Bundesratssitzung zu Corona – Berset weckt Hoffnung auf Ende der Pandemie

13.01.2022 09:00:00

Vielleicht erlebe man den «Anfang vom Ende» der Pandemie, erklärte Bundesrat Berset gestern. Und weckt damit Hoffnungen. (Abo)

Vielleicht erlebe man den «Anfang vom Ende» der Pandemie, erklärte Bundesrat Berset gestern. Und weckt damit Hoffnungen. (Abo)

Der Bundesrat verkürzt die Quarantäne und verbreitet vorsichtigen Optimismus: Das Omikron-Virus sei womöglich der «Anfang vom Ende». Der Druck für weitere Lockerungen steigt.

Karikatur: Felix SchaadFrohe Botschaften hatten Ignazio Cassis (FDP) und Alain Berset (SP) im Gepäck, als sie am Mittwoch vor die Medien traten. Frohe Botschaften in erster Linie für Unternehmenund viele Familien: Menschen, die mit Corona-Infizierten Kontakt hatten, müssen ab sofort nur noch fünf statt zehn Tage in Quarantäne. Für die Infizierten wird die Isolationszeit ebenfalls von zehn auf fünf Tage halbiert.

So hat es der Bundesrat an seiner Sitzung vom Mittwoch entschieden–und damit eine Lockerung veranlasst, die der in vielen Betrieben grassierenden Personalnot entgegenwirken soll.«Die kürzere Inkubationszeit der Omikron-Variante erlaubt uns diese Massnahme

Weiterlesen: tagesanzeiger »

Genesene sind genesen und brauchen keine Impfung. Das Zertifikat muss gültig bleiben. Wir sind nicht in der EU, Herr Berset. 2G-Regel bis Ende März ist ja wohl ein schlechter Witz.

PK des Bundes verpasst? Das sind die wichtigsten PunkteIst Omikron wirklich harmloser? Was bedeuten die hohen Fallzahlen? Und soll die Quarantänedauer verkürzt werden? Die Expertinnen des Bundes nahmen Stellung zu den aktuellen Fragen. Wird es Gratiskonzerte vom Bund geben zur Super-Infektionswoche? Der Versuch, die VT des ZombieSchnupfens in die Hirne der 'stillen' AngstmasseM zu transferieren. Nice! Es ist durch Für mich ist das aktuelle Vorgehen ein absolutes Staatsversagen und ein SwissCovidCrime. Wir ruinieren die Gesellschaft der Bevölkerung, das Image der Schweiz und die Demokratie

Corona-Medienkonferenz des Bundesrats – Der Bundesrat halbiert Dauer von Quarantäne und Isolation, 2-G soll bis Ende März geltenDer Bundesrat halbiert ab dem morgigen Donnerstag die Dauer von Quarantäne und Isolation. Personen ohne Symptome sind damit bereits nach fünf Tagen von den Massnahmen befreit, das gilt auch für alle, die aktuell in Quarantäne sind.

Covid-19 in der Schweiz - Das BAG meldet am Dienstag 24'602 Fälle, 129 hospitalisiert, 66'659 Tests, 16 ToteDas Bundesamt für Gesundheit teilt die neuesten Entwicklungen in der Corona-Pandemie mit. Hier gibt es die aktuellen Zahlen. Die Intensivbettenbelegung sinkt weiter. Und deshalb blendet ihr sie aus. Dabei lässt dieser Umstand darauf schliessen, dass ein Grossteil der Infektionen für den Spitalaufenthalt nicht ursächlich ist. Aber das blendet ihr natürlich aus. Fakenews! Prof. Vernazza: „Wir sind evidenzlos unterwegs, und es wird immer schlimmer. Die Situation jetzt ist völlig irrational. Es ist unglaublich.“

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und globalCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Ich lese nie Zahlen über die x-tausend genesenen Personen, welche ja nun immun sein sollte - diese zusammen mit den Geimpften in % der Gesamtbevölkerung wäre auch spannend! Die Spital-Einweisung beruhen nicht auf dem Virus, sondern auf den Impfschaeden . Ich rechne damit, dass sich auch diese Prognose als falsch erweist. Wetten ich behalte Recht.

Coronavirus: Alle aktuellen News – lokal und globalCorona-Pandemie: Im Liveticker findest du alle aktuellen Informationen und Updates zur Coronavirus-Lage in der Schweiz und weltweit. Sobald die Herde die Zwangsimpfung akzeptiert, ist das Spiel vorbei. Sie werden alles akzeptieren. Wer den Verstand der Schafe kontrolliert, kontrolliert auch die Herde. Wir dünnen die Herde aus, die Herde bezahlt uns für unsere Ausrottungsdienste. PLANdemie Impfung_macht_frei Wen aus dem Bundesrat wird es zuerst treffen mit Omicron, das Wettbüro ist offen DurchseuchungOhneUns alain_berset Superinfektionswoche

Covid-19 in der Schweiz - Das BAG meldet am Mittwoch 32'881 Fälle, 249 hospitalisiert, 109'475 Tests, 36 ToteDas Bundesamt für Gesundheit teilt die neuesten Entwicklungen in der Corona-Pandemie mit. Hier gibt es die aktuellen Zahlen. Sobald die Herde die Zwangsimpfung akzeptiert, ist das Spiel vorbei. Sie werden alles akzeptieren. Wer den Verstand der Schafe kontrolliert, kontrolliert auch die Herde. Wir dünnen die Herde aus, die Herde bezahlt uns für unsere Ausrottungsdienste. PLANdemie Impfung_macht_frei Da fehlt 1 Fall ... lol ...

17 Karikatur: Felix Schaad Frohe Botschaften hatten Ignazio Cassis (FDP) und Alain Berset (SP) im Gepäck, als sie am Mittwoch vor die Medien traten..14:51 Uhr Reaktionen: Kantone einverstanden mit Quarantäne-Verkürzung Die Kantone haben Verständnis für die Verkürzung der Quarantäne- und Isolationsdauer durch den Bundesrat bei Ansteckungen mit dem Coronavirus.Das BAG meldet am Mittwoch 11'562 neue Corona-Fälle.

Frohe Botschaften in erster Linie für Unternehmen und viele Familien : Menschen, die mit Corona-Infizierten Kontakt hatten, müssen ab sofort nur noch fünf statt zehn Tage in Quarantäne. Für die Infizierten wird die Isolationszeit ebenfalls von zehn auf fünf Tage halbiert.» Aktuell verdoppelten sich die Fallzahlen alle acht bis zehn Tage, sagte Stadler. So hat es der Bundesrat an seiner Sitzung vom Mittwoch entschieden – und damit eine Lockerung veranlasst, die der in vielen Betrieben grassierenden Personalnot entgegenwirken soll. Die Auswirkungen der sehr hohen Fallzahlen auf das Gesundheitssystem seien mit grossen Unsicherheiten behaftet – auch weil sich das Infektionsgeschehen von der jüngeren zur älteren Bevölkerung verschieben könnte. « Die kürzere Inkubationszeit der Omikron-Variante erlaubt uns diese Massnahme » . «Danach wären 65 bis 85 Prozent immun gegen Omikron – sei es wegen einer Infektion oder einer Impfung.