Corona-Demo in Bern – Kapo zieht nach Demo-Samstag positives Fazit

Polizei zieht erste Bilanz nach Corona-Demo in Bern: Fünf Wegweisungen, beschädigte Fahrzeuge und Steine auf Polizisten.

23.10.2021 19:37:00

Polizei zieht erste Bilanz nach Corona-Demo in Bern: Fünf Wegweisungen, beschädigte Fahrzeuge und Steine auf Polizisten.

Am Samstag haben sich die Gegnerinnen und Gegner der Corona-Massnahmen in Bern zu einer bewilligten Kundgebung getroffen. Auch eine Gegendemo war im Gang.

Demo verlief grösstenteils ruhigDie Kantonspolizei Bern zieht nach den Demonstrationen vom Samstag eine positive Bilanz. Gemäss Mediensprecherin Isabelle Wüthrich gab es keine grösseren Zwischenfälle bei den Kundgebungen, an denen am Samstagnachmittag nach Schätzungen von TeleBärn über 10'000 Menschen teilnahmen. Am Rande des Umzugs sei es vereinzelt zu Provokationen zwischen Demonstrierenden und Unbeteiligten gekommen. Insgesamt sprach die Kapo Bern fünf Wegweisungen aus, in der Stadt Bern kam es während des Tages zu grossen Verkehrseinschränkungen.

Pandemie-Massnahmen – 2G bald überall? GDK-Engelberger erhöht Druck auf Ungeimpfte Neue Corona-Massnahmen – «Wir geben noch das letzte Mal Vollgas im Ausgang» Infektiologe zu neuen Massnahmen – «Wir steuern immer mehr auf eine Katastrophe zu»

17:30Polizisten wurden mit Steinen beworfenDie Situation bei der Reitschule hatte offenbar ein Vorspiel: Gemäss der Kantonspolizei Bern sind Beamte bei einer Unfallaufname auf der Schützenmatte mit Steinwürfen angegriffen worden. Dabei seien eine Unfallbeteiligte leicht verletzt und mehrere Fahrzeuge beschädigt woren. «Die Angreifer haben sich in die Reithalle zurückgezogen.»

17:25Polizei sprach Wegweisungen ausWie die Kantonspolizei Bern auf Twitter schreibt, musste sie heute vereinzelt Wegweisungen aussprechen. Ansonsten sei die Kundgebung aber ohne grössere Zwischenfälle beendet worden.17:07Beamte räumen Vorplatz der Reitschule headtopics.com

Polizei räumt Vorplatz der ReitschuleIn Bern haben sich weit über 5000 Personen versammelt, um gegen die Coronamassnahmen zu demonstrieren. Nach dem Ende der Demonstration zeigt die Polizei vor der Reitschule Präsenz. (Video: 20min)16:52

Polizisten umstellen ReitschuleMehrere dutzend Beamte in Vollmontur umstellen aktuell die Reitschule. Gemäss dem Reporter vor Ort sind sie mit Schutzschildern und Gummischrot-Gewehren ausgerüstet. Der Verkehr rund um die Reithalle wird umgeleitet.

16:05Das sagen Teilnehmer der zwei DemosEnttäuschte GegendemonstrantenWähren in Bern mindestens 5000 Personen gegen die Corona-Massnahmen demonstrierten, versammelten sich nur etwas 120 Personen zu einer Gegendemonstration. 20 Minuten sprach mit je einem Teilnehmer der beiden Demos (Video: Raphael Casablanca)

15:50Polizei bittet um Geduld auf dem HeimwegDie Kundgebung neigt sich laut der Kantonspolizei Bern dem Ende zu. Die Beamten bitten um Rücksichtnahme und Geduld auf dem Heimweg. Die Teilnehmenden sollten «für ihre Heimreise verschiedene Wege wählen». headtopics.com

«Wir sind wütend»: IPS-Arzt hält den Politikern in der Corona-«Arena» den Spiegel vor Grosse Nachfrage – Bereits 64’000 Antikörper-Zertifikate – Experten zweifeln an Zuverlässigkeit Parallelgesellschaft nach Covid-Gesetz – Bekannter Massnahmengegner zahlt Krankenkasse und Steuern nicht mehr

15:44ÖV in der Innenstadt steht stillDie Kundgebung der Massnahmengegner wirkt sich auf den öffentlichen Verkehr aus: Die Menschenmasse blockiert Trams und Busse. Laut Bernmobil sind diverse Linien betroffen, die entweder umgeleitet werden oder mit Verspätung verkehren.

15:20Gegendemonstration hat sich aufgelöstDie Gegendemonstration für «Solidarität mit Corona-Betroffenen» hatte sich auf dem Helvetiaplatz versammelt. Laut Angaben von Teilnehmenden zählte die bewilligte Kundgebung knapp 150 Personen. Mittlerweile hat sich die Gegendemonstration wieder aufgelöst.

14:42Polizei riegelt Kirchenfeldbrücke abWeil auf der gegenüberliegenden Seite der Aare die Gegendemonstration stattfindet, schirmen Polizisten in Vollmontur die Kirchenfeldbrücke ab.14:21Demonstrierende sollen sich verteilenDer Kantonspolizei Bern hat es zu viele Demonstrierende auf dem Bundesplatz: «Aufgrund der grossen Teilnehmerzahl haben wir die Veranstalter aufgefordert, die Personen mittels Lautsprecherdurchsagen auch auf die umliegenden Gassen und Plätze zu verteilen», schreiben die Beamten auf Twitter.

14:17Polizei schirmt Umzug abPolizisten in Vollmontur stehen beim Casinoplatz bereit und sichern den Umzug der Massnahmengegner vor Gegendemonstranten. Die bewilligte Gegendemo findet auf dem nahe gelegenen Helvetiaplatz statt.13:53Umzug ist vor dem Bundeshaus angelangt headtopics.com

Der Umzug Richtung Bundeshaus verlief friedlich. Auf dem Bundesplatz ist eine Bühne aufgebaut, jetzt stehen Reden auf dem Programm.13:34Polizei riegelt Bundeshaus abDie Polizei sichert bereits das Bundeshaus ab: Polizisten patrouillieren um das Gebäude, Zufahrtstrassen und Terrasse sind gesperrt, ein Wasserwerfer steht in Position.

13:09Tausende Demonstrierende auf dem MünsterplatzÜber 5000 Personen haben sich laut dem Reporter vor Ort auf dem Münsterplatz eingefunden. Laufend treffen weitere Demonstrierende ein. Weiterlesen: 20 Minuten »

NEIN zum COVID-Gesetz! Gegendemo von ein Paar Hundert vermummten losers, die sich selbst 'Antifaschisten' nennen? 😂😂 Ich kann nicht mehr! 😂😂 alain_berset Sie müssen endlich einsehen, dass ein Grossteil der Bevölkerung diese Massnahmen nicht wollen. Auch sehr viele Geimpfte, lehnen diese ab. Im Grunde kann man von mind. 50% des Volkes reden. Die dt. Regierung hat es bei den Wahlen zu spüren bekommen. Just saying!

Knapp 40% der Bevölkerung sind nicht geimpft, trotz gesetzeswidriger Massnahmen. Nicht mal 150 Demogegner sind aufgetaucht. Die Zahlen sprechen für sich. Sowas kann und darf nicht ignoriert werden. Massnahmen beenden, Normalität wieder einführen. Das ist die einzige Lösung. Jetzt müssten sich doch alle mal fragen wann das schon mal vorkam dass so viele Menschen sich für die Einhaltung der Verfassungsrechte einsetzen! Zumindest sollte es mal zum Denken anregen…zur Agenda2030 bekennt sich ja die Schweiz ganz offiziell..

erinnert mich an den Vorfall am weisen Haus ✌️😌

Demo-Samstag in Bern – Tausende an Demo gegen Corona-Politik – Polizei umstellte ReitschuleMehrere Tausend Menschen demonstrierten heute in Bern gegen die Coronapolitik. Auf der Schützenmatte wurden Cars der Massnahmengegner demoliert. Warum warten sie nicht den 28. November? ok! Danke für die Info aber interessiert eigentlich niemand ausser euch Medien! Gleichzeitig 100 an der Gegendemo!🤣🤣🤣🤣

Die linken Gegendemonstranten waren ja schliesslich auch da! Ah, wer nur die Schlagzeile liesst, meint die Massnahmenkritiker hätten die Steine geworfen. Stellt euch aber vor wie die Schlagzeile gewesen wäre, wenn die Kritiker wirklich die Steine geworfen hätte.... wiedermal billig und schwach. Lügen Presse!!!

bern2310 gerade den Bericht auf Blick Online gesehen. Demo sehr friedlich. Müsst ihr mal anschauen.... bern2310 war friedlich. Steine auf Polizisten? Einfach nur noch traurig dieses Volk! Dass man nicht derselben Meinung wie der Staat ist, dass man das kund tut, ok. Aber mit Angriff auf die Polizei, Sachbeschädigungen, die das Volk dann wieder bezahlt, dass ist ein NO GO!

MSM Lügen, – täglich grüsst das Murmeltier.

Anhänger gespalten – Massnahmenkritiker zoffen sich vor Corona-Demo in BernDie Organisatoren erwarten an der Demonstration vom Samstag gegen 10´000 Teilnehmende. Die Bewegung «Mass-Voll» ist offiziell nicht dabei. Das spaltet deren Anhänger. Wir sind mehr!! Alleine das zeigt schon das geistige Niveau dieser Vollidioten 🤦‍♂️! mass_voll narimoldi 20Minuten - unqualifiziertes Hetzblatt

Ich hatte den Eindruck von aussen, dass es eine sehr friedliche und stimmungsvolle Demo war. NeinzumCovidgesetz nzz mass_voll narimoldi Mieses Hetzblatt. Die Bilder zeigen friedliche Menschen, die sich Sorgen um die Demokratie und die Freiheit machen. Was soll diese unlautere Einleitung? Die beschädigten Fahrzeuge und Steine gehen auf das Konto der Reitschüler!!!!!!!

Steine auf Polizisten Ihr vermischt da doch nicht etwa die Vorkommnisse vor der Reitschule mit etwas anderem? Die beschädigten Autos und die Steine auf die Polizisten, kamen von den Eierlosen der Megafon_RS_Bern . Dasch e absoluti Souerei met dene Wägwiisige, mer kämpfe för d Freiheit! feggednech Das Bundeshaus wurde nicht gestürmt?

Sicher nüt Dass sie Mall sehen das sie nicht die Mehrheit sind sonder eher die Minderheit Auf dem Bundesplatz waren sowohl linke als auch rechte - es waren einfach Menschen, viiiiiiiiiiiiiiiiiele Menschen die gegen die Coronadiktatur des Bundesrats sind und FÜR DIE FREIHEIT!!!! Immer daran denken, dass sich jeden Tag mehr Personen in der Schweiz impfen lassen als sich hier im Bern versammelt haben. Bei den Pandemieverlängerern handelt es sich um eine krasse Minderheit.

Tausende demonstrierten in Bern gegen Corona-Massnahmen des BundesTausende Gegnerinnen und Gegner der bundesrätlichen Corona-Politik haben sich am Samstag in Bern zu einer nationalen Grosskundgebung versammelt. Auf dem vollen … Ich distanziere mich von jedem Einzelnen von denen 😬 GUET SO! DIE BUNDESRATTE SI KRIMINELL Feggednech über 1 Million Schweizer und Schweizerinnen erfreuten sich sonstwo an diesem schönen Herbsttag. Zack.

Immerhin diesmal legal. Und trotzdem: Verkehr lahmgelegt, zahlreiche Polizisten im Einsatz, den Läden fehlt die Samstagskundschaft. Wer kommt für all das auf? Grossartig! Weiter so Freunde! Und das bei „nur“ 10.000 erwarteten Demonstranten……wer hat das wohl geschätzt? Gegendemo der Linken? 'Randgruppe'

Neue Corona-Variante – Was über die neue Mutation AY.4.2 bekannt istEine neue Virusvariante breitet sich vor allem in Grossbritannien aus. Aber auch Israel reagiert nervös. Doch Forscher sehen AY.4.2 nicht als Treiber der Infektionszahlen.

Corona-Skeptiker im Korps – Polizisten, die sich über das Gesetz stellenStaatsanwälte, Polizisten und angeblich auch Richterinnen machen Stimmung gegen den Rechtsstaat. Kürzlich trafen sie sich am Walensee, um ein martialisches Video zu drehen. Machen sie wirklich „Stimmung“ gegen den Rechtsstaat oder kritisieren sie tatsächlich nur, zum Teil zu Recht, die Massnahmen? Schlagzeilen wie diese tragen leider auch zu Spaltung der Gesellschaft bei. widerliches framing, schämt euch (mal wieder) 'Blaulicht und eine Gruppe von Trychlern begleiten die Zeremonie.' Trychler*innen bitte bruehlmania ! Gendern ist halt anstrengend.

«Auflagen nicht erfüllt»: Zweifelhafte Berner Corona-Testzelte machen dichtFertig mit schmuddeligen Testzelten: Der Kanton Bern hat mehreren Testzentren keine Bewilligung erteilt. Die Dr. Stoffel-Apotheken ziehen nun die Reissleine. Ein Nachfolger steht schon in den Startlöchern.