Duma-Wahl in Russland – Die Kommunisten mausern sich zur Opposition

Kurz vor der Duma-Wahl in Russland bietet die Kommunistische Partei dem Kreml die Stirn.

17.09.2021 09:30:00

Kurz vor der Duma-Wahl in Russland bietet die Kommunistische Partei dem Kreml die Stirn.

Die Regierungspartei von Wladimir Putin muss sich an der Urne plötzlich vor den alliierten Kommunisten fürchten. Auch im Parlament dürfte der Kreml Probleme mit ihnen bekommen.

«Provokationen». Andere Kommunisten schlugen sich aber auf Nawalnys Seite, weil auch sie enttäuscht sind von niedrigen Löhnen und Renten, von gesellschaftlichen Ungleichheiten und dem zunehmend autoritären Staatsverständnis.

Corona-Massnahmen – Gespaltene Linke gibt Widerstand gegen Covid-Gesetz Auftrieb Zertifikatspflicht am Arbeitsplatz – Firmen dürfen nicht-zertifizierten Angestellten den Lohn verweigern Erste Zahlen zu Luzerner Hochschulen – 20 Studierende brechen wegen Zertifikat ihr Studium ab

Nawalnys zerrupftes Team hat eine Liste mit Wahlempfehlungen herausgegeben.Sowjetnostalgiker und Ideologen auf der einen Seite, pragmatische Linke, die sich als demokratische Sozialisten verstehen, auf der anderen: Ein Riss innerhalb der KP deutet sich an, gekommen ist es dazu allerdings nicht. Doch der Kreml und seine Strategen können nicht mehr davon ausgehen, dass die Kommunisten nur aus zuverlässigen Schein

oppositionellen bestehen. In den vergangenen Monaten sind deshalb auch KP-Mitglieder ins Visier der Justiz geraten. Etwa der Millionär Pawel Grudinin, der bei der Wahl nicht antreten darf, sowie NikolaiBondarenko aus der Wolgastadt Saratow, der dort bei der Parlamentswahl den einflussreichen Duma-Vorsitzenden Wjatscheslaw Wolodin herausfordern wollte. Er wurde vorübergehend festgenommen, nachdem er headtopics.com

aneiner nicht genehmigten Demonstration für Nawalny teilgenommen hatte.Nun tritt Bondarenko in einem anderen Wahlkreis an und könnte wie viele andere Kommunisten von einer Taktik des Nawalny-Lagers profitieren – dem klugen Abstimmen., von Kandidaturen für die Duma-Wahl ausgesperrt, zum Teil in Haft, zum Teil ins Ausland gedrängt, hat eine Liste mit Wahlempfehlungen herausgegeben.

DieRussinnen und Russen sollten für jene abstimmen, welche die grössten Chancen hätten, die jeweiligen Kandidaten der Regierungspartei Einiges Russland zu schlagen, egal, wer es ist. Zwei Grüne sind dabei, zehn von der liberalen Jabloko-Partei,

Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Neonazi will Veranstaltung von CDU-Kandidat besuchen – Debatte um Maassen spitzt sich zuDer Wahltag in Deutschland rückt näher - und damit steigt auch die Nervosität bei Kandidaten und Wählern. Besonders im Fall Hans-Georg Maassen.

Zur Arbeit nur noch mit Zertifikat – Italien führt die Quasi-Impfpflicht einAb dem 15. Oktober können die Italienerinnen und Italiener nur noch mit dem Impfpass zur Arbeit erscheinen Alle Staaten meistern die “Pandemie” mit Bravour: 1. Verträge mit Impfherstellern abschliessen, wo diese bei unerwünschten Nebenwirkungen nicht haften; und 2. Keine direkte Impfpflicht einführen um selber nicht zu haften. Honi soit qui mal y pense! Faschostaat Faschismus ist halt neben Pizza ein Exportschlager.

Auftakt zur Conference League - Basel erarbeitet sich ein 0:0 gegen Karabach.FCBasel1893 spielt im 1. Gruppenspiel der UEFAConfLeague im Olympiastadion in Baku gegen Karabach 0:0. srfsport srffussball conferenceleague uefa

Biden schlägt einen Graben durch Europa – Frankreich ist ausser sichDie USA, Australien und Grossbritannien schliessen einen Pazifik-Pakt gegen China. Die Kontinentaleuropäer bleiben aussen vor, Frankreich fühlt sich «verraten». Alles halb so wild. Vermutlich hat er bloss Australien mit Frankreich verwechselt.

Nach hartem Herbst und Winter - «Corona könnte in der Schweiz im Frühling vorbei sein»Experten sind sich einig: Herbst und Winter werden noch einmal schwierig, alles hängt vom Impftempo ab. Dafür stehen die Chancen gut, dass die Pandemie in der Schweiz im Frühling ein Ende hat. Quatsch!die Experten sind Gefahr! Und wer sind die Experten? Micky Mouse und Donald Duck? Wen interessiert noch Corona? Wann sind die Massnahmen vorbei und aufgehoben?

Warum die Demokraten sich jetzt Donald Trump als Kandidaten wünschenDer klare Sieg von Gouverneur Gavin Newsom in Kalifornien wird zur Blaupause der demokratischen Strategie für die Zwischenwahlen.