen FensterThese are challenging times for everyone and nobody should be left behind. Mirka and I have personally decided to donate one million Swiss Francs for the most vulnerable families in Switzerland. Our contribution is just a start. We hope that others might join in supporting more families in need. Together we can overcome this crisis! Stay healthy! Dies sind herausfordernde Zeiten für uns alle und niemand sollte zurückgelassen werden. Mirka und ich haben beschlossen, persönlich eine Million Schweizer Franken für die am stärksten gefährdeten Familien in der Schweiz zu spenden. Unser Beitrag ist nur ein Anfang. Wir hoffen, dass sich andere anschließen, um noch mehr bedürftige Familien zu unterstützen. Gemeinsam können wir diese Krise überwinden! Bleibt gesund! Nous vivons une période difficile pour nous tous et personne ne doit être laissé pour compte. Mirka et moi avons décidé de personnellement faire don d'un million de francs suisses aux familles les plus défavorisées en Suisse. Notre contribution n'est qu'un début. Nous espérons que d'autres se joindront à nous pour aider encore plus de familles dans le besoin. Ensemble, nous pouvons surmonter cette crise! Restez en bonne santé!, Link öffnet in einem neuen Fenster Ein Beitrag geteilt von Roger Federer, Link öffnet in einem neuen Fenster (@rogerfederer) am Mär 25, 2020 um 4:33 PDT Am letzten Freitag hatte sich Federer erstmals im Rahmen der Corona-Krise geäussert. Er folgte auf Instagram der Challenge von Bundesrat Alain Berset. «Wir müssen das seriös nehmen, unglaublich seriös. Wir müssen dieses Virus bekämpfen, und es ist momentan wichtiger denn je, dass wir uns alle gegenseitig helfen», sagte Federer auf Instagram. Nun setzt er diesen Aufruf persönlich in Form einer Spende um. 02:57VideoSchweizer Sport-Grössen folgen Bersets Aufruf Aus Sport-Clip vom 21.03.2020. abspielen Weiterlesen: SRF Sport

rogerfederer schön, wöri au, de chanis vode stüre abzie rogerfederer Danke Roger! Nicht nur eine grossartige Tennisfamilie, sondern auch gute Menschen. Chapeau👍👏😊 srfnews rogerfederer Bravo - die sind ein tolles Vorbild - oder nicht, Herr Blocher? rogerfederer Gut, dass er etwas spendete. Aber es ist eher für PR-Marketing, oder? 1 Mililon Franken ist nicht mal 0.15% seines geschätzten jährlichen Werbung-Einkommens, d.h. weniger als 15 Rappen je 100 Franken. Er könnte sicher viel mehr tun.

srfnews rogerfederer Chapeau.💑 Andere können nun dem Beispiel folgen. srfnews rogerfederer Gut, dass er etwas spendete. Aber es ist eher für PR-Marketing, oder? 1 Milion Franken ist nicht mal 0.15% seines jährlichen geschätzten Werbung-Einkommens, d.h. weniger 15 Rappen je 100 Franken. Er könnte sicher viel mehr tun.

srfnews rogerfederer Sehr schön. Senkt immerhin die steuerliche Belastung. ... srfnews rogerfederer Was heisst für rogerfederer an die ärmsten Familien? An Sozialgeld bezüger wo ihr monatliches einkommen gesichert ist. Oder qn Familien wo beide Eltern arbeiten und das geld trotzdem kaum reicht?schongarnicht mit Kurzarbeit oder Eltern EO.

srfnews rogerfederer Das reicht höchstens für 5 Paletten Klopapier in der Schweiz srfnews rogerfederer DIE SCHWEIZ BRAUCH MEHR R.F`S...:D srfnews rogerfederer Danke - hoffe das sich Andere mit viel Erfolg diesem Beispiel anschliessen - z.Bsp. Familie Blocher

Kein Olympia, keine Einnahmen - Harting: «Für Olympioniken ist es eine Katastrophe»Robert Harting zeichnet nach der Verschiebung der Olympischen Spiele ein aus Sportlersicht düsteres Bild. olympia2020 tokyo2020

Frankreich und Deutschland blockieren weiter Schutzmasken für die SchweizDie EU-Kommission hat die EU-Staaten angewiesen, Lieferungen von Schutzmaterial in die Schweiz nicht mehr zu blockieren. Doch in der Krise zählt das Machtwort aus Brüssel wenig. morvjn Von einen Deutschen. Sorry Schweiz. Es scheint unsere Politiker könnten besonders Ehrenlos sein 😢 E noi siamo ancora qui ad aspettare senza mascherine! Bastardi! Wir werden es nicht vergessen...

Krisen-Management der Uefa als Vorbild für die EUDie Uefa hat die EM um ein Jahr auf Sommer 2021 verschoben. Präsident Aleksander Ceferin rechnet deshalb mit Millionen-Verlusten für seinen Verband.

Für Test täuschen Corona-Simulanten Symptome vorCorona-Tests sind nur für bestimmte Personen vorgesehen. Simulanten versuchen deshalb, Arztpraxen und Spitäler auszutricksen. Der test sollte für jeder zugänglich sein. Die sind wirklich krank aber nicht am Virus ......... Warum darf nicht jeder auf Wunsch getestet werden ? Warum werden nicht genug Test-Kits bereitgestellt ?

EU ist schlecht gerüstet für den PropagandakriegBeim Kampf gegen das Corona-Virus geht es auch um Geopolitik und um die globale Machtverteilung für den Tag danach. Ein etwas hilfloser Versuch, das Versagen der EU vorallem im Bereich der materiellen Unterstützung und die Konfiskationen von Warenlieferungen reinzuwaschen. Vom Vorwurf, China bezichtige Italien des Ursprunges, habe ich nur hier gelesen. Anbei die Aufgaben der zentralen Europäischen Gesundheitsagentur. Da kann man nur sagen: Strukturen, die man nicht aufgebaut hat, können dann auch nicht helfen. EU COVID19 Rechtspopulismus

USA kürzen Hilfen für Afghanistan um 1 MilliardeDie USA sehen die Beziehungen zu Afghanistan als «beschädigt» an. Grund ist ein anhaltender Streit nach den Präsidentschaftswahlen vom vergangenen Jahr.



«Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht»

Jeder dritte Schweizer hat ein erhöhtes Corona-Risiko

Alle wollen den Bauern helfen

De Song vom Tag - Das Cover eines Covers: John Legends «Actions»

Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs

Die Wanderarbeiter sind auf dem langen Marsch nach Hause

In New York stirbt alle 14 Minuten ein Mensch an den Corona-Folgen

Schreibe Kommentar

Thank you for your comment.
Please try again later.

Neuesten Nachrichten

Nachrichten

25 März 2020, Mittwoch Nachrichten

Vorherige nachrichten

Corona-News aus der Schweiz - Kein Beachvolleyball bis Ende Mai

Nächste nachrichten

Liechtensteinerin tritt zurück - Weirathers Karriere: Auch ohne Happy End ein Märchen
Corona-Umfrage: Brauchts jetzt Lockerungen? Wenn Singen tötet | NZZ Supermärkte sollen auch am Sonntag öffnen Audio & Podcasts - SRF Am Beginn der Corona-Epidemie: Südkorea und sein Sektenwesen Militär hebt Urlaubsstopp wieder auf Jetzt werden die Kondome knapp EU-Staaten fordern Sanktionen gegen Ungarn Statt zu hamstern könnten wir uns jetzt auch von Dingen trennen «Die Krise öffnet die Augen für manchen Irrtum» Kreuzfahrtschiffe suchen verzweifelt nach Hafen Wie die Krise inszeniert wird
«Die Schutzmaskenpflicht löst das Problem nicht» Jeder dritte Schweizer hat ein erhöhtes Corona-Risiko Alle wollen den Bauern helfen De Song vom Tag - Das Cover eines Covers: John Legends «Actions» Die stillgelegte Sauerstoff-Fabrik des Militärs Die Wanderarbeiter sind auf dem langen Marsch nach Hause In New York stirbt alle 14 Minuten ein Mensch an den Corona-Folgen Machen wir auch nach der Krise noch Homeoffice? Fester Tagesablauf und täglich Sport: Was sich aus dem U-Boot-Alltag für die Isolation lernen lässt Zahl der bestätigten Fälle steigt auf über 16'000 Schwangere am Flughafen Zürich abgewiesen Museum wegen Coronavirus geschlossen – Diebe stehlen Van Gogh