Freiwillige ersetzen den Staat – Armee der Besenträger will den Libanon aufräumen

Beiruts Bürger stemmen die jüngste Katastrophe so wie alle anderen Krisen zuvor. (Abo)

09.08.2020 22:00:00

Beiruts Bürger stemmen die jüngste Katastrophe so wie alle anderen Krisen zuvor. (Abo)

Beiruts Bürger stemmen die jüngste Katastrophe so wie alle Krisen zuvor: in Eigenregie, mit Improvisation und viel Solidarität. Von ihrer Regierung haben sie genug.

Publiziert heute um 17:27 Uhr1 KommentarAufmarsch der Besen- und Schaufelträger: Viele Beiruter haben aus eigenen Stücken begonnen, ihre Stadt aufzuräumen.Foto: Elizabeth Fitt (Dukas)Als die Sonne im Smog hinter dem zerstörten Getreidesilo versinkt, wirkt Mark Darido fast gelöst. In der Nähe des Hafens machen Schaulustige ihre Selfies, umgeben von einer apokalyptisch anmutenden Katastrophenlandschaft. Noch voller ist es in der Rue Armenia, einige Ruinenreihen weiter. Tausende junge Menschen schieben sich über die Hauptstrasse in Beiruts Ausgehviertel Gemmayze, fast wie an einem ganz normalen Freitag. Hallo hier, Faust-Check dort. Es ist ja Corona-Zeit.

Coronavirus: Die Welt im Notstand – alle News im Liveticker Hoffen auf Schnelltests – Spitäler müssen nicht dringende Eingriffe wieder verschieben Belgien beruft Transfrau zur Vize-Ministerpräsidentin - Blick Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Podcast «Fux über Sex»: Darf man noch Komplimente machen? - Blick

Warum gehen Komplimente so oft schief? Können wir nicht richtig mit positivem Feedback umgehen? Sollte man lieber andere Komplimente machen oder es gleich bleiben lassen? Das und mehr in der aktuellen Folge «Fux über Sex».

Leitartikel zur Seuchenbekämpfung – Öffnet den Datentresor!Der verkrustete Umgang mit Daten behindert den Kampf gegen Corona. Der Bund muss den Datenschutz toleranter auslegen – und aufhören, sich dahinter zu verstecken. Seuche? Oh Mann, jetzt habt ihr den Vogel abgeschossen. Corona-Seuche? Sowas von lächerlich! Die weltweite Corona-Kampagne hat genau das zum Ziel: den Datenschutz aufweichen und Bürger vermehrt zu überwachen. Dafür das ganze Contact Tracing etc. Das nennt sich Schock-Doktrin. Regelungen oder gar Grundrechte werden abgeschafft, mit der Begründung, dass die Abschaffung der einzige Ausweg aus dieser Krise sei. Der «gläserne Bürger» als Preis fürs unser Überleben ...

Coronavirus: Die Welt im Notstand – alle News im LivetickerAlle News zum Coronavirus in der Schweiz und weltweit, aktuelle Zahlen und Entwicklung in den Kantonen. Dümmer gehts nimmer! Ich denke es wird nicht mehr nötig sein,wenn Masken knapp werden. PS selbstgenähte bringen so gut wie Null Paris, «das Nest der Menschenrechte», verkommt zum Zentrum eines Gesundheits-Autoritarismus. Schade, machen die Franzosen mit.

Verstärkungen aus Übersee - Verspäteter NHL-Start kommt Schweizer Klubs zupassUm im Spielrhythmus zu bleiben, bestreiten einige Schweizer NHL-Exporte den Saisonstart in der NationalLeague. NL eishockey srfhockey

Bilanz zur Amtszeit – Trump, der ZerstörerWie Donald Trump seit bald vier Jahren die Demokratie, den Staat und dessen Institutionen beschädigt. Das erschütternde Resultat seiner Präsidentschaft. ich will kein abo Ihr (TA) schreibt immer wieder über Trump schlecht, habt ihr viel von KPCh Geld erhalten, oder wo bleibt die Neutralität der Medien hin!? Wenn der Tagi soviel schlechtes über Trump schreibt, macht er wahrscheinlich viel richtiges.

Top-Banker Khan lässt sich in UBS-Karosse in die Ferien chauffierenIqbal Khan beansprucht für seine Ferien mit der Familie die Firmen-Limousine der UBS – samt Chauffeur. Laut UBS bezahlt der Banker den Fahrdienst selber. Unglaublich Na irgendwie müssen doch die vielen Gelder, die sie uns vorenthalten verprasst werden!!! A typical non-story.

Wichtiger Entscheid in Kabul – Afghanische Ratsversammlung beschliesst Freilassung von TalibanDie Massnahme soll der Beginn von Friedensgesprächen und das Ende des Blutvergiessens ermöglichen. Die Gefangenen gelten als besonders gefährlich.