Corona-Lockerungen: Johnson erlaubt Briten wieder One-Night-Stands - Blick

Social Distaning im Juni weg? Johnson erlaubt Briten wieder One-Night-Stands

14.05.2021 00:06:00

Social Distaning im Juni weg? Johnson erlaubt Briten wieder One-Night-Stands

Seit dem vergangenen Herbst ist es Briten aus unterschiedlichen Haushalten untersagt, sich unter einem Dach zu treffen. Damit ist ab Montag Schluss.

AFP2/5Ab Montag dürfen sich erstmals auch wieder Personen aus zwei verschiedenen Haushalten unter einem Dach treffen.imago images/i ImagesDamit sind auch One-Night-Stands wieder möglich.AFPPer 21. Juni könnten schliesslich sämtliche Corona-Massnahmen aufgehoben werden.

«Diese Ignoranz macht mich fassungslos» - Toter fährt 6 Stunden im Tram durch Zürich und keiner merkts Alain Berset informiert über Treffen mit Kantonen Avi Loeb: Flog intelligentes Leben durch unser Sonnensystem?

AFP5/5Premierminister Boris Johnson macht den Briten Hoffnung auf eine Rückkehr zu einem normalen Leben.Die Corona-Massnahmen werden in Grossbrianntien ab Montag signifikant gelockert. Premierminister Boris Johnson (56) erweckt sogar Hoffnungen, dass sämtliche Einschränkungen per 21. Juni aufgehoben werden könnten.

Damit wäre der Corona-Albtraum auf der Insel Geschichte. Jedenfalls wenn die Corona-Zahlen so wie in letzter Zeit tief bleiben. Ab Montag sind nun erstmals seit dem vergangenen Herbst wieder Treffen zweier Haushalte unter einem Dach möglich. Dafür gab es bisher nur wenige Ausnahmen, etwa bei Babysittern oder Personen in einer festen Beziehung. headtopics.com

«Vernünftige Umarmungen»die aufgrund der Einschränkungen während der zweiten Corona-Welle verboten waren:Übernachtungsbesuche sind offiziell wieder erlaubt. Johnson ist mit seinen Formulierungen allerdings noch vorsichtig und gibt erstmal grünes Licht für «vernünftige Umarmungen» unter engen Freunden und Familienmitgliedern.

Auch Bars und Restaurants dürfen ab Montag ihre Gäste wieder in geschlossenen Räumen bedienen. Das Social Distancing indes bleibt im öffentlichen Bereich vorläufig noch bestehen.Hitzige Debatte wegen indischer VarianteDer Premierminister zeigt sich jedoch zuversichtlich, dass per 21. Juni auch das Social Distancing abgeschafft werden kann. Mit der Lockerung der Corona-Gefährdungsstufe und dem bekundeten Willen, weitere Öffnungsschritte in Angriff zu nehmen, hat Johnson jedoch auch eine hitzige Debatte ausgelöst: Wegen der Ausbreitung der indischen Corona-Variante in Grossbritannien fordern einige Experten langsamere Lockerungen.

Die Untervariante B.1617.2 dominiert inzwischen in fünf der sechs Gebiete, wo zuletzt der höchste Anstieg von Neuinfektionen registriert wurde, wie die Zeitung «The Telegraph» berichtet. Landesweit gebe es mehr als 1700 Fälle, das sind drei Mal mehr als der Nationale Gesundheitsdienst (NHS) in der Vorwoche registrierte.

Auch Johnson zeigt sich «besorgt» darüber und will trotz optimistischer Grundstimmung nichts ausschliessen. Zur Debatte steht auch, die Aufhebung aller Corona-Restriktionen per 21. Juni nach hinten zu verschieben oder einige Massnahmen auch über dieses Datum hinaus in Kraft zu lassen. (noo) headtopics.com

Nach Auslieferungsurteil an die USA - Antivirus-Pionier McAfee tot in spanischem Gefängnis entdeckt Sekte in Graubünden: Als Jesus 1918 am Malojapass erschien Covid-Zertifikat läuft, Referendum dagegen nicht – das sagt der JSVP-Chef zum Flop

Publiziert: 13.05.2021, vor 50 MinutenZuletzt aktualisiert: 13.05.2021, vor 14 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Danke!

Berset informierte: Corona-PK im Ticker – Diese Lockerungen stehen heute zur DebatteDie Ansteckungszahlen gehen zurück. Grund genug, gewisse Massnahmen aufzuheben? Wir berichten laufend zum Bundesrats-Tag. Zuckerbrot & Peitsche. Läuft seit 1nem Jahr. Verschärfungen, dann wieder etwas lockern. Volk freut sich total... und ist dann nicht brav. Also, Leine wieder enger ziehen (nächten Herbst oder vorher). Geht um Zermürbung, nicht um Freiheit...

Restaurants, Homeoffice, Veranstaltungen - So stehen die Chancen für weitere Corona-LockerungenAm Mittwoch berät der Bundesrat erneut die Corona-Lage. Verschiedene Öffnungsschritte stehen zur Diskussion. Ein Experte schätzt ein. Beizen endlich ganz öffnen. Und zwar ohne Maske am Tisch Heute lockern um dann im Herbst noch mehr Massnahmen zu ergreifen ..braucht noch jemand die einwilligung von papi + mami?

Aufruf an die Bevölkerung – Dienstag ist Corona-TesttagDer erste Kanton der Schweiz ruft dazu auf, einmal pro Woche zum Wattestäbchen zu greifen. Was sich der Neuenburger Gesundheitsdirektor davon erhofft und warum er ausgerechnet auf den Dienstag setzt. Widerlich, so ein Test. Möchte ich mir lieber nicht antun

Kommentar zur Corona-Strategie – Jetzt nicht alles verspielen!Die Restaurants sollen wieder aufgehen: Die Schweiz macht einen grossen Lockerungsschritt. Das kann funktionieren – wenn sich der Bundesrat nicht in Widersprüchen verheddert. mario_staeuble Impf- und Testnachweis wären nur eine unnötige Schikane. Niemand hat auf sowas Lust, weder Wirte noch Gäste

Corona-Bericht der WHO – Mehr Tempo, mehr Zusammenhalt: Was die Pandemie uns lehrtEin von der WHO eingesetztes Expert:innengremium arbeitet in einem Bericht die Versäumnisse während der Coronakrise auf - und spart auch nicht mit Kritik an der Auftraggeberin. (Abo)