«Finde ich ungerecht» – Alain Berset attackiert Hochschule wegen kostenpflichtiger Corona-Tests

«Ich finde das ungerecht»: Alain Berset attackiert Hochschule wegen kostenpflichtiger Corona-Tests für Studierende.

25.10.2021 19:22:00

«Ich finde das ungerecht»: Alain Berset attackiert Hochschule wegen kostenpflichtiger Corona-Tests für Studierende.

Am Rand seines Auftritts an der Uni Zürich kritisierte Alain Berset die ZHAW, weil die Hochschule keine Gratis-Pooltests anbietet. «Dafür habe ich null Verständnis», so der Gesundheitsminister zu einer Studentin, die ihn filmte.

Hier kritisiert Alain Berset die ZHAW im Gespräch mit einer Studentin scharf.Video: 20min/nkDarum gehtsDie Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) bietet keine repetitiven PCR-Pooltests für ungeimpfte Studierende an.

Keine Nachteile für Geimpfte – Ex-BAG-Vize will Omikron-Quarantäne und Maskenpflicht nur für Ungeimpfte Infektiologe zu neuen Massnahmen – «Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu» Covid im Ausland - Deutschland erklärt Schweiz zu Corona-Hochrisikogebiet

Dafür hat nicht einmal Gesundheitsminister Alain Berset Verständnis: «Ich finde das auch ungerecht», sagte er am Mittwoch am Rand seines Auftritts an der Uni Zürich zu einer ZHAW-Studentin.Die 24-Jährige sagt zu 20 Minuten, sie bleibe auf den Testkosten sitzen: «Es gibt keine Online-Angebote.»

Man habe verschiedene Szenarien geprüft und habe sich aufgrund dessen gegen repetitive Pooltests entschieden, sagt eine ZHAW-Sprecherin.Viele Schweizer Unis und Hochschulen haben eineZertifikatspflichteingeführt. Deren konkrete Umsetzung für ungeimpfte Studierende ist aber sehr unterschiedlich (siehe Box) – die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) etwa übernimmt nur die Testkosten für präsenzpflichtige Veranstaltungen und bietet keine repetitiven Pooling-Tests an. headtopics.com

Dafür hat nicht einmal Gesundheitsminister Alain Berset Verständnis: «Ich finde das auch ungerecht», sagte er am Mittwoch am Rand seines. Eine ZHAW-Studentin sprach den Bundesrat nach seiner Rede an und zeichnete die Konversation auf Video auf (siehe oben).

«Das muss Berset interessieren»Der Gesundheitsminister sagte weiter, er habe «null Verständnis» für die ZHAW: «Diese repetitiven Tests sind sehr einfach zu organisieren und der Bund übernimmt alle Kosten.» Für die Schule könne das ein Riesenvorteil sein. Bersets Innendepartement bestätigt gegenüber 20 Minuten die Echtheit der Aufnahmen.

Die 24-jährige ZHAW-Studentin, die Berset angesprochen hat, studiert am Departement für Angewandte Linguistik. Sie befindet sich in einer verzwickten Situation, wie sie sagt: «Einerseits sind unsere Veranstaltungen offiziell nicht präsenzpflichtig, andererseits gibt es auch keine Online-Angebote.» So bleibe sie auf den Testkosten sitzen.

Sie sei froh, dass sie mit dem Bundesrat habe sprechen können, sagt die Studentin: «Die Situation an der ZHAW ist ernst, das sollte Alain Berset interessieren.» Die Schuldirektion blocke ab, wenn es um repetitive Pooltests gehe. Und auch von der Studentenorganisation «Alias» wünsche sie sich mehr Unterstützung. headtopics.com

20 Minuten macht den Test – Bund ausgetrickst – so einfach kaufen sich Ungeimpfte ein Covid-Zertifikat Bars und Clubs – «Die Erleichterung ist gross» Debatte über Impfpflicht – Die Schweiz tastet sich an ein Tabu heran

Intervention bei Schulleitung«Alias»-Co-Präsident Serafin Curti wehrt sich gegen die Kritik: «Wir setzen uns durchaus ein – können aber nicht immer alle Studis glücklich machen.» Die Studierendenorganisation unterstütze die Zertifikatspflicht: «Es braucht aber Gratistests während einer Übergangsfrist, Testmöglichkeiten vor Ort und ein Grundangebot für Studierende ohne 3G-Status. Dieses Grundangebot sei vereinzelt noch nicht gut genug», sagt Curti: «Das haben wir der Hochschulleitung aber bereits mitgeteilt.»

Bei der ZHAW heisst es, man biete Studierenden ohne gültiges Covid-Zertifikat Alternativen zum Präsenzunterricht an. «Die Studiengangsleitung und die Dozierenden entscheiden, welche das sind», so Sprecherin Fabienne Trümpi.«Verschiedene Varianten geprüft»

Es gebe Testmöglichkeiten in Winterthur, Wädenswil und Zürich, so Trümpi weiter. Die ZHAW übernehme die Kosten bei Modulen mit Präsenzpflicht, bei denen keine Online-Alternativen angeboten werden könnten: «Darunter fallen etwa Laborarbeiten.»

Man habe verschiedene Szenarien geprüft und habe sich aufgrund dessen gegen repetitive Pooltests entschieden, sagt die Sprecherin. Zu konkreten Vorwürfen könne man keine Stellung nehmen.Unis handhaben Corona-Tests unterschiedlichUnis und Hochschulen können sich – wie auch Unternehmen oder Vereine – für repetitive PCR-Pooltests anmelden. Die Kosten dafür übernimmt der Bund. Bei den Spucktests werden maximal zehn Speichelproben zu einem Pool zusammengeführt, der dann auf das Coronavirus getestet wird. headtopics.com

Mehrere Schweizer Hochschulen haben solche Programme, etwa die Uni Zürich, die Hochschule Luzern oder die Fachhochschule Graubünden. Die Unis Basel und Bern sowie die Fachhochschule Nordwestschweiz bieten allen ungeimpften Studierenden auf eigene Kosten Corona-Tests an. Gar keine Zertifikatspflicht gilt etwa an der Pädagogischen Hochschule St. Gallen.

Weiterlesen: 20 Minuten »

Jetzt macht er eins auf Gutmensch..? Interessant, wie finanzieren diese Hochschulen die Tests? Der Steuerzahler ist, wie fast immer, der Dumme. Mit diesem Werkzeug das er allen gab musste er damit rechnen…. Klar kostenlos ist toll, aber wer bezahlt dann ? Am Ende mit den Schulgebühren usw. Aber eben…. Mal was einführen ohne fertig zu denken…..

Wurzel des Übels ist natürlich nur das ungerechte covidzertifikat. AM 28.11. CovidGesetzNein Was? Er attackiert? Muss jetzt vielleicht die Polizei eingeschaltet werden und die Hochschulen beschützen? Berset à pété un fusible, il faut que toute cette mascarade s'arrête. C'est au peuple à changer ce gouvernement.

Was für ein Idiot! Wer hatte denn die kostenpflichtigen Tests eingeführt? Berstet auf Stimmenfang? 🤔 Hä? Dabei wollte der faschist alain_berset das doch Dafür ist Alain verantwortlich! Was für ein zirkus und der idiot adolf berset mittendrin

Berset: «Was ist die Alternative? Mit den Schultern zucken und nichts tun?»Für Alain Berset gibt es keine Alternative zu einer hohen Impfquote und einer neuen Impfoffensive, betont er im Interview mit CH Media. Die 6 wichtigsten Aussagen des Gesundheitsministers. Booster für die Impfwilligen bringt epidemiologisch jetzt mehr. Die Alternative „Schulterzucken“ verwendet der Bundesrat nicht selten. 🤷‍♂️ Bis auch dein Zertifikat abläuft und du die dritte, vierte, fünfte Impfung brauchst? Bitte Gehirn einschalten! NEIN zur Diktatur, NEIN zum COVID-Gesetz.

alain_berset wer hat nochmal die kostenpflichtigen Tests eingeführt? Was soll also diese Verarschung? CovidGesetzNein Führen Sie lieber die 1 G Regel ein... nur Geteste (gratis), egal ob geimpft oder nicht. Das wäre eine gute Lösung. Pandemie beenden wäre noch vernünftiger! Der solls mal bei mir versuchen, denn da wäre Er an der falschen Adresse!!!

Zuerst empfiehlt Alain Berset, dann tadelt er. L'État c'est moi Natürlich kenn Berset die Situation von Studenten. Er ist aber auch nicht dumm und weiss, was er antworten muss, um das Gespräch schadlos beenden zu können. Wird er sich der Sache annehmen? Natürlich nicht. Ich versteh es immernoch nicht. Genesen, 2x geimpft ist man ja auch nicht geschütz warum quellt man Leute die ungeimpft sind?

Die Zertifikatspflicht allgemein ist nicht nur ungerecht, sondern Unrecht! Aber so haben sie es gewollt im Bundesrat. Darum Nein am 28. November zum Covid19Gesetz Was für ein idiot ! Er selbst hat keine cojones und bückt sich vor den Hirnlosen. Deswegen müssen die Hochschulen handeln. lockdownfürnichtgeimpfte

Ja aber halt mal. War es nicht der Bundesrat welcher Gratis-Tests gestoppt hat? Halten die uns für komplett Hirntot? Als ob wir nicht weiter als eine Woche zurückdenken könnten. Es,geht nicht um Schikane. Sondern um die Gesundheit aller Studenten wer das nicht kapiert lernt es nicht das Corona mivjt harmlose ist besonders die Varianten die vorhanden sind ok.

Rückblick statt Jubiläum - Ein Überflieger stellt alle in den Schatten an den Swiss IndoorsDie 1970 gegründeten Swiss Indoors müssen wegen Corona weiter auf das 50-Jahre-Jubiläum warten. Um die Wartezeit zu überbrücken, blicken wir auf vergangene Ausgaben zurück. srftennis

Er hat selber die Tyrannei eingeführt…er muss zurücktreten. Ohne wenn und aber. Zertifikat Schmerzifikat Lügendiktat. Das esch a Frechheit was do no innerhalb vo dene Chreise ablouft. Jetzt ou no d Biödeg torpediere. Bald lebe mer norno unter impfgstüüeete Freichirchler vom Berset ond senere Verbrecherbandi feggednech

Switzerland today. 1. Right to pay taxes 2. Right to pay fines 3. Right to pay for tests :))))) Hat nicht er diese Ungerechtigkeit eingeführt? Er bzw. der Bundesrat hat die Zertifikatspflicht eingeführt. Weshalb sollten die Unis oder Kantone für die Kosten von Tests aufkommen? Macht null Sinn. Die Ungerechtigkeit hat er zu verantworten.

Der Schöpfer der Ungerechtigkeit findet 'etwas' daran ungerecht? Pfeiffe! Mit dem Zertifikat schafft man sich einzig und allein unnötige Probleme. Bevor die Hose voll war das die Abstimmung für ihn flopt fand ers noch gut und verkündete vollmundig 'jeder kann sich impfen'. Sorry, wer auf Pinocchio noch reinfällt ist nicht mehr zu retten.

Wieso? Müsste man Sie jetzt plötzlich wieder gratis machen für die überstudierte Möchtegern Elite in der Schweiz. Was ist das nur für ein Hohlkopf dieser Berset? An Arroganz nicht mehr zu übertreffen!

Berset: «Was ist die Alternative? Mit den Schultern zucken und nichts tun?»Für Alain Berset gibt es keine Alternative zu einer hohen Impfquote und einer neuen Impfoffensive, betont er im Interview mit CH Media. Die 6 wichtigsten Aussagen des Gesundheitsministers. Booster für die Impfwilligen bringt epidemiologisch jetzt mehr. Die Alternative „Schulterzucken“ verwendet der Bundesrat nicht selten. 🤷‍♂️ Bis auch dein Zertifikat abläuft und du die dritte, vierte, fünfte Impfung brauchst? Bitte Gehirn einschalten! NEIN zur Diktatur, NEIN zum COVID-Gesetz.

Ein Hochschulabschluss ist eben kein Garant für intelligentes Handeln, korreliert vermutlich nicht einmal damit, wenn man sich heutzutage an den Unis umschaut. Gibt es nicht eine Studentenorganisation die mal ein bisschen Druck machen kann sagt alain_berset Der Druck am Samstag in der Bern_Stadt hat wohl nicht gereicht.

Ja, es ist unfair - generell soll Berset den Hochschulen verbieten, ein Zertifikat zu verlangen. Ha ha, wer glaubt ihm noch? 😅

Trendwende bei Fallzahlen – Experten fürchten harten Corona-Winter wegen Datenchaos beim Tracing\nMit dem Herbst zeichnet sich eine Trendwende bei den Corona-Fallzahlen ab. «Effektives Contact Tracing ist wichtiger denn je», sagt ein Experte – doch die Behörden wissen oft nicht, wo sich Kranke angesteckt haben. Wieso, ist doch normal, Chaos seit Anfang ... Solange man immer noch glaubt, das Zertifikat nützt und die Geimpften keine Spreader sind, ist das Tracing ein absoluter Witz... Was hat die Impfung mit den Temperaturen zu tun? 🤡

«Reverse Culture Shock» oder wieso ich eine Ausländerin in Kanada binIch bin seit zehn Jahren in der Schweiz. Ich darf noch nicht Schweizerin werden, aber bin ich noch 100 Prozent Kanadierin? Bleiben Sie bitte NICHT in Kanada. Sie würden uns fehlen, Emily National!😀

Weitere Sport-News des Tages - Peking-Marathon verschoben – Rekordpreis für Jordan-SneakersDer Marathon von Peking vom kommenden Sonntag wurde wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit verschoben. srfLA