Corona, Rezept Gegen Die Corona-Krise: Ein Hoch Auf Den Flickenteppich, Kommentar, Meinung, Nachrichten

Corona, Rezept Gegen Die Corona-Krise: Ein Hoch Auf Den Flickenteppich

Corona-Krise: So schlägt sich die Schweiz als Flickenteppich

Nachbarländer greifen in der Corona-Krise durch und lassen sich von föderalen Befindlichkeiten nicht bremsen. Dieses Vorgehen mag zum Selbstverständnis von Staatspräsidenten oder Regierungschefs passen, nicht aber zur politischen Kultur der Schweiz.

24.11.2020 15:00:00

Nachbarländer greifen in der Corona -Krise durch und lassen sich von föderalen Befindlichkeiten nicht bremsen. Dieses Vorgehen mag zum Selbstverständnis von Regierungschefs passen, nicht aber zur politischen Kultur der Schweiz, kommentiert Ch_Eisenring.

Nachbarländer greifen in der Corona -Krise durch und lassen sich von föderalen Befindlichkeiten nicht bremsen. Dieses Vorgehen mag zum Selbstverständnis von Staatspräsidenten oder Regierungschefs passen, nicht aber zur politischen Kultur der Schweiz.

Benjamin Girette / Bloomberg Weiterlesen: Neue Zürcher Zeitung »

Ch_Eisenring Es gibt auch den 'intelligenten Lockdown', den ich z.Zt. In den Niederlanden erlebe, mit weniger Aufregung und Gejammere als in CH. Wir Schweizer sollten uns nicht schon wieder aufs hohe Ross setzen. Andere haben das schon auch ganz gut im Griff, und das sind keine Polizeistaaten Ch_Eisenring Interessiert es jemand, dass die Infektionszahlen im Freifall sind? Gewisse schreien immer noch nach Lockdowns.

Ch_Eisenring Die Lockdowns erinnern an die Menschenopfer von früher. Beides wirkungslos, aber extrem populär. Und de facto werden bei jedem Lockdown ebenfalls Menschen (wirtschaftlich) getötet. Die Schweiz sollte ihren eigenen Weg gehen und sich keine desolaten EU-Länder zum Vorbild nehmen.