Corona diktiert den Spielplan – Servette – FCZ und auch Lugano – YB verschoben

Corona diktiert den Spielplan: Wegen positiver Fälle werden am Wochenende auch Lugano - YB und Servette - FCZ verschoben.

30.10.2020 16:42:00

Corona diktiert den Spielplan: Wegen positiver Fälle werden am Wochenende auch Lugano - YB und Servette - FCZ verschoben.

Wegen Covid-19 findet am Wochenende nur noch ein Super-League-Spiel statt. Am Freitag wurde bekannt, dass zwei weitere Partien verschoben werden müssen.

Publiziert heute um 14:34 Uhr0 KommentareDer FC Zürich bestreitet dieses Wochenende wie sieben weitere Super-League-Teams kein Spiel.Foto: Pascal Müller (Freshfocus)Gegner Servette verzeichnete nämlich mehrere Corona-Fälle.Foto: Andy Müller (Freshfocus)

Ist der Brexit Wahnsinn – oder hat er Methode? Zürich: Stolpersteine erinnern an Schweizer Opfer der Nazis Corona und Schule: Wie die Corona-School Erfolg hat

Ebenso das Spiel zwischen Lausanne-Sport und Vaduz.Foto: Michael Zanghellini (Freshfocus)1 / 5Der Super-League-Kalender der kommenden Wochen wird immer dünner: Wegen Covid-19 müssen auch das Spiel zwischen Servette und Zürich vom Samstagabend sowie die Partie zwischen Lugano und YB vom Sonntag verschoben werden. Aus demselben Grund wurden bereits die Duelle von Sion (in Quarantäne) gegen Luzern sowie Lausanne-Sport gegen Vaduz (ebenfalls in Quarantäne) vertagt.

Damit ist dieses Wochenende die Begegnung zwischen dem FC St. Gallen und dem FC Basel das einsame und einzige Highlight der Meisterschaft in der höchsten Schweizer Liga. Die restlichen Partien sollen nachgeholt werden.Vier von zehn Teams in Quarantäne

Bei Servette war am Mittwoch zunächst Trainer Alain Geiger positiv getestet worden, bei der nachfolgenden Testreihe in der ganzen Mannschaft wurden sieben weitere Infektionen publik. Konsequenz: Das ganze Team muss in Quarantäne, und Partien müssen verschoben werden.

Beim FC Lugano sind zwei Spieler an Covid-19 erkrankt und sechs weitere wurden vom kantonsärztlichen Dienst unter Quarantäne gestellt. Aus diesem Grund hatten die Tessiner bei der Swiss Football Ligue den Antrag gestellt, das Spiel gegen YB zu verschieben. Dieser Antrag wurde nun genehmigt.

Damit befinden sich derzeit vier (Servette, Sion, Vaduz, Lugano) von zehn Super-League-Teams in Quarantäne. Mit dem FC Basel hat eine fünfte Mannschaft die Isolation indessen bereits hinter sich.Publiziert heute um 14:34 Uhr Weiterlesen: Tages-Anzeiger »

Gene gut, alles gut? So bestimmt das Erbgut unser Leben - Blick

Wie lang wir leben, ob wir mit 50 an Krebs erkranken werden: Viele Dinge stehen in den Genen geschrieben. Aber die Sache ist kompliziert. Wir haben nachgefragt, was unser Erbgut über uns aussagt – und was nicht.

wieviele Male ist Ronaldo jetzt positiv getestet worden.... immer ohne Symptome... notabene ? ich bin überrascht wie viele leute das überrascht swisscovidfail

Corona diktiert den Spielplan: Servette – FCZ und auch Lugano – YB verschobenWegen Covid-19 findet am Wochenende nur noch ein Super-League-Spiel statt. Am Freitag wurde bekannt, dass zwei weitere Partien verschoben werden müssen.

Protestwoche der Pflegenden – Eine Demo trotz Corona – und wegen CoronaDie Gewerkschaft VPOD organisiert in Zürich eine Menschenkette vom Unispital zur Gesundheitsdirektion. Doch niemand will die Pflegenden empfangen. Die letzte Lohnerhöhung ist mehr als zwanzig Jahre her... nur mal so Richtig: a) eine Lohnerhöhung fordern b) auf eine Lohnerhöhung pochen c) sich auf eine Lohnerhöhung berufen d) auf einer Lohnerhöhung beharren Falsch: 'auf eine Lohnerhöhung fordern' Zieht der -Zufallsgenerator beim nächsten Mal wohl eine richtige Variante?

: Bundesrat informiert ab 16.15 Uhr über Corona-MassnahmenDie Covid-Situation in der Schweiz verschlimmert sich weiter. Am MIttwoch will der Bundesrat die neuen Corona-Massnahmen vorstellen. so viel Unsicherheiten in immer schwierigeren Zeiten! Man wartet auf die Entscheidungen in DE / FR.. Nun zeigt sich deutlich, dass im Juli die schweizer Strategie „Serbien & Djokovic Bashing auf allen Kanälen“ nicht die erhoffte Wirkung gebracht hat. Pro 100‘000 Einwohner gibt es in der CH 504 Fälle, in SRB 67.

Corona-Pressekonferenz live – Berset, Sommaruga und Parmelin informieren – was wurde beschlossen?Erweiterte Maskenpflicht, Sperrstunde für Restaurants, strengere Personen-Grenzen: Diese Regeln könnten bald schweizweit gelten. Um 16.15 Uhr will der Bundesrat informieren. Kachelmann Hoffentlich hatten die Parlamentarier im Land des Leonhard Euler ein Einsehen in die Funktion von Exponentialfunktionen!

Bundesrats-Massnahmen: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab MitternachtGeschlossene Tanzlokale und ausgeweitete Maskenpflicht: Der Bundesrat hat am Mittwoch im Kampf gegen das Coronavirus mit einer Reihe von Massnahmen die Schraube angezogen. Ja und in den Schulen sind ja auch nie mehr als 10 Personen drin, oder? Der Bundesrat hat seine Glaubwürdigkeit leider nicht gerettet - fuer immer verloren leider! PEINLICH heure schweizer zu sein!

Steigende Corona-Zahlen - Auch in der Bundesliga nur noch GeisterspieleIn Deutschland werden die Zuschauer zumindest bis Ende November wieder aus den Stadien verbannt. Bundesliga srfsport srffussball