Mortara, Formele, Diriyah

Mortara, Formele

Formel E in Saudi-Arabien - Mortara bei Saisonauftakt auf dem Podest

Der Genfer fährt im 1. Saisonrennen der Formel E in Diriyah auf den 2. Platz. Nyck de Vries (NED) gewinnt.

26.02.2021 21:34:00

Der Genfer Edoardo Mortara fährt im 1. Saisonrennen der FormelE in Diriyah auf den 2. Platz. Nyck de Vries (NED) gewinnt.

Der Genfer fährt im 1. Saisonrennen der Formel E in Diriyah auf den 2. Platz. Nyck de Vries (NED) gewinnt.

Edoardo Mortara, wie De Vries mit Mercedes-Power unterwegs, fuhr zum 4. Mal in seiner Formel-E-Karriere (seit 2017) aufs Podest. Die Basis dazu legte der Genfer kurz vor der 1. Safety-Car-Phase, als er mit einem grandiosen (und riskanten) Manöver 2 Fahrer überholte und von Position 5 auf Platz 3 vorstiess. «Ich bin äusserst zufrieden mit meinem Rennen», so Mortara, «hoffentlich gelingen mir künftig regelmässiger derartige Klassierungen und Rennen.»

Tausende Impfkritiker missbrauchen Herzstillstand von Christian Eriksen Jetzt spricht Nati-Star Manuel Akanji - «Unsere Haare und Autos haben keinerlei Einfluss auf die Leistung» Interesse an Gesundheitsdaten - Chefs wollen wissen, wer geimpft ist Weiterlesen: SRF Sport »

News aus dem Motorsport - Formel-E-Fahrer Mortara mit Unfall – Buemi scheidet ausDer Italo-Schweizer Edoardo Mortara verpasst nach dem Podestplatz am Freitag das 2. FormelE-Rennen der Saison in Diriyah wegen eines Unfalls im 3. freien Training. srfsport srfGP

Weitere Sport-News des Tages - Mortara in der Formel E als einziger Schweizer in den Top 10Edoardo Mortara fährt als einziger des Schweizer Trios beim 2. Rennen des FormelE-Wochenendes in Valencia in die Top 10. srfGP

Formel-1-Saison 2021 – Hamilton fährt nicht mehr für den Titel – behauptet erIn Bahrain geht es am Sonntag los. Der siebenfache Weltmeister überrascht mit einer Aussage, der vierfache mit einer Glatze. Fragen und Antworten zur Saison 2021.

Formel 1: Der Name Schumacher ist zurück – durch MickMick Schumacher, Sohn des Rekordweltmeisters Michael Schumacher, gibt in Bahrain seinen Formel1-Einstand. Die Erwartungen in der Branche sind riesig, doch er sagt: «Es geht für mich darum, maximal zu lernen.» NZZSport

Red Bull Racing: Die Partytruppe hat die Formel 1 verändertGelingt es in dieser Saison, die Dominanz von Mercedes zu durchbrechen? Red Bull Racing muss 2021 aus eigener Kraft um den Titel mitfahren, sonst kann der als Jahrtausendtalent geltende Max Verstappen das Team dank einer Ausstiegsklausel verlassen.