EVZ-Hofmann: «Neuer Vertrag? Nächste Woche verhandeln wir» | zentralplus

13.01.2022 19:38:00

Noch keinem EVZ-Neuzugang ist in diesem Jahrtausend ein so grosser medialer Bahnhof bereitet worden wie Grégory Hofmann. Das zeigt, welche sportliche

Grégoryhofmann, Evz

Noch keinem official_ EVZ -Neuzugang ist in diesem Jahrtausend ein so grosser medialer Bahnhof bereitet worden wie GrégoryHofmann. Der 29-jährige Goalgetter steigt so bald wie möglich in die Zuger Mission Titelverteidigung ein. hf_zug EVZ

Noch keinem EVZ -Neuzugang ist in diesem Jahrtausend ein so grosser medialer Bahnhof bereitet worden wie Grégory Hofmann. Das zeigt, welche sportliche

«Was denken Sie denn?», gab Grégory Hofmann die Frage schlagfertig an den Chronisten von zentralplus zurück. Diese drehte sich darum, ob er schon mit EVZ-Sportchef Reto Kläy über eine vorzeitige Verlängerung seines bis 2023 gültigen Vertrages geredet habe.

Als Vater ändert sich Hofmanns LebenEVZ-Rückkehrer Grégory Hofmann). «Wir haben darüber diskutiert, ob wir unsere Tochter in den USA aufziehen wollen. Aber damit tat sich meine Frau schwer. Die Sprache und die Kultur sind anders als bei uns», erzählt er.

Weiterlesen: zentralplus »

Nach Knatsch ist Feuerwehr Neuheim unter neuer Führung | zentralplusWeil seine Kameraden nicht mit seinem Führungsstil klargekommen sind, tritt Werner Iten nach nur zwei Jahren als Kommandant der FeuerwehrNeuheim zurück. Seit dem 11. Januar hat Christoph Schüle vorerst übernommen.

Britischer Premierminister - Party im Lockdown: Jetzt wird es eng für Boris JohnsonTrotz Entschuldigung gerät der britische Premier Johnson in Bedrängnis. Nächste Woche dürfte entscheidend werden.

Das grosse Leiden: Bars in Zug kämpfen um Gäste | zentralplusPandemie, Massnahmen und Besucherängste: Bars haben derzeit kein leichtes Spiel. zentralplus hat bei Zuger Szenebars nachgefragt, ob bei ihnen derzeit der (geimpfte oder genesene) Bär steppt – oder ob tote Hose herrscht. Bar Gastronomie GastroSuisseCH

Sommaruga: «Der Markt alleine wird es nicht richten» | zentralplusAm 13. Februar stimmt die Schweiz über die Medienförderung ab. Wie Medienministerin Simonetta Sommaruga (SP) im Interview sagt, sollen Online-Angebote zukünftig die Regionen abdecken. Der Markt alleine könne dies aber nicht finanzieren. sp_luzern sp_luzern 😧😧 wahlforschung0 sp_luzern Die Förderung von Online-Medien macht Sinn, aber die angedachte finanzielle Förderungshöhe ist im Vergleich zu der der Zustellung und Frühzustellung viel zu tief. Die Fördermittel für Zustellungen sind meines Erachtens nicht notwendig.

Betrug in Zuger Kloster: Mönch um 100'000 Franken geprellt | zentralplusÜber Jahre hat ein heute 43-Jähriger das Ordensmitglied eines Zuger Klosters aufgesucht und ihm Geld aus dem Kreuz geleiert. Jetzt wird der Mechaniker wegen Betrug verurteilt. Mönch Kloster Zug

Luzerner «Gedichtli-Maa» Lorenz Schaffner ist verstorben | zentralplusDer 53-jährige Schriftsteller Lorenz Schaffner ist von Beiz zu Beiz gezogen, um seine Gedichte unter die Luzerner zu bringen. Damit wurde er in der Leuchtenstadt als «Gedichtli-Maa» bekannt. Am 15. Dezember ist er verstorben.

Bedeutung seiner Rückkehr aus der NHL für die Entscheidung der hiesigen Meisterschaft beigemessen wird.Seit dem 11.Darum geht es: Ein Gartenfest während des Lockdowns im vergangenen Mai bringt den britischen Premier Boris Johnson immer stärker in Bedrängnis.2G hält Gäste von Bars fern Ein ähnliches Bild zeichnet sich im «Juanito’s – Bodega und Bar» in der Zuger Vorstadt ab.

Der 29-jährige Goalgetter steigt so bald wie möglich in die Zuger Mission Titelverteidigung ein. Redaktion Andreas Ineichen «Was denken Sie denn?», gab Grégory Hofmann die Frage schlagfertig an den Chronisten von zentralplus zurück. Redaktion @zentralplus folgen Die Feuerwehr Neuheim hat eine neue Leitung. Diese drehte sich darum, ob er schon mit EVZ-Sportchef Reto Kläy über eine vorzeitige Verlängerung seines bis 2023 gültigen Vertrages geredet habe. Diese Interpretation Johnsons ist einigermassen abenteuerlich – im Vereinigten Königreich herrscht Einigkeit darüber, dass sein Verhalten damals nicht Corona-konform war. «Weil alles kurzfristig ablief, werden die Verhandlungen wohl erst nächste Woche beginnen», bekam der Stürmer eine Vermutung zur Antwort. Zur Seite stehen ihm die Vize-Kommandanten Christof Isele und Virginia Trapasso. Und er quittierte sie mit den Worten: «So ist es. Die ausbleibenden Gäste mache das aber nicht wett.

» Das ist natürlich Musik in den Ohren aller, die den EV Zug im Herzen tragen. Itens Rücktritt überrascht – hatte er die Führung doch erst rund zwei Jahre inne. Die Stimmung in der konservativen Partei von Johnson ist deshalb mies. Grégory Hofmann ist als Tormaschine so begnadet, dass er mit der Unterstützung begabter Teamkollegen Meisterschaften entscheiden kann. So wie letzte Saison an der Seite seines kongenialen Centers Jan Kovar. Iten sei als Kommandant «besonders detailversessen und akribisch», was nicht allen passte. Zum ersten Mal seit 23 Jahren wurden die Zuger wieder Meister. Entsprechend befindet sich Johnson in der schwersten Krise seit Beginn seiner Amtszeit im Juli 2019. Als Vater ändert sich Hofmanns Leben Aber seit seinem Abgang bei der NHL-Organisation Columbus ist klar: Ein neuer Vertrag kommt nur zu Stande, wenn sich seine Frau dort wohl fühlt, wo Grégory Hofmann in Zukunft stürmen und skoren wird. Schweren Stand wegen beliebtem Vorgänger Auf die Probleme mit seinem Führungsstil angesprochen, meint Iten zum Nachrichtenportal: «Es gibt in Feuerwehren immer verschiedene Meinungen, das ist ganz normal. Weder für die Gäste noch für die Barszene.

«Meine Frau liebt Zug», stellt er klar. Die Tessinerin hat er während seiner Zeit beim HC Lugano kennengelernt.» Er möchte sich nun nach der «turbulenten Zeit» wieder vermehrt privaten Zielen widmen.2022. «Ich kann nicht 100 Prozent Leistung erbringen, wenn es mental nicht funktioniert.» EVZ-Rückkehrer Grégory Hofmann Dass sie beide kürzlich Eltern eines Mädchen wurden, hat letztlich dazu geführt, dass Grégory Hofmann seinen Traum von einer NHL-Karriere begrub ( zentralplus berichtete ). Aber er hat sein Bestes gegeben, auch während der schwierigen Pandemiesituation. «Wir haben darüber diskutiert, ob wir unsere Tochter in den USA aufziehen wollen. So entsteht der Eindruck, die Regeln gälten bloss für andere, aber nicht für Johnson und seine Leute.

Aber damit tat sich meine Frau schwer. Verwendete Quellen. Die Sprache und die Kultur sind anders als bei uns», erzählt er. Also zog seine Frau zurück in die Schweiz, als der Geburtstermin näher rückte. Zudem läuft derzeit eine Untersuchung, die insgesamt sieben Feste im Regierungsviertel während des Lockdowns unter die Lupe nimmt. «Bei diesem grossen Moment wollte ich unbedingt dabei sein, darum bat ich Columbus um eine Auszeit», so Hofmann. Es sollte ein Abschied ohne Wiederkehr werden.

«Wenn man Vater wird, ändern sich gewisse Dinge im Kopf», sagt er und ergänzt: «Ich kann nicht 100 Prozent Leistung erbringen, wenn es mental nicht funktioniert. Dann dürfte es für ihn sehr eng werden.» Hofmann hat das Toreschiessen vermisst Grégory Hofmann will seine Familie erleben und geniessen. Darum zog er bei Columbus nach 24 Spielen, zwei Toren und fünf Assists einen Schlussstrich. In der besten Liga der Welt musste er auf kleineren Eisfeldern bisweilen Rollen einnehmen, die nicht seinen Fähigkeiten entsprachen. Er ist nicht der Mann fürs Grobe, der sich dort am wohlsten fühlt, wo man einstecken muss.

Er ist auch nicht für unerbittliche Abwehrarbeit prädestiniert. Stattdessen ist er ein explosiver Läufer mit der Treffsicherheit eines Scharfschützen. Aber welches Team gibt in der NHL eine solche Rolle einem unbekannten und bereits 29-jährigen Schweizer, der keine Lobby in Nordamerika hat? Auf die Frage des zentralplus-Chronisten, ob er in den letzten Wochen und Monaten das Toreschiessen vermisst habe, bricht es aus Grégory Hofmann heraus: «Ja, das habe ich sehr.» Und dabei lächelt und strahlt er so wie ein Kleinkind, das ein Geschenk auspacken darf. EVZ-Ausländer müssen Hofmanns Rückkehr erst verdauen Wann er, der in seinen letzten drei Saisons in der Schweiz immer mindestens 50 Skorerpunkte erzielt hat, wieder im EVZ-Dress auflaufen darf, ist noch offen.

Damit es mit der Vertragsauflösung mit Columbus und der Lizenzierung in der Schweiz klappe, müsse er am Donnerstagnachmittag noch ein paar Meetings absolvieren, beschreibt er den Inhalt seiner nächsten Stunden. «Natürlich müssen unsere fünf Söldner die neue Ausgangslage erst mal verdauen.» EVZ-Sportchef Reto Kläy Der EV Zug spielt am Samstag zu Hause gegen Lugano, am Sonntag bei den ZSC Lions und am Dienstag wieder in der eigenen Arena gegen Biel. Hofmanns überraschende Rückkehr zum EV Zug bedeutet aber auch, dass der aktuell auf Platz 2 klassierte Titelverteidiger nur noch vier Ausländer einsetzen darf, sobald der Meisterschütze wieder spielberechtigt sein wird. «Natürlich müssen unsere fünf Söldner die neue Ausgangslage erst mal verdauen», gibt Sportchef Reto Kläy zu.

«Aber weil die Olympischen Spiele im nächsten Monat auch noch stattfinden werden, ist es aus unserer Wahrnehmung gut, dass wir die Belastung in der Meisterschaft auf verschiedene Schultern aufteilen können.» Der EVZ-Sportchef und seine nächsten Tätigkeitsfelder Weil ihm das Comeback von Grégory Hofmann zwei Aufgaben abgenommen hat, läge der Schluss nahe, dass Reto Kläy in der EVZ-Personalplanung ab sofort eine ruhige Kugel schieben könnte. Schliesslich braucht er sich nicht mehr um die Nachfolge von Marco Müller und die Verpflichtung eines weiteren Ausländers für die Playoffs zu kümmern ( zentralplus berichtete ). Aber dem ist nicht so. Mit Tobias Geisser, der als Verteidiger im Farmteam der Washington Capitals bislang noch keine Chance bekam, sich in der NHL zu zeigen, könnte ein nächstes EVZ-Comeback für nächste Saison anstehen.

Dazu schliesst es Reto Kläy nicht aus, nochmals auf dem Schweizer Markt aktiv zu werden. Und wenn es einen Aufsteiger aus der Swiss League geben sollte, werden ab nächster Saison sechs Ausländer pro Team spielberechtigt sein. Aber der wichtigste Job für den bei den EVZ-Fans hoch angesehenen Sportchef ist es, den Vertrag mit Grégory Hofmann zu verlängern. Nächste Woche geht’s los. Verwendete Quellen Gespräch mit EVZ-Neuzugang Grégory Hofmann Gespräch mit EVZ-Sportchef Reto Kläy Statistiken gemäss Angaben der National League Weitere Quellen .