Das Neueste zur Coronakrise - Dänemark will Risikogruppen vierte Impfung ermöglichen

13.01.2022 04:34:00

Das kündigte das Gesundheitsministerium unter der Regierung von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen an.

Das Neueste zur Coronakrise: Dänemark will Personen, die zu einer Risikogruppe gehören, eine vierte Impfung ermöglichen. Das kündigte das Gesundheitsministerium unter der Regierung von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen an.

Das kündigte das Gesundheitsministerium unter der Regierung von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen an.

Weitere anzeigen Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit Box aufklappen Box zuklappen Corona beschäftigt uns alle. Unten finden Sie eine Liste mit Hotlines und Ratgebern rund um Corona.BAG Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr)

BAG Infoline Corona-Impfung: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr)Dureschnufe: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue CoronavirusAngst und Panikhilfe Schweiz, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr)Eltern-Notruf Schweiz, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7)

Weiterlesen: SRF News »

Das Neueste zur Coronakrise - Stadler: «Erwarten Höhepunkt der Welle noch im Januar»Tanja Stadler betont nochmals, dass in zwei Wochen zwischen 80 und 300 neue Covid-Patienten und -Patientinnen auf den IPS-Stationen landen könnten. So könne die Situation in den Spitälern je nachdem in die eine oder andere Richtung kippen. Hätte hätte Fahrradkette….. und das seit mehr als 2 Jahren! also zwischen 80-300.... 🤡🤡 die hört sich ja schon an wie der deutsche Klabautermann. die soll lieber die lottozahlen raten, da hat sie vermutlich mehr glück.... katastrophe....!!! Das macht die Taskforce so sympathisch. Alles wird mal in die eine oder andere Richtung gehen. Das ganze Leben geht mal in die eine oder andere Richtung. Und mit solchen Aussagen, will man dann die Bevölkerung abholen? Unglaublich

Wenn Corona auf das Grippevirus trifft – das steckt hinter «Flurona»Nun verbreitet sich auch das herkömmliche Grippevirus wieder häufiger. Über eine Doppelinfektion mit Sars-CoV-2 ist bisher wenig bekannt. Ihr so peinlich 😂😂😂 Keine Angst, Pfizer und Co haben bestimmt auch hier etwas im Köcher!

Harsche Kritik an Spielplanung - HCD-Coach Wohlwend: «Ich finde das nicht gerade die beste Idee»Der HCDavos_off ist zurück aus der Corona-Zwangspause, blieb beim Auswärtsauftritt gegen Genf aber chancenlos. Coach Christian Wohlwend kritisiert die Spielplanung des Eishockeyverbands SwissIceHockey scharf. NL srfhockey Natürlich ist die Liga gemeint, nicht der Verband. Wir bitten um Entschuldigung! HCDavos_off SwissIceHockey

Corona-Massnahmen - Das erwarten zwei Gesundheitspolitiker vom BundesratSie wissen doch, dass der CEO von Pfizer kürzlich erklärt hat, dass 2 Impfungen wenig bis gar keinen Schutz bieten. Das haben die “Impfskeptiker” von Anfang an gesagt. Es hat aber mehrere 100'000 Tote und Verletzte gegeben. Denken Sie einen Moment darüber nach. BersetMustGo Kommt gut... s_sommaruga alain_berset Violapamherd ParmelinG Bundesrat_Bern WICHTIG !!! 👇 🙏

WhatsApp-Konkurrent Signal drohen unruhige Zeiten – das musst du wissenDer datenschutzfreundliche Messenger, der von einer gemeinnützigen Organisation finanziert wird, will anonymes Bezahlen massentauglich machen. Und dann wird auch noch eine neue Führungsperson gesucht.

Unterricht zu Hause - Wegen Maskenpflicht: Das Interesse an Homeschooling steigtWegen Maskenpflicht: Das Interesse an Homeschooling steigt. Da selbst die Erstklässlerinnen und Erstklässler Maske tragen müssen, wollen Eltern ihre Kinder selbst unterrichten. damit sorgt der Staat für mehr soziale Ungleichheit, weil Kinder aus besser gestellten Familien aus verschiedenen Gründen besser im Heimunterricht klarkommen werden Oh je, das kommt nicht gut 👎 Kinder von extremen Schwurbler*innen-Eltern sind in der Schule besser aufgehoben und vor Indoktrination geschützt. Für wissenschaftlich fundierte Bildung, gegen Fundi-Christ*innen, Esos, Rechtsextreme und Verschwörungsideolog*innen. Gesuche kritisch prüfen, Kindeswohl zuerst.

Der Ticker startet um 5:34 Uhr Weitere anzeigen Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit Box aufklappen Box zuklappen Corona beschäftigt uns alle.Der Ticker startet um 5:34 Uhr Weitere anzeigen Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit Box aufklappen Box zuklappen Corona beschäftigt uns alle.bereits Fälle gab, mir selbst sind bisher keine bekannt.Missratene Rückkehr aufs Eis: Der HC Davos taucht beim Gastspiel in Genf gleich mit 0:4.

Unten finden Sie eine Liste mit Hotlines und Ratgebern rund um Corona. BAG Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr) BAG Infoline Corona-Impfung: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr) Dureschnufe: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus Angst und Panikhilfe Schweiz, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr) Eltern-Notruf Schweiz, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7) Pro Juventute, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7) Schweizer Sorgen-Telefon: 143 (24x7) Suchthilfe Schweiz: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. BAG Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr) BAG Infoline Corona-Impfung: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr) Dureschnufe: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus Angst und Panikhilfe Schweiz, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr) Eltern-Notruf Schweiz, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7) Pro Juventute, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7) Schweizer Sorgen-Telefon: 143 (24x7) Suchthilfe Schweiz: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. bis Do.» Huldrych Günthard, Infektiologe am Universitätsspital Zürich Biologisch betrachtet sei es eher selten, dass man sich mit zwei Viren gleichzeitig ansteckt. 9 bis 12 Uhr) Branchenhilfe. 9 bis 12 Uhr) Branchenhilfe.ch: Ratgeberportal für Corona betroffene Wirtschaftszweige Quelle der Meldungen: Agenturen und SRF .2022.