Corona-Testzentrum angezündet: Krawall in Niederlanden wegen Ausgangssperre

Corona-Testzentrum angezündet: Krawalle in den Niederlanden wegen Ausgangssperre

24.01.2021 19:03:00

Corona-Testzentrum angezündet: Krawalle in den Niederlanden wegen Ausgangssperre

In den Niederlanden lehnen sich einige Menschen gegen die Ausgangssperre auf. Es kam zu Krawallen. Unter anderem wurde ein Corona-Testzentrum in Brand gesteckt.

imago images/Pro ShotsWegen der Ausgangssperre kam es zu Ausschreitungen.imago images/Pro Shots3/7So zum Beispiel in der Kleinstadt Urk nördlich von Amsterdam. Die Protestler warfen Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten und demolierten Polizeiautos.

Demonstrantin beisst Polizisten und wird festgenommen George Orwell – ein Autor im Schatten seines Meisterwerks Heftige Zusammenstösse an unbewilligter Frauen-Demo in Zürich

6/7keystone-sda.ch7/7Landesweit hat die Polizei nach eigenen Angaben in der ersten Nacht der Sperrstunde mehr als 3600 Geldstrafen verhängt und 25 Personen festgenommenDie coronabedingte Ausgangssperre hat in den Niederlanden zu Protesten und Krawallen geführt. In der Kleinstadt Urk nördlich von Amsterdam hatten Dutzende Menschen am späten Samstagabend gegen die Sperrstunde protestiert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Sie hätten Steine und Feuerwerkskörper auf Polizisten geworfen und Polizeiautos demoliert. Jugendliche steckten nach Polizeiangaben ein Corona-Testzentrum des Gesundheitsamtes in Brand. Zwei Personen wurden festgenommen und Dutzende Geldstrafen verhängt. headtopics.com

Illegale Party mit 100 GästenLandesweit hat die Polizei nach eigenen Angaben in der ersten Nacht der Sperrstunde mehr als 3600 Geldstrafen verhängt und 25 Personen festgenommen. Auch in Stein im Süden des Landes gab es Zusammenstösse mit der Polizei, als die Beamten eine illegale Party mit etwa 100 Besuchern beenden wollten.

Am Samstagabend war erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie eine Ausgangssperre in Kraft getreten. Die Bürger müssen von 21 bis 4.30 Uhr in ihren Wohnungen bleiben. Verstösse werden mit Geldbussen von je 95 Euro bestraft. (SDA)Publiziert: 24.01.2021, 14:50 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 24.01.2021, 15:53 Uhr Weiterlesen: BLICK »

Solche Menschen nenne ich 'Zivilisations-Idioten' Nur immer Halligalli und wenns mal zur Sache geht, verlieren sie die Nerven. Bravo, wehrt Euch endlich gegen diese Willkür und Massnahmen! Zudem sind die hoch gelobten Massnahmen mit dem Testen und die hoch gelobte Maskenpflicht höchst fragwürdig über ihre Genauigkeit respektiv Nutzen.

Gut ist das nicht, aber selber schuld. Irgendwann wird das auch bei uns passieren, je mehr der BR und die Presse die Sache überdrehen. Die Menschen verlieren immer mehr das Vertrauen. Also braucht es jetzt endlich positive Signal und Massnahmen von allen. 😒 Gut so! Das kann aber auch nicht die Lösung sein !

Wenn es anders nicht mehr geht, müssen die härteren Massnahmen her. Wer Wind sät wird Sturm ernten. Und all die Nasen die hier Doofes kommentieren, sind seit 2021 bei Twitter .. das heisst was? Genau, der selbe Mobb wie dort. 😉 Nicht jede Bevölkerung lässt sich wie manch andere Schlafschafe zur Schlachtbank führen.....manche wehren sich vor dem Kehlschnitt

Ihr erntet was ihr säht. Boomerrang effekt 🤔🤫