Eine verschleierte Freiheit | Zoom Fotoblog

In dieser dokumentarischen Fotoserie reisen wir nach Dikson, Teriberka und Norilsk.

24.02.2019 23:00:00

In dieser dokumentarischen Fotoserie reisen wir nach Dikson, Teriberka und Norilsk.

Der Berner Fotograf Beat Schweizer hat sich für das Leben an drei weit im Norden gelegenen Orten interessiert. Mit seiner dokumentarischen

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Klopp ist einer wie Ali und BowieJürgen Klopp hat es in Liverpool geschafft, fast eine ganze Stadt für sich einzunehmen. Am Dienstag trifft er auf den Club, bei dem er eigentlich einmal als Trainer landen sollte: Bayern München.

Vierfachmörder von Rupperswil verlangt eine TherapieThomas N. zieht das Urteil ans Bundesgericht. Mit einer ambulanten Massnahme will er seine Tat verarbeiten. Kann er haben, wenn er Sie selber zahlen oder einen Sponsor vorweisen kann. Kein Steuergeld für die Therapierung verurteilter Gewaltverbrecher, wenn gleichzeitig von Kürzungen des Grundbedarfes in der Sozialhilfe die Rede ist.

Tzipi Livni: Eine glücklose Unverdrossene streckt die Waffen.Tzipi_Livni verlässt die israelische Politik. Das Land verliert eine ehrliche und kämpferische Politikerin, der Prinzipien wichtiger waren als schöne Worte und Allianzen.

Snus und Juul: Experten befürchten eine neue NikotinwelleZigaretten sind bei Zürcher Jugendlichen weniger beliebt als früher. Doch neue Trends könnten die langjährige Präventionsarbeit zunichtemachen. Suchtexperten befürchten eine neue Generation von Nikotinabhängigen. lionils Die vermeintlichen Heilsbringer für erwachsene Raucher dürfen Jugendliche nicht zum Konsum verleiten. Es braucht neue Gesetze, kommentiert lionils.

Doping im Langlauf: Johannes Dürr ist eine Persona non grataDer österreichische Langläufer Johannes Dürr kämpft nach der Sperre vergeblich um eine Reintegration in den Österreichischen Skiverband – und geht gleichzeitig in die Offensive.

Napoli eine Nummer zu gross: Der FC Zürich verabschiedet sich aus EuropaDer FCZ verliert bei Napoli und verabschiedet sich als letzter Schweizer Verein von der europäischen Bühne.

IS-Kämpfer: Eine Rücknahme sind wir den Kurden schuldigDonald Trump will, dass europäische IS-Kämpfer in ihren Heimatländern vor Gericht gestellt werden. Die Forderung ist legitim, da jeder Staat für seine eigenen Kriminellen zuständig sein sollte. Warum müssen ausserdem die Kurden die Suppe auslöffeln, die andere ihnen eingebrockt haben? dsteinvorth Absolute BS. They should be brought to justice only by those they committed atrocities against. dsteinvorth Ich bin etwas überrascht, dass die Kurden es wollen würden, dass diese Verbrecher in einem westeuropäischen Gefängnis landen, falls sie es denn überhaupt verurteilt werden. Ist das tatsächlich eine Forderung, die sie haben? dsteinvorth Soviel zum EU Abschiebeverbot!

Eine riskante Aktion, aber einleuchtendIm Minenfeld des Brexit liegen auch bei Labour die Nerven blank. Die Zukunft der Partei hängt von Jeremy Corbyn ab.