Epidemiologen warnen – 2-G statt Maskenpflicht in Clubs? So steigen die Fallzahlen

Clubs setzen vermehrt auf 2-G, um Maskenpflicht zu umgehen. Damit werden die Fallzahlen steigen, warnen Experten. (Abo)

06.12.2021 09:30:00

Clubs setzen vermehrt auf 2-G, um Maskenpflicht zu umgehen. Damit werden die Fallzahlen steigen, warnen Experten. (Abo)

Viele Konzert- und Partylokale, aber auch Fitnesscenter lassen neu nur noch Geimpfte und Genesene hinein – diese dafür ohne Gesichtsschutz. Das sei kontraproduktiv, kritisieren Experten.

70Feiern ohne Maske: Das ist in Clubs mit einer 2-G-Regel erlaubt. Vor Ansteckung sind die Clubbesuchenden aber nicht sicher.Foto: Oceana GalmariniWenn die getroffenen Corona-Massnahmen nicht ausreichen, um die Spitäler vor einer Überlastung zu schützen, bleiben ausser eine

Der Plan B des Bundesrats – Covid-Massnahmen sollen nur bis Ende Februar gelten

merneuten Lockdown nur noch wenige Optionen. Im Vordergrund steht 2-G: Nur noch Geimpfte und Genesene sollen Zutritt zu Veranstaltungen und Lokalitäten erhalten. Getesteten wäre der Zutritt verwehrt.Der Ruf nach einer 2

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Relevant sind nicht die Fallzahlen sondern die Anzahl Antikörper. Das dürfte doch mehr Leute zum impfen motivieren.... Also eigentlich gar nicht so schlecht Und wieder einmal mehr haben die Medien jemanden gefunden der Massnahmen, Öffnungen wie auch Restriktionen in die Pfanne haut. Und so Ängste und Verunsicherung in der Bevölkerung aufheizt.

Wie kann man nur? Da die Impfung immer weniger gut und weniger lange wirkt, steckt man sich bei solchen Massenveranstaltungen an.