Frauen und Formel 1 – Und dann diese Frage: «Ist sie die heisseste Fahrerin?»

Motorsport ist Männersport – und doch gibt es sie, die Fahrerinnen, Strateginnen und Teamchefinnen. Vier Frauen erzählen von ihren Erfahrungen in der Machowelt.

09.05.2021 18:52:00

Motorsport ist Männersport – und doch gibt es sie, die Fahrerinnen, Strateginnen und Teamchefinnen. Vier Frauen erzählen von ihren Erfahrungen in der Machowelt. (Abo)

Motorsport ist Männersport – und doch gibt es sie, die Fahrerinnen, Strateginnen und Teamchefinnen. Vier Frauen erzählen von ihren Erfahrungen in der Machowelt.

11 KommentareSchnelle Liechtensteinerin: Formel-W-Fahrerin Fabienne Wohlwend.Foto: Maja Hitij (Getty Images)Fabienne Wohlwend (23), Profi-RennfahrerinDie zierliche Frau im Overall wird in der Garage freundlich begrüsst – und nicht weiter beachtet. Doch als der Teenager die Box nicht mehr verlässt, dämmert es den Mechanikern: Sie ist die neue Rennfahrerin des Teams, sie wird künftig mit dem Ferrari über die Pisten rasen. Die Augen werden gross und grösser. 19 ist Fabienne Wohlwend da, ein Gaststart in Monza für das Schweizer Team Octan 126 in der Ferrari-Challenge steht an. Die Liechtensteinerin steigt in den Rennwagen, an der Boxenmauer stehen Mechaniker, Ingenieure und ihr Vater. Es fällt dieser Satz: «Wow, die schaut ja nicht nur gut aus, die kann ja wirklich etwas.» Wohlwend muss lachen, als sie das erzählt.

Verkehr: Warum generell Tempo 30 in der Stadt Zürich fatal wäre Slowakei: Prozess gegen die Hintermänner im Fall Kuciak Geimpft abreisen - Schweizer bangen wegen Impftermin-Staus um Sommerferien Weiterlesen: SonntagsZeitung »

EM-Quali der Frauen - Volleyballerinnen setzen auf zwei Leuchttürme und viele VariantenDie von Saskia van Hintum trainierten Schweizer Volleyballerinnen gehen zuversichtlich in das EM-Qualifikationsturnier in Minsk. Gegner sind Belarus und Estland.

Revision Sexualstrafrecht - «Ich bin für eine Zustimmungsregel, denn ich wurde von Frauen vergewaltigt»Leon* hatte Sex – ohne, dass er dazu einwilligte. Mit der «Nur Ja heisst Ja»-Lösung würden seine Erlebnisse als sexuelle Übergriffe gelten. Andere Männer äussern laute Kritik am Vorschlag. Wau, von Frauen vergewaltigt ... lol ... Vorallem könnte endlich Missbrauch durch Homosexuelle als Vergewaltigung gelten. Noch immer vermisse ich eine Entschuldigung der Communitiy für die Zeiten wo öffentliche WC, Schwimmbäder, Parkplätze belagert wurden. Hahaha nei chill...... 😂

Kritik an Design-Normen – Der Mann als Mass aller Dinge – das kann für Frauen tödlich seinAutos oder Klimaanlagen werden immer noch für Männer gebaut. Der blinde Fleck auf dem Skizzenblock der Gestalter und Gestalterinnen ist riesig – und muss nun gefüllt werden.

Dieser Rallye-Fahrer zockt sich bis zu 64'000 Euro – dann kommt diese fiese SportfrageLars Grabowski ist Rallye-Fahrer und Bank-Angestellter. Bei Günther Jauch und Wer wird Millionär zockt er sich bis 64'000 Euro. Dann kommt eine Sportfrage.