Bachelor, Tv, Leben

Bachelor, Tv

Der Bachelor Schweiz: Er saugt again und wilde Mädchen weinen

Der Bachelor saugt again – und bringt wilde Mädchen zum Weinen.

27.10.2020 00:44:00

Der Bachelor saugt again – und bringt wilde Mädchen zum Weinen.

Beim Schweizer Bachelor hat der Alltag begonnen. Das heisst: wenig Stoff, viel Zoff. Und: Mia Maddison betritt die Bühne und sorgt für Ärger.

Immerhin habe ich mich vorbereitet – mit dem Bachelor-Themenshirt.All pain, no gains: Draussen plätschert der Regen, drinnen der Bachelor.foto: watsonSo. Und damit heisse ich euch herzlich willkommen zur zweiten Folge der neunten Staffel von «Der Bachelor».

Schüler treten in den Corona-Streik Im öffentlichen Verkehr ist von der Homeoffice-Pflicht wenig zu spüren 5000 Rekruten rückten am Montag zur ersten Homeoffice-RS ein - Blick

Mein T-Shirt ist natürlich billige Polemik.Es gibt ja Gründe, weshalb das Format Montag um Montag am meisten Schweizer Zuschauer vor denlockt: Voyeurismus zum Beispiel. Und den Ego-Boost durch die Bestätigung, dass andere Menschen niedriges Volk sind.

Bitte was?«Der Bachelor» Folge 2: «Highlights».Video: watson/Emily EngkentJa. Wer anderen Menschen dabei zusieht, wie sie sich zum Affen machen, fühlt sich dabei gut. Das ist nicht einfach so dahergeredet, sondern eine Ableitung von Henri Tajfels und John C. Turners sozialpsychologischer «Theorie der sozialen Identität». Sie basiert auf drei theoretischen Prinzipien ( headtopics.com

):Individuen streben danach, eine positive soziale Identität zu erhalten, beziehungsweise zu verbessern.Eine positive soziale Identität erhält man durch Vergleiche mit relevanten out-groups. Der Vergleich dient der Stärkung der sozialen Identität, wenn sich die eigene Gruppe positiv von der out-group abhebt.

Sollte dieser Vergleich negativ ausfallen, versuchen Individuen, die eigene Gruppe zu verlassen und einer anderen Gruppe beizutreten oder ihre eigene Gruppe aufzuwerten.BeimBachelorist die Gruppenzuteilung sehr einfach: Die Zuschauer gehören zur «Bei-so-einem-Scheiss-würde-ich-nie-mitmachen»-Gruppe aka «Eigentlich-ja-scho-aber-ich-bin-z-schüch».

Die Kandidatinnen zählen zur relevanten out-group der «Fame-süchtigen-Selbstvermarkterinnen». Ja. Die Gruppe ist relevant. Im Zeitalter der Megaselbstinszenierung sogar sehr. Und wir spielen das Spielchen mit der wöchentlichen Berichterstattung brav mit.

Anyway.Herr Wampfler, lesen Sie eigentlich mit? Ich mag «anyway» in meinen Texten! Und ich werde in Ihrer Umfrage ... oha!»anyway« in einem deutschen Text…— Philippe Wampfler (@phwampfler)October 14, 2020Anyway.Ich kann nur mutmassen. Aber ich glaube fast, den Produzenten der Sendung ist die «Theorie der sozialen Identität» bekannt. Sie geben sich auf jeden Fall alle Mühe, dass die Protagonistinnen-Gruppe möglichst schlecht abschneidet. Zum Beispiel, indem sie – ich gebe zu, das war jetzt ein bisschen eine lange Einleitung – Frauen wie Sprengkandidatin Mia einladen. headtopics.com

Entscheid gefallen - Die IIHF entzieht Belarus die Eishockey-WM Tödliches Lawinen-Wochenende: Sechs Wintersportler sterben in den Bergen Karin Keller-Sutter startet Abstimmungskampf gegen Burka-Initiative - Blick

Zähne so weiss wie Schnee, Haare so schwarz wie Ebenholz, Hosen so kaputt wie Aaron Carter: Mia.bild 3+Mia war bereits einmal Bachelor-Kandidatin, kam recht weit, wurde dann aber nicht auserwählt. Kaum in der «Villa» angekommen, legt sie sich mit der versammelten Horde an. Zitierenswertes entstand dabei nichts, doch ihr Auftritt kann als der eigentliche Startschuss zum Thema der Sendung gewertet werden: wenig Stoff, viel Zoff.

Weiterlesen: watson News »

Coronavirus: Die Welt im Notstand – alle News im LivetickerCorona Schweiz: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und international. Auch das wurde vorhergesagt... Also... auch hier nichts Neues Was Ihr meint sind 'Intensivpfleger'. Wenn Ihr 'Intensivpflegende' sagt, wären diese nämlich nur während sie pflegen am Anschlag. DeutscheSpracheSchwereSprache Gendergaga Und warum

Republikaner in der Schweiz: «Trump ist ein Mann seines Wortes, der Bundesrat ein Lügner»James Foley ist Sprecher der «Republicans Overseas Switzerland». Im Interview sagt er, warum Trump auf jeden Fall gewinnen wird und warum der Schweizer Bundesrat eine Horde von Lügnern sei. Mann des Wortes. Ich sage nur: Die Mexikaner bezahlen die Mauer. 😂 Und: Foley war schon in der Arena ein ignoranter Vollidiot. Ich verstehe nicht, warum dieser Mann in den Medien immer wieder eine Plattform erhält!! James Foley ist in den Schweizer US-Kreisen ein anerkannter Vollidiot, ein uninformed moron!! Wer ist foley , wieso schreibt man über ihn und wieso interessiert es überhaupt jemanden was er sagt?

In ganzer Schweiz spürbar: Erdbeben der Stärke 4,3 im Kanton GlarusIn der ganzen Schweiz war am Sonntagabend ein Erdbeben zu spüren. Dies teilt der Schweizerische Erdbebendienst an der ETH Zürich mit. Zum glück keine wirkliche Gläser Bewegung im Schrank ... bei dem Wert passiert nix Im Kanton Schaffhausen auch klar spürbar gewesen. Hat man in Nesslau Toggenburg gespürt

Erdbeben im Glarnerland und Baselbiet – Glarner Polizist: «Es hat sich alles bewegt und gezittert»Am Sonntagabend hat in der Schweiz gleich mehrfach die Erde gebebt. Mindestens eines der Beben war deutlich spürbar. Ich habe es gespürt - Sevelen (SG)

Erdbeben im Glarnerland und Baselbiet – Glarner Polizist: «Alles hat sich bewegt und gezittert»Am Sonntagabend hat in der Schweiz gleich mehrfach die Erde gebebt. Mindestens eines der Beben war deutlich spürbar.

Explodieren Fallzahlen weiter?: Lockdown oder nicht – die Schweiz steht vor der Woche der WahrheitSchweizer Spitäler kämpfen bei stark steigenden Corona-Fallzahlen mit einer Flut von Covid-Patienten. Epidemiologen halten einen zweiten Lockdown für wahrscheinlich. Wirtschaftsvertreter warnen vor übereilten Schlüssen. Die Spannung zeigt. Noch etwa 6 Stunden, bis auch das Volk die Zahlen kennt. Die hysterie geht weiter und das volk macht mit statt zu denken. Aber nicht mit uns als Volk. Wir haben Anrecht mitzubestimmen