European Athletics bestätigt – Alex Wilsons Europarekord definitiv nicht anerkannt

Doch kein Europarekord: Alex Wilsons Zeiten über 100 und 200 Meter werden definitiv nicht anerkannt.

25.07.2021 17:56:00

Doch kein Europarekord: Alex Wilsons Zeiten über 100 und 200 Meter werden definitiv nicht anerkannt.

Vor einer Woche lief der Schweizer Sprinter über 100 Meter und 200 Meter Bestzeiten. Nun sind sie endgültig nicht homologiert.

0 KommentareIst nun doch nicht Europarekord-Halter: Alex Wilson.Foto: Urs Flueeler (Keystone)Das Staunen am vergangenen Wochenende war gross, als der Schweizer Rekordsprinter Alex Wilson an einem kleinen Meeting in der Nähe von Atlanta (Georgia) Fabelzeiten über 100 m (9,84) und 200 m (19,89) erzielte. Beide Marken lagen weit unter seinen Bestzeiten, jene im Kurzsprint bedeutete gar die zweitbeste weltweit in diesem Jahr und Europarekord.

Grossteil nicht schlimm: Mehr als 7500 Nebenwirkungen nach Corona-Impfung «Wirkung nimmt ab»: Ösi-Kanzler Kurz lässt sich zum dritten Mal impfen Wegen Impfpflicht: Französisches Spital suspendiert 174 Mitarbeiter - Blick

Wie Swiss Athletics nun mitteilt, werden beide nicht als Rekorde homologiert werden können. Die vom Schweizer Verband zusammen mit World und European Athletics vorgenommenen Abklärungen ergaben, dass die Anforderungen für die Anerkennung in diversen Punkten nicht erfüllt werden. Für die Erzielung eines Europarekordes fehlte am Start das Informationssystem, welches durch die Reaktionszeit einen Fehlstart meldet (für einen Schweizer Rekord ist ein solches nicht nötig).

Beim US-Verband wurden aber noch weitere Abklärungen erbeten. Dieser ist nun nach Rücksprache mit dem Veranstalter und dem Zeitnehmer zum Schluss gekommen, dass er die an diesem Meeting erbrachten Leistungen nicht bestätigen kann. Das Stadion sei nicht nach internationalem Standard homologiert, zudem sei kein Schiedsrichter vor Ort gewesen und es habe auch bezüglich Zeitmessung ernsthafte Probleme gegeben. Diese erläuterte der US-Verband allerdings nicht näher. Swiss Athletics wird deshalb die beiden Leistungen Wilsons nicht in die Wettkampfresultate aufnehmen. headtopics.com

Belinda Bencics und Alex Wilsons langer Weg nach Tokio - Unsere exklusiven Olympia-Dokus Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Die besten Memes und Karikaturen, die unsere Corona-Situation auf den Punkt bringenObacht, geschätzte watson-Userin, geschätzter User: Wenn die Tweets in diesem Artikel nicht prompt angezeigt werden, klicke für unseren hilfsbereiten … Desamii MatCMeier Angesichts der aktuellen Zahlen aus UK und ISR, wäre ich durchaus etwas zurückhaltender. Hab eine bessere Karikatur gefunden.

Pfarrern drohen Klagen, wenn sie Schwule nicht segnen - BlickWeigern sich Pfarrer, Schwule und Lesben zu trauen, können sie eingeklagt werden. Grund ist eine Gesetzesänderung. Da kannst du segnen soviel du willst, es wird keinen Segen geben. Liest doch mal was es benötigt um gesegnet zu werden. Und jetzt geht lesen, hoffe ihr wisst wo die Quelle dieser Information ist. Diskriminierung weil ungeimpft ? Auch verboten ? Darum Nein zur EhefürAlle! Zuerst muss eine Rechtslage geschaffenen werden, welche die Religionsfreiheit garantiert!

Corona in Grossbritannien – Und alle denken: «Nicht schon wieder!»Nach der Aufhebung des Lockdown werden in England rekordhohe Neuinfektionszahlen erwartet. In den Supermärkten leeren sich mancherorts bereits die Regale – wie zu Beginn der Pandemie. Ja wenn der Fotograf den Winkel zumindest so gewählt hätte dass man den normal gefüllten Kasten hintendran nicht sehen kann dann wäre die propaganda Meldung fast perfekt. Ach Schluss mit diesen idioten Thema ….so laufen auf die Strasse , mit diesen gelben schöne Kleider und Schutz …..und lass die anderen in Ruhe …Demokratie ist bald tot

Erste Regierungsbilanz in Israel – Der Abgeordnete Netanyahu macht der Regierung das Leben schwerDer neue israelische Premier Bennett muss noch um Autorität ringen. Die Manöver des früheren Regierungschefs Netanyahu und die fortgesetzte Corona-Krise erschweren dies zusätzlich. (Abo)

Klimaaktivistin und Ex-Manager diskutieren – «Zynisch» – «Wir hätten das Projekt niemals machen dürfen»Ein vermeintlich unpassendes Duo diskutiert über die Klimakrise. Über das Ziel sind sie sich gar nicht so uneinig, die Unterschiede bei der Bereitschaft zu handeln, sind dafür umso grösser. (Abo)

Überfall in Arbon - «Ich dachte, wenn ich jetzt sterbe, kann ich mein Baby nicht mehr sehen»Ein 37-jähriger Mann hat am Donnerstagabend mit einer Waffe in Arbon eine Pizzeria überfallen. Der Inhaber konnte den Mann mithilfe von Verwandten überwältigen. Er schildert seine Eindrücke. Ohhh, wie selbst bedauernswert ... mit leichter Arroganz ... schon ein fast Schweizer ... mit Schweizer Rambo Mentalität! Wenn er erschossen worden wäre ... würde es wohl anders aussehen. Da wäre er anstatt der Hero der Verlierer ... lol ...