Das Neueste zum Coronavirus - BAG: 12'929 neue Corona-Fälle in der letzten Woche

10.05.2022 16:34:00

Damit liegt der 7-Tage-Schnitt bei 1879 (-22 %). 21 Personen verstarben.

Corona, Intensivpflege

Corona -Wochen-Update: 678 im Spital (-17 %), 47 in Intensivpflege (-16 %). 21 neue Verstorbene. Fälle 7-Tage-Schnitt: 1879 (-22 %).

Damit liegt der 7-Tage-Schnitt bei 1879 (-22 %). 21 Personen verstarben.

BAG Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr)BAG Infoline Corona-Impfung: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr)Dureschnufe: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue CoronavirusAngst und Panikhilfe Schweiz, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr)

Eltern-Notruf Schweiz, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7)Pro Juventute, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7)Schweizer Sorgen-Telefon: 143 (24x7)Suchthilfe Schweiz: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. bis Do. 9 bis 12 Uhr)

Weiterlesen:
SRF News »

Mysteriöse Hepatitis-Fälle bei Kindern – Steckt das Coronavirus dahinter?Über 300 Kinder sind weltweit an schweren Leberentzündungen erkrankt. In der Schweiz sind bislang noch keine Fälle bekannt, doch die Gesundheitsbehörden sind besorgt.

Das Neueste zum Coronavirus - Laos empfängt wieder Touristen aus aller WeltVollständig geimpfte Touristinnen und Touristen dürfen wieder ohne Einschränkungen nach Laos einreisen.

Weg von «Zero Covid» – Wie Taiwan das China-Desaster vermeidetDer Inselstaat setzte lange darauf, die Corona -Fälle bei null zu halten, so wie China. Mit Omikron hat Taiwan nun aber die Strategie geändert.

Mysteriöse Hepatitis-Fälle bei Kindern – Steckt das Coronavirus dahinter?Über 300 Kinder sind weltweit an schweren Leberentzündungen erkrankt. In der Schweiz sind bislang noch keine Fälle bekannt, doch die Gesundheitsbehörden sind besorgt.

Luzerner Hausärztemangel bleibt trotz 65 neuen Ärzten | zentralplusDie Förderprogramme des Kantons Luzern haben in den letzten Jahren 65 neue Hausärztinnen hervorgebracht. Doch da bald viele Pensionierungen anstehen, bleibt die Lage angespannt. Ärztemangel Hausarzt

EU-Gesetz verhindert Homeoffice – Tausende Grenzgänger müssen zurück ins Schweizer BüroWeniger Stau, zufriedene Angestellte: Die Homeoffice-Pflicht während der Pandemie brachte französischen Grenzgängern und der Schweiz viele Vorteile. Doch nun droht ein Rückfall.

Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit Box aufklappen Box zuklappen Corona beschäftigt uns alle.Publiziert heute um 08:25 Uhr 5 5 «Bei den aktuellen Hepatitis-Fällen sind der schwere Verlauf, das junge Alter der Patienten und die zeitliche Häufung schon sehr auffällig», sagt der Kinderhepatologe Carsten Posovszky.Hier finden Sie Hilfe in der Coronazeit Box aufklappen Box zuklappen Corona beschäftigt uns alle.Publiziert heute um 15:39 Uhr 1 Taiwan wechselt gerade vom «Zero Covid»- in den «Leben mit Covid»-Modus.

Unten finden Sie eine Liste mit Hotlines und Ratgebern rund um Corona. BAG Infoline Coronavirus: 058 463 00 00 (täglich 6 bis 23 Uhr) BAG Infoline Corona-Impfung: 058 377 88 92 (täglich 6 bis 23 Uhr) Dureschnufe: Plattform für psychische Gesundheit rund um das neue Coronavirus Angst und Panikhilfe Schweiz, Hotline: 0848 801 109 (10 bis 12 und 14 bis 17 Uhr) Eltern-Notruf Schweiz, Hotline: 0848 35 45 55 (24x7) Pro Juventute, Hotline für Kinder- und Jugendliche: 147 (24x7) Schweizer Sorgen-Telefon: 143 (24x7) Suchthilfe Schweiz: Hotline für Jugendliche im Lockdown 0800 104 104 (Di. Solche Leberentzündungen waren Anfang April in Grossbritannien erstmals aufgefallen. bis Do. bis Do. 9 bis 12 Uhr) Branchenhilfe. In der Schweiz ist bis jetzt noch kein Fall bekannt.ch: Ratgeberportal für Corona betroffene Wirtschaftszweige Quellen: Agenturen und SRF . Während die Fallzahlen steigen, werden die Restriktionen nicht etwa verschärft, sondern gelockert.