Corona: Impfen jetzt ohne Voranmeldung im Aargau möglich - Blick

Schluss-Offensive gestartet: Impfen jetzt ohne Voranmeldung im Aargau möglich

17.06.2021 18:41:00

Schluss-Offensive gestartet: Impfen jetzt ohne Voranmeldung im Aargau möglich

Weil mittlerweile praktische alle Impfwilligen einen Termin erhalten haben, gehen die Aargauer Behörden nun in die Schluss-Offensive. Nun sind auch Impfungen ohne Voranmeldung möglich.

keystone-sda.chIm Aargau haben fast alle Impfwilligen einen Termin bekommen.KeystoneNun soll die Impfung auch ohne Termin verabreicht werden.keystone-sda.chDas Angebot ist aber noch begrenzt.keystone-sda.ch5/5Wer sich bereits für einen Termin registriert hat, soll sich noch gedulden und nicht unangemeldet erscheinen.

«Ende der Pandemie wird kommen» - Soll der Staat Menschen schützen, die sich nicht impfen lassen? Daten aus Zürich - Sinkende Masken-Disziplin führt zu Ansteckungen im Büro «Armutszeugnis für die Schweiz» - Basler Gericht schockt Öffentlichkeit mit Vergewaltigungsurteil

Personen ab 18 Jahren können sich ab dem 28. Juni ohne Voranmeldung in den Aargauer Impfzentren die erste Impfdosis gegen Covid-19 verabreichen lassen. Den Termin für die zweite Dosis kann man anlässlich der ersten Impfung vereinbaren.Fast alle registrierten impfwilligen Aargauerinnen und Aargauer hätten ihre Impftermine bereits erhalten, teilte das kantonale Departement Gesundheit und Soziales (DGS) am Donnerstag mit. Täglich würden sich noch immer knapp 1000 Personen für die Impfung anmelden. Fast alle von ihnen würden umgehend einen Termin bekommen.

Noch gilt ein beschränktes AngebotBeim neuen Walk-in-Angebot ohne Voranmeldung ab dem 28. Juni werden die persönlichen Daten vor Ort erfasst. Das Angebot sei beschränkt, schrieb das DGS. Es könne Ausnahmesituationen geben, in denen Personen abgewiesen werden müssten. headtopics.com

Als Zwischenlösung bis zur Einführung der Walk-ins führt der Kanton ein Ticketsystem ein. Ab kommendem Montag können Impfwillige auf der Website des Kantons ein Ticket für ein bestimmtes Zeitfenster für die erste Impfdosis lösen. Das gibt laut dem DGS weniger flexiblen Personen mehr Möglichkeiten bei der Wahl des Termins.

Die neuen Angebote sind nur für Personen vorgesehen, welche die erste Dosis noch nicht erhalten haben. Wem diese bereits gespritzt wurde, behält den festgelegten Termin für die zweite Dosis. Wer sich aber registriert und noch keinen Termin hat, der kann die neuen Angebote nutzen. Solche Personen werden gebeten, sich mit dem Link in der SMS abzumelden, wenn sie das Aufgebot für die ursprüngliche Registrierung erhalten.

Bereits registrierte Personen werden Termine erhaltenDer Kanton empfiehlt den Personen auf der Warteliste jedoch, sich noch etwas zu gedulden. Die gut 10'000 bereits registrierten Aargauerinnen und Aargauer würden ihre Termine in den nächsten zwei Wochen erhalten, hiess es.

Zudem impfen ab Anfang Juli gut 50 Apotheken im Aargau gegen Covid-19. Ebenfalls auf diesen Zeitpunkt will der Kanton bewegliche Impfstationen einführen. Nach den Sommerferien soll es auch Impfungen an Schulen geben.Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren werden in den Impfzentren im Kantonsspital Baden und im Kantonsspital Aarau geimpft. Sie müssen sich dafür im Internet anmelden. Allerdings finden die Impfungen für 12- bis 15-Jährige erst statt, wenn das Bundesamt für Gesundheit und die Eidgenössische Kommission für Impffragen grünes Licht dazu gegeben haben. Das wird nach DGS-Angaben voraussichtlich Ende Juni der Fall sein. (cat/SDA) headtopics.com

Blick-Kommentar über Irrtümer und Egoismus von Covid-Impfskeptikern - Blick Brand in Chemiefirma in Pieterlen - «Einige Gäste im Restaurant haben uns davon erzählt» Die besten Memes und Karikaturen, die Querdenker besser nicht anschauen sollten

Publiziert: 17.06.2021, 15:31 UhrZuletzt aktualisiert: 17.06.2021, 16:21 Uhr Weiterlesen: BLICK »

Nach provisorischer Sperre - Wilson: «Die letzten Tage waren die Hölle»

Der Basler ist trotz provisorischer Sperre wegen eines Doping-Verfahrens von seiner Unschuld überzeugt.

Quak Quak Quak 🤑🤑🤑

Nehmen Parlamentsmitglieder eine Vorbildrolle beim Impfen ein? - BlickEs scheiden sich die Geister, ob Parlamentsmitglieder über ihre Impfung öffentlich berichten sollten oder nicht. Wie so oft stellt sich für Politikerinnen und Politiker die Frage: Was ist privat, und wo muss ich meiner Vorbildfunktion gerecht werden? Was für Vorbilder? meint ihr die Links Grünen Idioten.🤦‍♀️

Coronavirus: Alle News zur aktuellen SituationCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Warum bildet ihr immer wieder lustige Pünktchen ab, welche Viren darstellen sollen? Es hat noch nie, gar nie jemand ein Foto von einem Virus machen können, obwohl es Geräte gibt, welche atomare Strukturen sichtbar machen können. Gegenbeweise gerne! Langweilig😴

Corona-Cocktail von Roche und Regeneron reduziert das Sterberisiko - BlickDas macht Hoffnung: Der Corona-Cocktail von Roche und Regeneron reduziert das Sterberisiko laut einer aktuellen Studie um 20 Prozent.

Thailand öffnet nach der Corona-Krise wieder komplett - BlickLange ging fast gar nichts mehr in Thailand. Nun will Premierminister Prayut Chan-o-Chan wieder öffnen. Auch wenn sein Plan nicht ohne Risiko ist. Wer würde das bezweifeln. Danke, BLICK!

Kein Corona-Zertifikat mit Antigen-Test - BlickMit dem Antigen-Test erhalten Genesene kein Corona-Zertifikat. Zehntausende sind betroffen. Doch es gibt Abhilfe: Entgegen der BAG-Empfehlung dürfen sich auch Genesene bereits nach vier Wochen impfen lassen. Nur: Das wissen nur die wenigsten. Ein Schwachsinn von A-z ... und nun sag mir bitte einer dieser Impfwahnsinnigen, dass diese Typen hier keine Ahnung haben ... ich warte ... So ein Unsinn PCR positive zu impfen. Sie haben bereits natürliche Immunität!

Für gewisse Berufsgruppen: Moskau führt Corona-Impfpflicht ein - BlickDie Impfkampagne in Russland kommt nicht richtig in die Gänge. Moskaus Bürgermeister greift darum mit harter Hand durch.