EU ehrt russischen Oppositionellen – Kreml-Kritiker Nawalny erhält Sacharow-Preis für Menschenrechte

Nawalny habe grossen Mut bei seinen Versuchen bewiesen, die Wahlfreiheit für das russische Volk wiederherzustellen.

20.10.2021 19:30:00

Nawalny habe grossen Mut bei seinen Versuchen bewiesen, die Wahlfreiheit für das russische Volk wiederherzustellen.

Das EU-Parlament hat den Preis für Demokratie und Menschenrechte an den russischen Oppositionellen Alexei Nawalny vergeben.

9 KommentareAlexei Nawalny während seines Gerichtsverfahrens in Moskau im Februar 2021.Foto: Yuri Kochetkov (Keystone/EPA)Das EU-Parlament hat den diesjährigen Sacharow-Preis für Demokratie und Menschenrechte an den russischen Oppositionellen Alexei Nawalny vergeben. «Nawalny hat grossen Mut bei seinen Versuchen bewiesen, die Wahlfreiheit für das russische Volk wiederherzustellen», hiess es zur Begründung am Mittwoch im EU-Parlament in Strassburg.

Nach EU-Zulassung – Eltern fordern Corona-Kinderimpfung auch in der Schweiz Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und global Sorge wegen B.1.1.529 – Moderna entwickelt Booster gegen Omikron-Variante

Seit vielen Jahren habe Nawalny für Menschenrechte und grundlegende Freiheiten in seinem Land gekämpft. Dieser Einsatz habe er beinahe mit dem Leben bezahlt. Der 45-jährige Kreml-Kritiker hatte im Sommer vergangenen Jahres einen Mordanschlag mit Nervengift überlebt. Nawalny macht den Kreml für den Anschlag verantwortlich.

Anfang dieses Jahres wurde er in Russland festgenommen und wegen angeblicher Verstösse gegen Bewährungsauflagen zu mehr als zwei Jahren Lagerhaft verurteilt. Das EU-Parlament forderte nun seine sofortige Freilassung.Nominiert für den diesjährigen Sacharow-Preis waren auch eine Gruppe afghanischer Frauen und die bolivianische ehemalige Übergangspräsidentin Jeanine Áñez, die in Haft sitzt. headtopics.com

Die mit 50’000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 15. Dezember in Strassburg während der letzten Plenarsitzung des Jahres verliehen. Der Preis ist nach dem 1989 verstorbenen sowjetischen Dissidenten und Physiker Andrej Sacharow benannt.AFP/anfPubliziert heute um 15:38 Uhr

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Polen gegen die EU – Das grosse AblenkungsmanöverMinisterpräsident Mateusz Morawiecki wirft Brüssel Erpressung vor und verteidigt Polens Verfassungsgericht, das den Vorrang des EU-Rechts vor nationalem Recht infrage stellte.

Sicherheit im Strassenverkehr – Die EU will die 0,0-Promille-Grenze – und die Schweiz?In der EU soll nur noch Auto fahren, wer komplett nüchtern ist. Hierzulande heisst es aber immer noch: Ein Glas ist okay. Die Debatte darüber dürfte neu aufflammen. Dumm und dümmer. Fünf reife mittelgrosse Bananen enthalten so viel Alkohol wie ein kleines Bier: zehn Gramm Ethanol Einmal mehr:No EU für CH sind die budgetierten bussgeldeinnahmen nicht erreicht worden oder wollen sie leute vom individualverkehr verdrängen?

Nachwuchs für Naturschutzprojekt – Der Zoo Zürich züchtet seltsame Käuze für ÖsterreichHabichtskäuze können in der Schweiz nur in Gefangenschaft beobachtet werden. Drei sind in diesen Tagen neu im Zoo Zürich angekommen.

Verhüllungsverbot soll bereits am Flughafen gelten – Ausnahme für Demos vorgesehenDer Bundesrat hat präsentiert, wie er das Verhüllungsverbot umsetzen will. Vorgesehen ist ein weiter Ausnahmekatalog.

Maske reicht – Auf Schweizer Skipisten gilt diesen Winter keine ZertifikatspflichtDie Schweizer Bergbahnen haben am Dienstag entschieden, wie die Corona-Regeln in dieser Wintersaison aussehen. Die einzigen Mutigen GastroSuisseCH sollte das gleiche machen FreedomDay stopcovidzertifikat Da hat man sich wohl nicht getraut, die lokale Bevölkerung auszuschliessen. Perfekt, jetzt kann der Lockdown kommen. Schnee hurra!