Erfolgreiche Feministin – Sie liess das Parlament über die Menstruation debattieren

31.05.2021 20:00:00

Es brauchte einen Tabubruch für den Erfolg. Dank SP-Frau Muriel Thalmann gibt es in Waadtländer Schulen künftig kostenlose Tampons und Binden.

Der Kampf gegen die Diskriminierung bei Menstruationsartikeln verzeichnet erste Erfolge, auch dank SP-Politikerin Muriel Thalmann. Bis zur Beseitigung fundamentaler Reste des Patriarchats bleibt aber noch viel zu tun.

Es brauchte einen Tabubruch für den Erfolg. Dank SP-Frau Muriel Thalmann gibt es in Waadtländer Schulen künftig kostenlose Tampons und Binden.

Manche b, sich auf Kosten des Staats mit kostenlosen Tampons und Binden einzudecken. Das sei mitnichten so, konterte Muriel Thalmann die Kritiken. Das Angebot sei für Notfälle.Muriel Thalmann, Waadtländer SP-Kantonsrätin, erinnert sich

eBei einer Mehrheit des Kantonsrats verfingen ihre Argumente schliesslich. Aber in der Endabstimmung wurde es sehr knapp. Eine einzige bürgerliche Stimme machte den Unterschied aus. Sie kam aus dem Lager der Grünliberalen.Muriel Thalmann sagt:

Weiterlesen:
tagesanzeiger »

Ist schon bald die «dritte Dosis» fällig? Die wichtigsten Fragen zur Auffrisch-ImpfungIn Grossbritannien denken sie schon über die dritte Dosis nach. Und in den USA starten die Pharma-Konzerne Pfizer und Moderna die ersten Untersuchungen, nicht ob, sondern wann die Auffrisch-Impfung fällig sein wird. «Dritte Dosis» - das klingt schon fast religiös, sie nennen sie «Booster», das klingt nach Dynamik. Mache mich geistig für Oktober bereit.

Porträt von Katia Ledoux – «Ihre Haare passen nicht zur Oper», sagte der ProfessorDie Mezzosopranistin Katia Ledoux musste schon gegen einige Vorurteile ansingen. In Zürich tut sie das gerade ebenso hinreissend wie erfolgreich.

Schweiz testet gegen USA - Im «geliebten» St. Gallen zum nächsten Sieg?Die Schweizer Nati läutet gegen die USA die Vorbereitung für die EM ein – und das ausgerechnet im «geliebten» St. Gallen. Kann das Team von Vladimir Petkovic die 30-jährige Durststrecke gegen die Amerikaner beenden? srffussball

Weitere Sport-News des Tages - Winterthur stellt gegen Suhr Aarau auf 2:0Dank einem 29:26-Sieg stellen die Handballer von Pfadi Winterthur im Playoff-Halbfinal gegen den HSC Suhr Aarau auf 2:0. srfhandball

Internationale Fussball-News - Bald Final-4-Turnier in der Champions League?Uefa-Präsident Aleksander Ceferin wünscht sich einhergehend mit der ChampionsLeague-Reform 2024 die Austragung eines Final-4-Turniers. srffussball

(Diese Zeitung hat darüber berichtet.USA empfehlen ihn so oder so für September/Oktober, weil im Herbst die Saison wieder beginnt.Ich singe das, weil es meine Lieblingsoper ist , und weil ich das kann.Die Schweizer Nati und St.

) Skeptische Bürgerliche Sie habe hart und ausführlich argumentieren und auch Frauen von ihrem Anliegen überzeugen müssen, sagt die 58-Jährige. Weder das Geschlecht noch die Generationszugehörigkeit, sondern die politische Identität sei dabei entscheidend gewesen, ob jemand für oder gegen das Anliegen votierte. Dennoch befinde sich die in einer «daten-armen Zone», sagte der Virologe Barton Haynes von der Duke University der «Washington Post». Manche b ürgerliche Politikerinnen und Politiker waren sich sicher, dass junge Frauen das Angebot einzig dafür nutzen würden , sich auf Kosten des Staats mit kostenlosen Tampons und Binden einzudecken. Die habe sie so sehr fasziniert, dass der Berufswunsch sofort klar war, erzählt sie: « Meine Eltern waren unglaublich stolz und sagten allen, ich wolle Opernsängerin werden, aber das stimmte wohl nicht ganz; ich wollte einfach Carmen sein. Das sei mitnichten so, konterte Muriel Thalmann die Kritiken.. Das Angebot sei für Notfälle. Einzig letzten Oktober eroberte Kroatien beim 2:1-Sieg die Festung Kybunpark, seither war die Schweiz gegen Litauen (1:0) und Finnland (3:2) wieder Herr im eigenen Wohnzimmer.

Sowieso vertraue jede Frau einer bestimmten Marke und nehme nur in einer Notlage das erstbeste Produkt, das sie in einem Hygieneschutzspender finde. Die Impfungen sollen das Immunsystem fit machen gegen das Virus. «Es ist alles andere als angenehm, unverhofft seine Tage zu bekommen.» Muriel Thalmann, Waadtländer SP-Kantonsrätin Mit meinem Postulat brach ich ein Tabu. Es gibt aber Reinfektionen und man weiss auch, dass die Zahl der Antikörper abnimmt, in einigen Fällen ziemlich rapide. Über die Menstruation wurde plötzlich offen debattiert » , erinnert sich Thalmann . Eine Stunde lang gingen im Waadtländer Kantonsrat die Voten hin und her. Sie ist «eleganter» als die im Blut herumschwimmenden Antikörper.2021.

Muriel Thalmann betonte, für Frauen sei es alles andere als angenehm, in den unpassendsten Situationen ihre Tage zu bekommen und keine Hygieneartikel zur Hand zu haben. Im Schulzimmer bleibe man verschämt und versteinert auf seinem Stuhl sitzen und hoffe, dass das Malheur unentdeckt bleib e . Erfahrungen, die man mit der Immunität gegen andere humane Coronaviren gemacht hat, zeigen, dass die Immunantwort schwächer wird. Und die Sanitätszimmer seien auch nur zu bestimmten Zeiten geöffnet, argumentierte die SP-Frau im Parlament. Und sowieso müssten Hygieneartikel regelmässig gewechselt werden, sonst drohten Frauen Infektionen und damit ernsthafte gesundheitliche Probleme. Das Coronavirus 229E produziert zwar Antikörper, aber nicht genug, um gegen eine Infektion mit Sars-CoV-2 zu schützen. Gymnasiastinnen aus ärmeren Familien seien dazu finanziell kaum in der Lage, warf Muriel Thalmann ein. Gallen zu Gast.

Bei einer Mehrheit des Kantonsrats verfingen ihre Argumente schliesslich. Viele an Covid-19 erkrankte Personen hatten wahrscheinlich eine Geschichte von Kontakten mit anderen humanen Coronaviren. Aber in der Endabstimmung wurde es sehr knapp. Eine einzige bürgerliche Stimme machte den Unterschied aus. Bei einigen beobachtete man bei einer Covid-Infektion eine erhöhte Produktion von Antikörpern (also eine Art Boosterwirkung), bei anderen gar nichts. Sie kam aus dem Lager der Grünliberalen. «Meine Mutter hat mir und meinen beiden Schwestern mit auf den Weg gegeben, finanziell unabhängig und selbstbestimmt durchs Leben zu gehen. Es sieht so aus, dass der Antikörperspiegel im Blut innert einer Frist von etwa sechs Monaten nach der zweiten Dosis unter ein Level sinken kann, das Infektionen verhindert.05.

» Muriel Thalmann, Waadtländer SP-Kantonsrätin Muriel Thalmann sagt: « Meine Mutter hat mir und meinen beiden Schwestern mit auf den Weg gegeben, finanziell unabhängig und selbstbestimmt durchs Leben zu gehen. » Daran habe sie sich stets gehalten und darum setze sie sich auch für die Freiheit anderer Frauen ein. Link zum Artikel Gegen einen Impfstoff-Cocktail spricht nichts Natürlich sollen Wissenschafter die Frage beantworten, ob es eine dritte Impfung braucht, und nicht die Produzenten. Konfrontationen scheut Muriel Thalmann nicht. Auch darum hat die SP Waadt sie zur Präsidentin der parteiinternen Gleichstellungskommission ernannt. Ob nach zwei Moderna-Dosen ein Pfizer-Booster ebenso gut wirkt wie umgekehrt. Wenn ein Bankberater bei ihr zu Hause anruft und wegen eines Kontos mit ihrem Ehemann sprechen will, dann stellt die 58-Jährige rasch klar, dass sie Mitbesitzerin des Kontos s ei und er also auch mit ihr über sein Anliegen sprechen könne.05.

Bis zur Beseitigung fundamentaler Reste des Patriarchats bleibt noch viel zu tun. Beide Firmen experimentieren bereits auch mit einer Impfstoffweiterentwicklung, welche die neuen Varianten berücksichtigt. Muriel Thalmann weiss, wo und wie sie Dinge ändern will. In der Waadt will sie endlich dafür sorgen, dass Eheleute beim Steuerzahlen nicht mehr solidarisch füreinander haftbar sind, wenn ein Ehepartner die Scheidung beantragt hat. So scheint es doch vernünftiger, den gleichen Impfstoff zu verwenden, auf den man einmal gut reagiert hat. Zahlt der Mann nach der Scheidung seine Steuern nicht, muss die Frau für ihn aufkommen. Frauen seien von diesen Fällen sehr viel mehr betroffen als Männer und würden vom Staat finanziell mit aller Härte angegangen, s agt Muriel Thalmann. Die Zeitschrift «Nature» machte eine Umfrage. Gallen) an, bevor am 7.

Das sei nicht länger tolerierbar. Apropos – der tägliche Podcast . Dass es - ähnlich wie andere Infektionskrankheiten - uns peri­odisch heimsuchen wird.