Demonstrationen - Sri Lanka: Stürmung von Residenz des Ex-Premiers verhindert

10.05.2022 12:33:00

Dabei wurde Tränengas eingesetzt und die Polizei gab Warnschüsse ab. Dutzende Häuser brannten nieder.

Srilanka, Armee

Auf SriLanka hat die Armee in der Nacht protestierende Regierungskritiker davon abgehalten, die Residenz des zurückgetretenen Premierministers MahindaRajapaksa zu stürmen.

Dabei wurde Tränengas eingesetzt und die Polizei gab Warnschüsse ab. Dutzende Häuser brannten nieder.

Sie brannten komplett nieder. Überdies seien mehr als 150 Fahrzeuge beschädigt worden. Der Premier habe seine Residenz in Sri Lankas Hauptstadt Colombo verlassen, hiess es. Er war am Montag inmitten von Anti-Regierungsprotesten angesichts der schlimmsten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten zurückgetreten.

Auch der Präsident soll zurücktretenDer Rücktritt hat viele Protestierende allerdings nicht besänftigt. Sie fordern weiter auch den Rücktritt des Präsidenten. Kurz vor dem Rücktritt stiessen Anti-Regierungsdemonstranten und Anhänger der Regierung am Montag zusammen. Es gab nach Polizeiangaben seit Montag mindestens sechs Tote, mehr als 200 Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht.

Weiterlesen:
SRF News »

🤔

Wirtschaft in der Krise - Nach Protesten: Sri Lankas Premier tritt zurückNach Protesten: Sri Lankas Premier tritt zurück – MahindaRajapaksa reagiert auf die ärgste Wirtschaftskrise seines Landes seit der Unabhängigkeit von Grossbritannien. Der sieht wie der teufel aus wie so ein guru

Wegen «Mobilitätsproblemen» - Queen Elizabeth II. nimmt nicht an Parlamentseröffnung teilParlamentseröffnung ohne Queen – Die britische Königin Elizabeth II. kann nicht an der Eröffnung des Parlaments am Dienstag teilnehmen. Die Queen leide noch immer zeitweise an Mobilitätsproblemen. PrinzCharles werde sie vertreten. Impfungen wirken !!!

Image-Wandel - Soll der Thurgau weg vom Image als Apfelkanton?Soll der Thurgau weg vom Image als Apfelkanton? Ein Ex-Nationalrat des Thurgaus will das Image des Kantons aufpolieren und sorgt damit für hitzige Diskussionen. An Apple a day keeps the doctor away. Braucht es so viele NR‘s...?! Die Thurgauer sollten stolz darüber sein anstatt sich zu schämen… 🍎 Nun ja. Anstelle des Apfels doch lieber MOWAG? Saurer gibt's ja nicht mehr in ihrer einstigen grösse.

Prozess um Scheinbeschäftigung - Gericht reduziert Strafe gegen Frankreichs Ex-Premier FillonStrafe gegen Fillon reduziert – Ein Berufungsgericht in Frankreich hat die Haftstrafe gegen Frankreichs ExPremier François Fillon reduziert. Der Ex-Premier ist zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt worden. Ein Jahr davon muss er absitzen.

Nationalrat debattiert über Armeebudget – «Unüberlegte Aufrüstung verhindert Investitionen in den Umweltschutz»Die Armee soll ab 2023 schrittweise mehr Geld erhalten. Der Nationalrat debattiert am Montag vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine über eine Motion seiner Sicherheitspolitischen Kommission (SIK-N). Wir berichten live.

Krankenkassen: Ärzte und Spitäler verrechnen ihren Patienten zu vielKrankenkassen stellen jährlich Fehlbeträge von über drei Milliarden Franken fest. Das entspräche einer Prämienreduktion von zehn Prozent, sagt ein Verbandsvertreter. Wir wussten das nicht… Schock! zu viel in der Gesundheit, zu viel für lebensmittel, zu viel für öl. Sie pressen, bis die Zitrone zurück beisst. Grenze testen, wie bei kleinen kindern Mafia

01:59 Video Archiv: Sri Lankas Regierungschef Rajapaksa tritt zurück Aus Tagesschau vom 09.01:39 Video Archiv: Sri Lanka erneut im Ausnahmezustand Aus Tagesschau vom 07.52:25 Video Aus dem Archiv: Die Queen und ihre Premierminister Aus DOK vom 21.Hand aufs Herz: Wenn Sie «Thurgau» hören, woran denken Sie? Äpfel? Oder vielleicht Erdbeeren? Oft wird der Thurgau tatsächlich auf den Obstbau reduziert.

05.2022.2022. abspielen. abspielen. Laufzeit 1 Minute 59 Sekunden. Laufzeit 1 Minute 39 Sekunden. Insgesamt wurden im Zuge der Proteste mehr als 70 Häuser und Büros von Mitgliedern der Familie des Premierministers und des Präsidenten Gotabaya Rajapaksa, seines Bruders, sowie von ehemaligen Ministern und Parlamententsabgeordneten angezündet, wie die Nachrichtenagentur DPA berichtet. «Schauen Sie den Thurgauer Tourismus an.

Sie brannten komplett nieder. Der Präsident ist auch der Bruder des zurückgetretenen Premiers. Üblicherweise verliest die Monarchin bei dem «State Opening» in der sogenannten Queen's Speech die Regierungserklärung des jeweiligen Premierministers. Überdies seien mehr als 150 Fahrzeuge beschädigt worden. Der Premier habe seine Residenz in Sri Lankas Hauptstadt Colombo verlassen, hiess es. Wer derzeit de facto die Mehrheit im Parlament hat, ist unklar. Er war am Montag inmitten von Anti-Regierungsprotesten angesichts der schlimmsten Wirtschaftskrise seit Jahrzehnten zurückgetreten. Zu der Erklärung versammeln sich Abgeordnete und Lords gemeinsam im Oberhaus, das mit einem Thron ausgestattet ist. Auch der Präsident soll zurücktretenDer Rücktritt hat viele Protestierende allerdings nicht besänftigt. Mehrere Abgeordnete hatten aber unlängst im Parlament erklärt, dass sie sich von der Partei abwenden würden.5 Prozent in der Landwirtschaft – schweizweit sind es 2.

Sie fordern weiter auch den Rücktritt des Präsidenten. Kurz vor dem Rücktritt stiessen Anti-Regierungsdemonstranten und Anhänger der Regierung am Montag zusammen. Wenn ein neuer Premierminister bestimmt ist, soll der Präsident neue Minister auswählen. Ein Palastsprecher hatte Ende vergangener Woche noch gesagt, die Queen habe fest vor, die Rede persönlich zu verlesen. Es gab nach Polizeiangaben seit Montag mindestens sechs Tote, mehr als 200 Verletzte wurden in ein Krankenhaus gebracht. Anschliessend verkündete das Verteidigungsministerium eine Ausgangssperre und forderte die Menschen auf, vorerst zu Hause zu bleiben. Ausgangssperre nach UnruhenVor der Rücktrittsankündigung war es am Montag zu gewaltsamen Zusammenstössen zwischen Regierungsgegnern und -befürwortern gekommen. Ausnahmen gebe es nur für Menschen in unverzichtbaren Berufen, etwa im Gesundheitssektor, in der Telekommunikation, in den Medien oder im Export, hiess es. Seit 2016 nutzte die Queen beim Besuch des Parlaments den Aufzug und nicht mehr die Treppe.1 Prozent.

Abgeordnete sollen neuen Premier wählenAm Dienstag nun sollen sich Abgeordnete im Parlament treffen, um einen neuen Premierminister zu bestimmen. Ein Parlamentsabgeordneter habe sich selbst erschossen, nachdem er von Anti-Regierungsdemonstranten umrundet worden sei. Mit dem Rücktritt des Regierungschefs verloren auch alle Minister ihre Posten. Wenn ein neuer Premierminister bestimmt ist, soll der Präsident neue Minister auswählen. Polizisten setzten Tränengas ein.. Diese sollen dann eine Übergangsregierung stellen. In dem hoch verschuldeten Inselstaat mit etwa 22 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern fehlt das Geld für Importe, es mangelt an Treibstoff, Lebensmitteln und Medikamenten. Ausnahmen gebe es nur für Menschen in unverzichtbaren Berufen, etwa im Gesundheitssektor, in der Telekommunikation, in den Medien oder im Export, hiess es. Damit soll auch das Image des Kantons aufpoliert werden.

Die Regierung bezahlt die hohen Schulden vorerst nicht zurück und will diese umstrukturieren. Das Land steht in Gesprächen mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) und hofft auf weitere finanzielle Hilfe aus China und Indien. Staat bleibt vorerst verschuldet Box aufklappen Box zuklappen Sri Lankas Regierung bezahlt ihre hohen Schulden vorerst nicht zurück und will diese umstrukturieren. .