Wimbledon

Wimbledon

Federer freut sich auf 2021 - Geschockte Tennis-Profis nach Wimbledon-Absage

Im Tenniszirkus ist die Betroffenheit nach der Absage gross. Wimbledon prüft nun finanzielle Unterstützung für Spieler.

01.04.2020 23:28:00

Im Tenniszirkus ist die Betroffenheit nach der Absage des Rasenklassikers gross. Wimbledon prüft derweil finanzielle Unterstützungen für Spieler. srftennis

Im Tenniszirkus ist die Betroffenheit nach der Absage gross. Wimbledon prüft nun finanzielle Unterstützung für Spieler.

, Link öffnet in einem neuen FensterDie Absage könnte Federers Hoffnungen auf einen weiteren Titel im Rasen-Mekka schmälern. Der 8-fache Wimbledon-Sieger wird in diesem Sommer 39 Jahre alt. Die Chance, in «seinem Wohnzimmer» noch einmal zu triumphieren, dürfte bis 2021 zumindest nicht grösser werden.

«Lieber Herr Koch, ich habe mich geirrt ...» Baselland hebt Notlage auf Schwarzer stirbt in den USA nach brutalem Polizeieinsatz

Immerhin hat der Maestro seine Teilnahme für nächstes Jahr trotz seines fortgeschrittenen Alters bereits angekündigt. In seiner Story auf Instagram schrieb er zur Freude seiner Fans: «Ich kann es kaum erwarten, nächstes Jahr zurückzukommen!»

Vorfreude auf nächstes Jahr umso grösserAuch andere Tennis-Grössen haben sich enttäuscht über die Absage gezeigt. Die 7-fache Siegerin Serena Williams ist «schockiert», Petra Kvitova schreibt: «Ich werde es vermissen, auf dem wunderschönen Rasen zu spielen.»

Angelique Kerber, die 2018 triumphiert hatte, zeigte sich «natürlich enttäuscht, dass neben Olympia auch Wimbledon abgesagt worden ist». Das Turnier sei jedes Jahr ihr absolutes Highlight. «Aber momentan zählen andere Dinge, die wichtiger sind.»

, Link öffnet in einem neuen FensterEtwas Positives im Entscheid sieht Vorjahressiegerin Simona Halep: «Immerhin kann ich mich jetzt noch länger darauf freuen, meinen Titel zu verteidigen», so die Rumänin, die aber gleichzeitig ihre Enttäuschung zum Audruck brachte.

Für einige Spieler wird es engDie Wimbledon-Absage hinterlässt aber nicht nur enttäuschte Spieler, sondern sorgt bei einigen auch für Existenzängste. Viele Spieler, die sich vom Ranking her für ein Grand-Slam-Hauptfeld qualifizieren, sind auf die Preisgelder angewiesen, wie SRF-Experte Heinz Günthardt bestätigt.

Weiterlesen: SRF Sport »

Wie bitte? Millionenschweren Tennisspielern in der 🦠-Krise noch mehr Geld nachschiessen? 1.April? 🤔

Der Tennis-Klassiker in Wimbledon fällt aus Wimbledon 2020 findet nicht statt. Die Pandemie führt zur ersten Absage der traditionsreichen Championships seit 1945.

Der Tennis-Klassiker in Wimbledon fällt aus Wimbledon 2020 findet nicht statt. Die Pandemie führt zur ersten Absage der traditionsreichen Championships seit 1945.

Plötzlich wird Katar 2022 zum Glücksfall2020 sollte ein erstklassiges Sportjahr werden – längst ist klar, dass nichts wie geplant wird. Vieles wurde um ein Jahr verschoben. Doch was ist mit den Events, die 2021 ohnehin schon geplant waren?

Der Tennis-Klassiker in Wimbledon fällt aus Wimbledon 2020 findet nicht statt. Die Pandemie führt zur ersten Absage der traditionsreichen Championships seit 1945.

Der Tennis-Klassiker in Wimbledon fällt aus Wimbledon 2020 findet nicht statt. Die Pandemie führt zur ersten Absage der traditionsreichen Championships seit 1945.

Federers Knie scheint zu halten++Sport++ Erste Schläge im Schnee: Roger Federer zeigt sich sechs Wochen nach seiner Knie-OP beim Tennis spielen.