Diese Lockerungen hat der Bundesrat beschlossen

Diese Lockerungen hat der Bundesrat beschlossen

27.05.2020 17:16:00

Diese Lockerungen hat der Bundesrat beschlossen

Reisen, Treffen, Kinos: Der Bundesrat legt bei den Lockerungen der Corona-Massnahmen einen Zahn zu. Die Übersicht.

KEYSTONEDas freut auch die Restaurants, die wieder grössere Gruppen bewirten dürfen.KEYSTONEDie Grenzkontrollen zu Deutschland, Frankreich und Österreich sollen wie geplant am 15. Juni fallen.KEYSTONEWeil die Zahl der neuen Corona-Infektionen weiterhin tief ist, hat der Bundesrat wie geplant die dritte Etappe des Exit-Fahrplanes gezündet. Gesundheitsminister Alain Berset (SP) und seine Kollegen beschlossen an der Mittwochsitzung aber auch Lockerungen, die über die bisherigen Ankündigungen hinausgehen. 20 Minuten fasst die wichtigsten Entscheide zusammen.

«Durch zu viel Velofahren kann der Penis absterben» Wahlen USA: Warum Biden bessere Siegeschancen hat als Clinton Viel Herzblut beim Freiburger - Zurück zu Xamax – für Henchoz «eine einfache Entscheidung»

Versammlungsverbot: 30 statt 5 PersonenDas Versammlungsverbot im öffentlichen Raum, namentlich auf öffentlichen Plätzen, aufSpazierwegen und in Parkanlagen wird gelockert: Die Obergrenze wird per 30. Mai 2020 von bisher fünf auf 30 Personen erhöht. Unterschriftensammlungen im öffentlichen Raum sind

ab dem 1. Juni wieder zulässig.Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen erlaubtAb dem 6. Juni sindprivate und öffentliche Veranstaltungen mit bis zu 300 Personen erlaubt.Dazu gehören etwa Familienanlässe, Messen, Konzerte, Theatervorstellungen oder Filmvorführungen, aber auch politische und zivilgesellschaftliche Kundgebungen. Der Bundesrat wird am 24. Juni 2020 über das weitere Vorgehen bei Veranstaltungen mit bis

zu 1000 Personen und weitere Lockerungen beschliessen. Grossveranstaltungen mit mehrals 1000 Personen bleiben bis am 31. August 2020 untersagt.Sportveranstaltungen wieder möglichFür Sportveranstaltungen gelten dieselben Regeln wie für alle anderen Veranstaltungen. Wettkämpfe in Sportarten mit ständigem, engem Körperkontakt, wie Schwingen, Judo, Boxen oder Paartanz sind voraussichtlich bis am 6. Juli 2020 untersagt.

Der Trainingsbetrieb ist für alle Sportarten ab dem 6. Juni ohne Einschränkung der Gruppengrösse wieder erlaubt.Dies gilt auch für Sportaktivitäten, in denen es zu engem Körperkontakt kommt. In diesen Sportarten müssen die Trainings aber in beständigen Teams stattfinden und Präsenzlisten geführt werden.

Ferienlager für Kinder und Jugendliche möglichIm Sommer finden zahlreicheLagermit Kindern und Jugendlichen statt. Viele Gemeinden organisieren zudem während den Ferien Tagesstrukturen. Diese Angebote sind ab dem 6. Juni mit den entsprechenden Schutzkonzepten möglich. Kinder und Jugendliche sollen die Tage möglichst in gleichbleibenden Gruppen verbringen. Für Lager gilt eine Obergrenze von 300 Teilnehmenden, zudem müssen Präsenzlisten geführt werden.

Die Massnahmen im Überblick.Bergbahnen, Campings, Zoos und Schwimmbäder wieder offenAm dem 6. Juni könnenBergbahnen, CampingplätzeRodelbahnen oder Seilparks wieder geöffnet werden. In Bergbahnen gelten die gleichenHygiene- und Abstandsregeln wie im öffentlichen Verkehr. Alle Unterhaltungs- und

Rettungsschiff mit 180 Flüchtlingen an Bord in Sizilien gelandet Internationale Fussball-News - Alisha Lehmann verlängert bei West Ham 'Die Maskenpflicht ist nötig'

Freizeitbetriebe wieCasinos, Freizeitparks, Zoos und botanische Gärtenkönnen wiederöffnen, ebenso Schwimmbäder und Wellnessanlagen. Ab dem 6. Juni können auchErotikbetriebeund Angebote der Prostitution wieder öffnen. Weiterlesen: 20 Minuten »

BR-Entscheid vom Mittwoch - Sportveranstaltungen mit bis zu 300 Personen ab 6. Juni erlaubtDer Bundesrat hat am Mittwoch verkündet, dass Sportveranstaltungen mit bis zu 300 Personen ab dem 6. Juni wieder erlaubt sind.

Schluss mit 5er-Regel: Party und Familienfest bereits ab Samstag möglichJetzt live: Der Bundesrat informiert über Corona-Lockerungen. Treffen bis maximal 30 Personen sind bereits ab Samstag wieder erlaubt.

Grosse Lockerungen per 6. Juni: Das hat der Bundesrat heute beschlossenAb dem 6. Juni werden die Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus weitgehend gelockert. Dies hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 27. Mai beschlossen.

Herzchirugie-Chef wird beurlaubtDer Spitalrat hat Sofortmassnahmen für drei Klinikdirektoren beschlossen, die wegen ihres Verhaltens in die Kritik geraten sind.

Die grosse Öffnung am 8. Juni: Was der Bundesrat heute regeln mussDer Bundesrat entscheidet über den nächsten Lockerungsschritt in der Coronakrise. Die tiefen Fallzahlen machen es ihm nicht leicht.

1:0-Sieg im Spitzenkampf - Bayern enteilt Dortmund im MeisterrennenBayern München gewinnt das Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund mit 1:0 und nähert sich dem Meistertitel. srffussball bundesliga bvb