Srfhockey

Srfhockey

«Chief Sport Officer» beim SCB - HCD-Sportchef Raffainer wechselt zum SC Bern

Davos muss sich «überraschend» einen neuen Sportchef suchen. Raeto Raffainer wird Chef von Florence Schelling.

20.01.2021 11:21:00

Raeto Raffainer wechselt vom HCDavos_off zum scbern_news, wo er die neugeschaffene Funktion des «Chief Sport Officer» übernimmt. srfhockey

Davos muss sich «überraschend» einen neuen Sportchef suchen. Raeto Raffainer wird Chef von Florence Schelling.

«Ich freue mich sehr auf diese neue Herausforderung. Für mich bedeutet dieser Wechsel eine neue persönliche Herausforderung und die Möglichkeit zur Weiterentwicklung», kommentierte Raffainer in einer Medienmitteilung seinen Transfer.

«Wir gehen mit den Lockerungen ein gewisses Risiko ein» Bundesrat lockert – und kriegt Prügel von der Wirtschaft Corona-Pandemie befeuert Hatespeech in den sozialen Medien

, Link öffnet in einem neuen FensterSchelling bleibt SportchefinMarc Lüthi, CEO des SC Bern, betont im Communiqué: «Florence Schelling bleibt Sportchefin des SCB. Raeto ist unter anderem Sparringpartner für uns in der GL, ebenso wie für Florence.» Raffainer, ehemals Direktor der Schweizer Nationalteams, ist als neuer «starker Mann» mitunter auch Schellings Chef. Er löst in der Funktion Rolf Bachmann ab, der in der GL bleibt, sich aber nur noch um die Bereiche Kommerz, Sicherheit und Events kümmern wird.

Wann Raffainer sein Amt beim SCB antritt, sei noch zu klären, erläuterten beide Klubs. HCD-CEO Marc Gianola erklärte, nun in aller Ruhe einen neuen Sportchef zu suchen: «Wir sind in der glücklichen Lage, dass wir mit der Planung für die nächste Saison, bis auf die Ausländerpositionen, schon sehr weit fortgeschritten sind.» headtopics.com

Der SC Bern ist aktuell nach insgesamt 14 Corona-Fällen zum 3. Mal in dieser Saison in Quarantäne. Alle Spiele bis und mit 22. Januar wurden verschoben. Weiterlesen: SRF Sport »