Corona – 47,9 Prozent geimpft: Die Schweiz ist nur Mittelmass - Blick

47,9 Prozent gepiekst: Die Schweiz ist beim Impfen nur Mittelmass

30.07.2021 15:24:00

47,9 Prozent gepiekst: Die Schweiz ist beim Impfen nur Mittelmass

In der Schweiz sind mittlerweile 48 Prozent des Bevölkerungteils, der sich impfen lassen kann, vollständig geimpft. Im Vergleich zur Woche davor sank die Impfkadenz erneut deutlich.

Kommentare47,9 Prozent der Schweizer sind doppelt geimpft.2/8Die Impfrate sank erneut um 28 Prozent. Die Schweiz ist international nur Mittelmass.3/8An knappem Impfstoff liegt es – in den reichen Ländern – nicht.8/8Auch die Corona-Betroffenheit (hier Bergamo in Italien) trägt wenig zur Erklärung bei.

Demo in Bern: Tausende demonstrieren gegen «Zertifikats-Diktatur» - Blick Bilanz zu neuen Corona-Regeln – Wirte freuen sich übers Zertifikat Krach bei Geburt: Spital Frauenfeld unter Beschuss von Corona-Skeptikern

Vom 23. Juli bis 29. Juli sind in der Schweiz 230'434 Impfdosen gegen Covid-19 verabreicht worden. Pro Tag wurden letzte Woche durchschnittlich 32'919 Impfungen durchgeführt. Dies geht aus den Angaben hervor, die das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag

auf seiner Website veröffentlichte.Damit sind hierzulande inzwischen knapp 48 Prozent aller Menschen geimpft, für die eine Impfung in der Schweiz grundsätzlich möglich ist. Die Impfkadenz sank im Vergleich zur Vorwoche um 28 Prozent. Insgesamt wurden seit Beginn der Impfkampagne 8'978'071 Impfungen verabreicht. 4'139'512 Personen haben zwei Impfdosen erhalten, bei 699'047 Personen wurde bislang nur die Erstimpfung vorgenommen. headtopics.com

Schweiz nur Mittelmass, Malta ist SpitzeSelbst im europäischen Vergleich liegt die Schweiz damit nur auf Platz 20. Nimmt man die Welt zu Massstab,ist es gar nur Platz 46.Am weitesten in der Impfkampagne ist Malta. Ganze 84 Prozent der Malteser sind bereits doppelt geimpft. Das ist – mal abgesehen von Gibraltar, dass 100 Prozent Impfquote vorweisen kann – Weltspitze!

Platz 2 belegt Island, das es immerhin auf 74 Prozent komplett Geimpfte bringt. Dann folgen die Cayman Islands, die Seychellen und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE).Was macht ein Land zum Impfturbo?Wie sich die unterschiedliche Durchimpfung erklären lässt, ist nur schwer zu sagen. Der Impffortschritt hängt beispielsweise nicht damit zusammen, wie hart die Pandemie die einzelnen Staaten getroffen hat. Zwar führen die Seychellen gemeinsam mit Andorra die Liste der Staaten mit den meisten Fälle pro eine Million Einwohner an. Doch Malta, Island und die VAE waren nicht überproportional betroffen. Anders als die USA, deren Impfmotor aber ebenfalls stottert – sie liegen mit 48 Prozent Quote nur noch knapp vor der Schweiz.

Auch die Corona-Todesfälle haben kaum Einfluss auf die Impfquote. Hier führen nämlich Italien, Deutschland, Grossbritannien und die USA die Rangliste an – keines der Länder gehört zu den Impfweltmeistern.Impf-Freude ist auch keine Erklärung

Auch die Frage der Impfstoff-Verfügbarkeit spielt – in reichen Ländern – keine Rolle mehr. Ist es stattdessen die generelle Impfwilligkeit? Nein, wie ein Vergleich mit der Grippeimpfung zeigt. Lassen sich etwa 85 Prozent der Südkoreaner gegen die Grippe impfen, sind es bei Corona nur magere 13 Prozent. Grippeimpfungs-Fans leben auch in Grossbritannien (72 Prozent) und den USA (68 Prozent). Auch diese beiden Länder sind bei der Covid-Impfung von solchen Quoten weit entfernt. (sf) headtopics.com

Sicherheit in Bundesbern – Gelockerte Schrauben am Zaun vor Bundeshaus – Schutzdispositiv existiert Senioren haben wegen Corona Schiss vor dem Spitex-Personal - Blick Unbewilligte Demo in Bern: Tausende demonstrieren gegen «Zerti-Diktatur» Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Good News aus der Schweiz das Interesse sinkt 👍🏻 Lol ish ja alles fake news wenns nöd impf Befürworter bish🤡😂 Man soll das Wort 'gepiekst' doch vermeiden, wenn man de Titel überfliegt liest man es oft als 'gepiesst'. Mind. 47% der CH-Bevölkerung sind so dumm das Märchen der Pharma zu glauben. Hoffen wir dass es nicht bald ein Armageddon an Toten durch die Impfung gibt.

🤦🏼‍♂️ Ihr solltet mal die Impfquote nach Alter und den entsprech. Risiken skalieren. Was die Personengr. 20-30 oder 80-90 für eine Quote hat ist doch von Relevanz. Herdenimmunität wird es nicht geben. Wichtig ist die Krankheitslast bei ält. Pers. mittels Impfschutz zu senken. Haha Haha. Ringier Verlag erzählt wie immer nur Halbwahrheiten. In der Schweiz sind 54,08 % (Stand 30.07.21) geimpft. Oder denken Sie, dass diejenigen welche momentan nur einmal geimpft sind keine 2. Impfung machen würden? Für eine klassische Herdenimmunität fehlen nur noch ca. 15 %.

Peinliche Kasperl Gibt es eigentlich irgendeinen Nutzen davon, nicht 'Mittelmass' zu sein? Wenn alle in dieselbe Richtung losrasen, ist es grundsätzlich besser, sich irgendwo aufzuhalten, wo man ggf. noch bremsen kann, wenn die Richtung sich doch als falsch erweisen sollte. Bald soviel auch infiziert 😂

70% der EU sind geimpft – so steht die Schweiz im Vergleich daEines der Impfziele hat die Europäische Union erreicht: Mindestens 70 Prozent der Erwachsenen haben mindestens eine Impfdosis erhalten.

Ein Grund zum Feiern 🥳 Kei Themene meh? BAG-Pressetextverteiler? Sind no Journaliste awesend be euch das ist der grund wieso wir das beste land der welt sind

Mountainbike ist für die Schweiz ein Mega-Business - BlickIn Lenzerheide haben sie bereits ein Königreich fürs Mountainbiken ausgerufen. Der Sport liegt in der Schweiz im Trend. Für die Wirtschaft ists gerade im Sommer ein grosses Business. Blick hat die Zahlen und Übersicht. Ja auf Kosten der Wanderer. Viel Spass

Covid-Entwicklung in der Schweiz – Die Corona-Fallzahlen sinken wieder – was heisst dies nun?Nachdem sich die Zahl der positiven Tests eben noch wöchentlich verdoppelt hat, sinkt sie jetzt in der Schweiz wieder leicht. Ein Grund zum Jubeln ist dies aber noch nicht.

Pilotprojekt für 6 Monate - Schweizer IT-Firma führt die 4-Tage-Woche einDie Mitarbeitenden des Softwareunternehmens Seerow arbeiten für sechs Monate nur noch vier Tage für den vollen Lohn. Die grösste Herausforderung dabei ist die Kommunikation. Super, bleibt aber wohl ein Traum für die Allgemeinheit ... lol ... Wohl nur eine Werbe Aktion ... Noch mehr Freizeit Idioten 👏👏 bravo! Vorbildlich!!

Kommentar zur Corona-Politik – Es ist nicht die Zeit für die grosse ÖffnungZu Recht verschiebt der Bundesrat die Aufhebung der Pandemie-Massnahmen. Er sollte nun stärker auf das Covid-Zertifikat setzen, um den Anstieg der Fallzahlen zu bremsen. der Tagi als offizielles Sprachrohr Das erstaunt mich jetzt aber... Genau wegen so duckmäuserischen Beiträgen dient der Tagi bei mir höchstens als Klopapier.

Hitzewelle rollt auf Balkan und Italien zu - BlickWährend in der Schweiz der Sommer grösstenteils verregnet ist, wird es in Südeuropa unangenehm heiss. Die Meteorologen warnen vor einer Hitzewelle. und wie ist es mit den Kältewellen, wie zB in Brasil: analog Argentina, SüdAfrika, Australia, New Zealand, usw - warum schweigt Ihr darüber? Jetzt rollt die Hitze schon ? Frage an einen Meteorologen 🧐 Ende Juli, man nennt es Sommer. Gab es auch schon vor Gretha und anderen Verschwörungstheoretiker. 🔵🟢