Delegierten-Versammlung - Mitte-Delegierte stellen sich deutlich hinter AHV-Reform

Mitte-Parteipräsident Gerhard Pfister bezeichnete die AHV-Reform als die zentrale Vorlage der Legislatur.

Mitte, Ahvreform

22.01.2022 16:14:00

Die Delegierte der Mitte stellen sich deutlich hinter AHVReform. Parteipräsident Gerhard Pfister bezeichnete die AHV-Reform als die zentrale Vorlage der Legislatur.

Mitte -Parteipräsident Gerhard Pfister bezeichnete die AHV-Reform als die zentrale Vorlage der Legislatur.

Die Parolen der «Mitte» Box aufklappen Box zuklappen Die Delegierten sagen klar Ja zur Abschaffung der Stempelsteuer, womit der Wirtschaftsstandort Schweiz gestärkt wird. Das Massnahmenpaket zugunsten der Medien unterstützen die Delegierten.

Sowohl die Initiative für ein Tierversuchsverbot und Tabakwerbeverbot lehnen sie ab.Deutliches Ja zur AHV-ReformDie «Mitte»-Delegierten sagten mit 156 zu zehn Stimmen bei drei Enthaltungen deutlich Ja zur AHV-Reform, in deren Zentrum die Erhöhung des Frauen-Rentenalters von 64 auf 65 Jahre steht. Gegen diese im Dezember vom Parlament verabschiedete Vorlage wurde das Referendum ergriffen.

Weiterlesen: SRF News »

Laura Marty-Iten will in den Gemeinderat Oberägeri | zentralplusDas Forum Oberägeri und die Grünliberalen haben eine Nachfolgerin für Sozialvorsteher Paul Iten gefunden. An ihrer Versammlung am Dienstag haben sie sich einstimmig für Laura Marty-Iten entschieden. WahlenZg22 GemeindeOberägeri

Warum die Schweiz im Rennen um die Ski-Krone wieder hinter Österreich zurückgefallen istZuletzt hat das Schweizer Skiteam den Nationencup zweimal in Serie gewonnen. Dieses Jahr hat Nachbar Österreich wieder die Nase vorn – das sind vier Gründe. Dank Kriechmayr

Mitte-Landrat zur Klimainitiative – «Nicht unnötig finanzielle Ressourcen verbrauchen»Er tritt für den Klimaschutz ein. Doch der Mitte -Landrat Markus Dudler findet, mit der Initiative der Grünen im Baselbiet würden bloss Parlament, Regierung und Verwaltung beschäftigt. (Abo)

Glosse zum Vincenz-Prozess – Auszug aus der Spesenabrechnung von Pierin Vincenz«Wollte eigentlich mit dem Zug anreisen, aber Mallorca ist bekanntlich eine Insel»: Wir stellen uns vor, wie der einstige Spitzenbanker Pierin Vincenz seine horrenden Spesen begründete. Eine Glosse zum Prozessauftakt. (Abo)

So viele Personen meldeten sich schweizweit wegen Long Covid bei der IV anNeue Zahlen des Bundes zeigen: Letztes Jahr registrierten die IV-Stellen schweizweit 1775 Anmeldungen wegen Long Covid. Da kommen alle faule und opportunistische Einheimische und Schengen Parasiten. Die Schweiz schafft sich ab. long covid...ich mag den scheiss nicht mehr hören

Patienten in Intensivpflege - Spitäler können trotz stabiler Lage nicht aufatmenWegen stabiler Hospitalisierungs-Zahlen zeigt sich Bundesrat Alain Berset optimistisch – die Spitäler sind vorsichtiger.

Mitte-Parteipräsident Gerhard Pfister hat die Delegierten seiner Partei auf die seiner Ansicht nach zentralen politischen Themen des Jahres 2022 eingestimmt. Er freue sich auf ein spannendes politisches Jahr 2022 mit wichtigen kantonalen Wahlen für «Die Mitte» und mit wichtigen Weichenstellungen und Abstimmungen für die Schweiz, sagte Pfister an der virtuellen Delegiertenversammlung in seiner Eröffnungsrede. Die AHV-Reform bezeichnete er als die zentrale Vorlage der Legislatur. Die Parolen der «Mitte» Box aufklappen Box zuklappen Die Delegierten sagen klar Ja zur Abschaffung der Stempelsteuer, womit der Wirtschaftsstandort Schweiz gestärkt wird. Das Massnahmenpaket zugunsten der Medien unterstützen die Delegierten. Sowohl die Initiative für ein Tierversuchsverbot und Tabakwerbeverbot lehnen sie ab. Deutliches Ja zur AHV-ReformDie «Mitte»-Delegierten sagten mit 156 zu zehn Stimmen bei drei Enthaltungen deutlich Ja zur AHV-Reform, in deren Zentrum die Erhöhung des Frauen-Rentenalters von 64 auf 65 Jahre steht. Gegen diese im Dezember vom Parlament verabschiedete Vorlage wurde das Referendum ergriffen. 03:27 Video «AHV 21»: Rentenalter für Frauen soll erhöht werden Aus Tagesschau vom 15.12.2021. abspielen Kommt es zustande, hat voraussichtlich im September das Stimmvolk das letzte Wort. Mit Blick auf die Abstimmungskampagne sei eine möglichst frühzeitige Parolenfassung entscheidend, ist die Parteispitze überzeugt. Abgestimmt werden muss ohnehin, denn wegen der Erhöhung der Mehrwertsteuer zugunsten der AHV wird die Verfassung geändert.