Editorial zur Corona-Politik – Berset soll endlich sagen, dass er die Durchseuchung will

09.01.2022 14:00:00

Wenn der Bundesrat vorhat, die Durchseuchung zuzulassen, sollte er wenigstens einen Plan dafür haben, schreibt @rutishau in seinem Editorial. (Abo)

Wenn der Bundesrat vorhat, die Durchseuchung zuzulassen, sollte er wenigstens einen Plan dafür haben, schreibt rutishau in seinem Editorial. (Abo)

Vielleicht ist es ja richtig, das Virus grassieren zu lassen. Aber dann bitte so, dass es nicht die Spitäler, die Wirtschaft und die Schulen lahmlegt.

Foto: Urs JaudasDie Ansteckungszahlen bei Corona gehen durch die Decke, doch in Bern passiert seit Wochen nichts. Gerade deshalb verbreitet sich die Omikron-Variante rasend schnell. So schnell, dass man davon ausgehen muss, dass innert kurzer Zeit sich die meisten anstecken werden. Wenn sich jeden Tag, wie im Tessin, drei Prozent der Bevölkerung trotz Impfung das Virus holen, kann sich jeder ausrechnen, wie lange es geht, bis alle drangekommen sind. Schweizweit sind wir bald so weit, dass jeder Fünfte Corona gehabt hat. Genau das nennt man Durchseuchung.

Weiterlesen:
tagesanzeiger »

rutishau rutishau Corona Massnahmen haben Menschen getötet und töten Menschen weiterhin täglich. Dies muss Strafrechtlich verfolgt werden! Definition der WHO: 'Corona Tote' sind Tote Menschen unabhängig der wirklichen Todesursache. Glaubt keinen Zahlen, Grafiken oder Modellen Mainstream Medien! rutishau Ein Plan? Mal beim WHO fragen. Sonst riskiert man, falsch zu zählen.

rutishau Man kann es auch direkter sagen, es ist dem Bundesrat egal geworden wie sich die Pandemie in der Bevölkerung ausbreitet und was für Folgen das hat, persönliche und wirtschaftliche.

Kinderarzt: «Wenn die Schulen offenbleiben, wird die Durchseuchung beträchtlich sein»Kinderarzt Daniel Vilser sieht täglich extrem müde Kinder in seiner Long-Covid-Sprechstunde im Spital im Deutschen Jena. Drei Monate nach dem ersten Interview mit CH Media ist nun die Kinderimpfung da und wir haben neue drängende Fragen.

Long-Covid-Spezialist zur Durchseuchung und zur KinderimpfungKinderarzt Daniel Vilser sieht täglich extrem müde Kinder in seiner Long-Covid-Sprechstunde im Spital im Deutschen Jena. Drei Monate nach dem ersten Interview mit CH Media ist nun die Kinderimpfung da und wir haben neue drängende Fragen.

Trans Mann aus Biel – Endlich anerkennt ihn auch der Staat als MannAri Lee wusste stets, dass er keine Frau ist. Jetzt freut sich der Bieler, dass er dies ohne grossen Aufwand auch amtlich registrieren kann. (Abo)

«Er hatte im Dezember Corona» – Djokovics Anwälte rechtfertigen die ImpfbefreiungNächste Episode im Einreisestreit zwischen Tennisstar Novak Djokovic und den australischen Behörden: Wie BBC und Sky melden, wurde die serbische Weltnummer 1 … pcr befund vermutlich gefälscht, darum das theater Der lügt wenn er den Mund aufmacht, scheint die ganze Familie so zu sein. Is there a time stamp of is isolation ? Why did he not communicate it previour to travel or during isolation ?

Doppeltes Rätsel um die Spitalzahlen – das sind die GründeWer infiziert ins Spital eingeliefert wird, wird statistisch als Covid-Patient gezählt. Die Unterscheidung ist nicht simpel. Don’t panic ⬇️ Das ist seit 2 jahren so..komisch das nur die medien das nit wusste aber normale bürger schon..WIR sind jetz die medien!

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und globalCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit.

Arthur Rutishauser ist Chefredaktor der SonntagsZeitung/Tamedia.von Lea Senn, Reto Fehr Was weiss man über Omikron? Es sieht danach aus, als wäre die Variante für Kinder vielleicht doch nicht schlimmer als Delta.Sabine Kuster.Publiziert heute um 12:33 Uhr 4 Kommentare Der Bieler trans Mann Ari Lee will, dass ihn auch der Staat als Mann registriert.

Foto: Urs Jaudas Die Ansteckungszahlen bei Corona gehen durch die Decke, doch in Bern passiert seit Wochen nichts. Gerade deshalb verbreitet sich die Omikron-Variante rasend schnell. Das Virus ist infektiöser und wird womöglich rein deswegen nun häufiger bei hospitalisierten Kindern gefunden. So schnell, dass man davon ausgehen muss, dass innert kurzer Zeit sich die meisten anstecken werden. Wenn sich jeden Tag, wie im Tessin, drei Prozent der Bevölkerung trotz Impfung das Virus holen, kann sich jeder ausrechnen, wie lange es geht, bis alle drangekommen sind. Bei den Erwachsenen gibt es gute Daten, die einen milderen Verlauf zeigen. Schweizweit sind wir bald so weit, dass jeder Fünfte Corona gehabt hat. Lee hat den starken Verdacht, dass er als intersexuelles Kind mit uneindeutigen Genitalien unter dem Vorwand eines Leistenbruchs operiert wurde.

Genau das nennt man Durchseuchung. «Corona ist schon speziell. Nun kann man zwar sagen: «Was solls?» Im Moment jedenfalls sieht es so aus, als ob Omikron weit weniger gefährlich ist als die vorher grassierende Delta-Variante. Doch wenn man schon eine Durchseuchung will, dann sollte man auch danach handeln. Auch die Häufigkeit der Folgeerkrankungen ist eindrücklich. Was bringt es unter solchen Umständen, wenn man in den Schulen mühsam testet, mit den renitenten Eltern streitet, bis man feststellt, dass es schlicht zu wenig Tests gibt. Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo. Wir haben unter Delta einen leichten Rückgang dieser Fälle gesehen..

.