Coronavirus

Coronavirus

Diese Lockerungen wird der Bundesrat heute vorschlagen

Diese Lockerungen wird der Bundesrat heute vorschlagen.

12.05.2021 08:00:00

Diese Lockerungen wird der Bundesrat heute vorschlagen.

Heute, am 12. Mai, wird sich der Bundesrat über die nächsten Öffnungsschritte unterhalten. Im Vordergrund steht die Öffnung der Innenräume von Restaurants.

Was noch unklar istWie weit der Bundesrat bei seinen Lockerungen wirklich geht, ist noch nicht klar. Auf dem Drei-Phasen-Plan stehen neben den oben erwähnten Öffnungsplänen auch noch Lockerungen im Detailhandel sowie im Bereich Sport- und Freizeit. Wie diese genau aussehen, ist bisher noch unklar.

Gastronomie - Beizen pfeifen auf das Covid-Zertifikat Schock bei Finnland gegen Dänemark - Dänemark-Star Eriksen bricht zusammen – Partie ist unterbrochen Maske in Zug, Bus, Tram: Gegner verlieren vor Gericht - Blick

Bild: keystoneÖffnung der Innenräume von RestaurantsFabio Regazzi, Präsident des Gewerbeverbands, versteht«beim besten Willen nicht», wieso die Innenräume immer noch geschlossen sind.Er fordert, dass die Restaurants ihre Innenräume bereits nächste Woche öffnen dürfen.

Gegenwind für seine Forderung kommt von der Wissenschaft. «Dazu ist es noch zu früh. Begegnungen in Innenräumen ohne Masken stellen das grösste Infektionsrisiko dar», sagte Ackermann, Leiter der Task-Force zur «NZZ am Sonntag headtopics.com

».Auch der Branchenverband Gastrosuisse sprach sich für eine baldige Öffnung der Innenräume aus. Weder die Hotelrestaurants noch die Büezer-Beizen seien zu Corona-Hotspots geworden. Die Schutzkonzepte seien aber weiter wichtig – so auch das Contact Tracing.

Home-Office-EmpfehlungWenn es nach Regazzi gehe, könnte man die Homeoffice-Pflicht bereits nächste Woche aufheben. In seinen Augen ist auch ein Testregime nicht notwendig. In der jetzigen Situation mit sinkenden Fall- und steigenden Impfzahlen sei die Home-Office-Pflicht «unverhältnismässig».

Neue Quarantäne-Bestimmungen für ReiserückkehrerGlobetrotter-Chef André Lüthi verlangt, dass es bei der Rückkehr-Quarantäne neue Bestimmungen gibt. «Es ist nicht sinnvoll, die Quarantäne-Liste an die Fallzahlen in der Schweiz zu koppeln. Wenn bei uns die Ansteckungen sinken, dann landen plötzlich Länder auf der Liste, die zuvor noch als sicher galten», sagt Lüthi in der «NZZ am Sonntag».

Wann findet die Pressekonferenz statt?Die Bundesratssitzung findet jeweils am Mittwoch- oder am Freitagmorgen statt. Diese Woche fällt sie auf den Mittwoch. Je nachdem, wie lange die Sitzung dauert, wird der Bundesrat erst später am Nachmittag vor die Medien treten. In der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass die Pressekonferenz jeweils nicht vor 14 Uhr stattfindet. headtopics.com

Coronavirus: Alle News zur aktuellen Situation Enttäuschung pur nach Chancenwucher! Nati verpasst gegen Wales den Sieg Biden trifft Putin: Wenn in Genf Weltpolitik gemacht wird

Wo kann ich die Medienkonferenz live mitverfolgen? Weiterlesen: watson News »

Restaurants, Homeoffice, Veranstaltungen - So stehen die Chancen für weitere Corona-LockerungenAm Mittwoch berät der Bundesrat erneut die Corona-Lage. Verschiedene Öffnungsschritte stehen zur Diskussion. Ein Experte schätzt ein. Beizen endlich ganz öffnen. Und zwar ohne Maske am Tisch Heute lockern um dann im Herbst noch mehr Massnahmen zu ergreifen ..braucht noch jemand die einwilligung von papi + mami?

Lockerungen für Beizen – Die Restaurants könnten schon Ende Mai wieder ganz öffnenAlain Berset erwägt die nächsten Lockerungsschritte schon zum frühestmöglichen Zeitpunkt umzusetzen. Der Bundesrat wird am Mittwoch darüber beraten.

Gewerkschaften gegen Lieferdienst – Jetzt gerät auch die Post-Aufsicht in die KritikWegen der Arbeitsbedingungen griff die Gewerkschaft Unia den Paketservice DPD an. Nun muss sich der Bundesrat mit dem Streit befassen.

Schweizer wieder im Pech - Steffen verpasst die EUROAuch das nächste grosse Turnier findet ohne Renato Steffen statt: Der Wolfsburger wird nicht rechtzeitig fit. srffussball

Corona-Impfstoff für die Welt – Wie Entwicklungsländer zur Covid-Impfung kommenImmer mehr Forderungen nach einem Aufheben der Patentrechte für ein gerechte Verteilung der Impfstoffe werden laut. Das könnte Innovationsanreize zunichte machen. Es gibt jedoch auch Alternativen.

In Le Noirmont JU vermisst: Wer hat Bernardo (17) gesehen? - BlickIm Kanton Jura wird der 17-jährige Bernardo vermisst. Wer den Teenager gesehen hat, soll sich bei der Polizei melden.