Covid-Impfung für Lehrer – «Kinder berichten, dass die Quarantäne nicht eingehalten wird»

Drei Lehrkräfte erzählen von der täglichen Angst, sich anzustecken, von den Sorgen um Regelbrecher und der Hoffnung auf eine baldige Impfung.

22.01.2021 12:00:00

Bislang sind Lehrkräfte nicht in der nationalen Impfstrategie vorgesehen. Drei Lehrpersonen haben uns erzählt, warum gerade sie sich eine rasche Impfung wünschen. (Abo)

Drei Lehrkräfte erzählen von der täglichen Angst, sich anzustecken, von den Sorgen um Regelbrecher und der Hoffnung auf eine baldige Impfung.

39 Kommentare39Drei Lehrpersonen, eine Meinung: Sie wollen geimpft werden. Von links: Dorothee Miyoshi, Samuel Zingg, Ruth Fritschi.Fotos: Kostas Maros, Tom Egli, Sabina BobstDas Postfach von Franziska Peterhans quillt über. Noch nie hat die langjährige Zentralsekretärin des Lehrerverbands

228 Millionen Franken — Schweizer gewinnt Mega-Jackpot bei Euromillions Interview zu Corona-Politik – Keller-Sutter und Parmelin halten Diktatur-Vorwurf der SVP für gefährlich Drohungen gegen Politiker – Die Hassgruppe von Andreas Glarner

in so kurzer Zeit so viele E-Mails von besorgten Lehrkräften erhalten.«Manche schreiben, sie hätten täglich Angst, in die Schule zu gehen. Undandere», sagt Peterhans. Die Corona-Mutation verschärfe die Situation in den Schulen mit jedem Tag.

Die Lehrerschaft ist deshalb diese Woche in die Offensive gegangen: In einem Schreiben an die Kantone und den Bundesrat haben die beiden nationalenLehrerverbände den aus ihrer Sicht mangelhaften Gesundheitsschutz der Lehrpersonen Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

LOL?! Ah yeah why? I thought swiss kids were exceptional and didnt transmit nor get sick. So these assholes are ready to protect themselves but not to stand up for the health of the children They can all burn in hell as far as am concerned