Erster Saisonsieg gegen Davos - Lausanne gewinnt dank Powerplay-Doppelschlag im Schlussdrittel

Die Waadtländer gewinnen im 4. Saisonduell gegen die Bündner auswärts erstmals. Frick erzielt das entscheidende Tor.

Lausannge, Saisonduell

22.01.2022 00:56:00

Beim 4. Mal hat's geklalppt: Lausannge gewinnt das 4. Saisonduell gegen Davos dank einem Powerplay -Doppelschlag im letzten Drittel mit 4:3. srfsport srfhockey NationalLeague HCLausanne HC Davos

Die Waadtländer gewinnen im 4. Saisonduell gegen die Bündner auswärts erstmals. Frick erzielt das entscheidende Tor.

In der 43. Minute kassierte der HCD die erste Strafe des Spiels, dann brauchte Lausanne nur sechs Sekunden, um zum 3:3 auszugleichen. Jiri Sekac, mit seinem zweiten Treffer der Partie, verwertete nach dem erfolgreichem offensiven Bully einen Abpraller. Nicht einmal eine Minute später kam Verteidiger Lukas Frick an die Scheibe und erzielte an allen vorbei das Game-Winning-Goal zum 4:3 – ein schöner Schuss ins hohe rechte Eck.

00:16 Video Satter Schuss: Frick erzielt das 4:3 für Lausanne Aus Sport-Clip vom 21.01.2022. abspielen Für die Bündner ist es seit Neujahr die 4. Niederlage im 5. Spiel, sie müssen sich auf dem 6. Rang langsam Sorgen machen. Der Lausanne HC nähert sich ihnen und den direkten Playoff-Plätzen langsam an.

Weiterlesen: SRF Sport »

Lakers gegen Genf am Freitag - Die Überraschung der Saison vs. Team der Stunde: Wer gewinnt?Das Überraschungsteam der Saison trifft auf das Team der Stunde: Die lakers_1945 empfangen am Freitag in der National League officialGSHC. srfsport srfhockey

Biathlon-Weltcup Antholz - Bei französischem Doppelsieg: Baserga als 28. beste SchweizerinFranzösischer Doppelsieg in Antholz: Biathletin Justine Braisaz-Bouchet gewinnt über 15 Kilometer, Amy Baserga klassiert sich als beste Schweizerin auf Rang 28. srfsport srfbiathlon Weltcup Italien

Lakers gegen Genf am Freitag - Die Überraschung der Saison vs. Team der Stunde: Wer gewinnt?Das Überraschungsteam der Saison trifft auf das Team der Stunde: Die lakers_1945 empfangen am Freitag in der National League officialGSHC. srfsport srfhockey

Melbourne: Round-up Männer - Berrettini ringt Alcaraz nieder – Zverev weiter ohne SatzverlustMatteo Berrettini ist nach hartem Kampf gegen Carlos Alcaraz in die Achtelfinals der AustralianOpen eingezogen. srfsport srftennis AustralianOpen

Melbourne: Round-up Frauen - Badosa nach Nervenkrimi gegen aufstrebende Kostyuk im AchtelfinalPaula Badosa (ESP/WTA 6) gewinnt an den AustralianOpen gegen Marta Kostyuk (UKR/WTA 66) 6:2, 5:7, 6:4 in 3 Sätzen. srfsport srftennis AustralianOpen2022

Neue Wege für Therapie – ETH Lausanne entschlüsselt Entstehung von Entzündungen nach CovidLausanner Forschende haben den biologischen Mechanismus entschlüsselt, der nach Covid-19-Infektionen spezifische Entzündungen auslöst. Das eröffnet neue Wege für die Therapie.

Lausanne kann diese Saison doch noch gegen Davos gewinnen. Nach 3 Niederlagen haben die Waadtländer im letzten Saisonduell am Freitag auswärts 4:3 gesiegt. Sie entschieden die unterhaltsame Partie dank einem Doppelschlag im Schlussdrittel. In der 43. Minute kassierte der HCD die erste Strafe des Spiels, dann brauchte Lausanne nur sechs Sekunden, um zum 3:3 auszugleichen. Jiri Sekac, mit seinem zweiten Treffer der Partie, verwertete nach dem erfolgreichem offensiven Bully einen Abpraller. Nicht einmal eine Minute später kam Verteidiger Lukas Frick an die Scheibe und erzielte an allen vorbei das Game-Winning-Goal zum 4:3 – ein schöner Schuss ins hohe rechte Eck. 00:16 Video Satter Schuss: Frick erzielt das 4:3 für Lausanne Aus Sport-Clip vom 21.01.2022. abspielen Für die Bündner ist es seit Neujahr die 4. Niederlage im 5. Spiel, sie müssen sich auf dem 6. Rang langsam Sorgen machen. Der Lausanne HC nähert sich ihnen und den direkten Playoff-Plätzen langsam an. Statt 2:2 heisst es 3:1Für den Gast aus der Westschweiz hatte die Partie schon ideal gestartet. Die Davoser agierten in der Defensive mangelhaft, wie wiederholt in den letzten Partien, und ermöglichten Jiri Sekac das frühe 1:0 (4.). 00:23 Video Tor zum 1:0 – Die Davoser Abwehr macht Sekac das Leben einfach Aus Sport-Clip vom 21.01.2022. abspielen In der Folge konnte der HCD dank zwei Powerplay-Toren durch Axel Simic (13.) und Raphael Prassl (17.) zurückschlagen und schien das Spiel an sich zu reissen. Kurz vor der Pause hiess es dann aber 2:2, statt 3:1. Erst scheiterte der Bündner Yannick Frehner am Pfosten, nur wenige Sekunden später nutzte Lausanne auf der Gegenseite die temporäre Unorganisiertheit und stellte durch Damien Riat auf 2:2. Der Stürmer bezwang Sandro Aeschlimann zwischen den Beinen. 01:21 Video Davos nur an den Pfosten, Lausanne trifft quasi im Gegenzug Aus Sport-Clip vom 21.01.2022. abspielen Corvis Einzelaktion bleibt nutzlosIm Mitteldrittel konnte der HCD dank einer schönen Einzelaktion von Enzo Corvi noch einmal 3:2 in Führung gehen. Doch wegen des starken Powerplays der Waadtländer im Schlussdrittel nützte dies am Ende nichts mehr. Schliessen 01:44 Video Krueger: «Haben in jedem Einsatz gekämpft» Aus Sport-Clip vom 21.01.2022. abspielen 01:26 Video Wieser: «Es läuft alles gegen uns» Aus Sport-Clip vom 21.01.2022. abspielen Resultate