Breel Embolo hat «aus Respekt gegenüber Kamerun» nicht gejubelt

24.11.2022 20:12:00

«Ich habe aus Respekt nicht gejubelt»: Das sagt Nati-Stürmer Embolo nach dem WM-Tor gegen seine zweite Heimat Kamerun.

«Ich habe aus Respekt nicht gejubelt»: Das sagt Nati-Stürmer Embolo nach dem WM-Tor gegen seine zweite Heimat Kamerun.

Das Tor von Breel Embolo gegen Kamerun war für die Schweizer Nationalmannschaft Gold wert. Er traf gegen sein Geburtsland. Nachher sprach er über seinen Treffer.

(Video: SRF)Der 25-jährige Offensivspieler: «Natürlich freue ich mich innerlich sehr über mein Tor.»die offizielle «Man of the Match»-Trophäe mit ins Teamhotel nehmen durfte, war eigentlich Breel Embolo der Mann des Spiels im Al-Janoub Stadium. Mit seinem Treffer in der 48. Minute sorgte der Stürmer in einer knorzigen Partie doch noch für einen gelungenen Schweizer WM-Auftakt – ausgerechnet gegen jenes Land, in dem er vor 25 Jahren geboren wurde.

Weiterlesen:
20 Minuten »

Finde ich respektvoll gegenüber seinem Geburtsland , sehr verständlich und gut gemacht. Durch seinen Anstand und Respekt in dieser Situation hat er auch die Schweiz und deren Mannschaft super repräsentiert. Danke Embolo für das Gool ❤️🤍 Entweder Doppeladler oder gar nicht jubeln - und damit soll ich mich als Schweizer jetzt identifizieren?

was für ein Patriot, das machte Sforza und Türkyilmaz auch wenn Tore gegen deren 'Heimatländer' fielen! Respekt! Wenn man es ausdiskutieren muss, dann funktioniert was nicht Globalismus im Fusball. Natis sind kein Natis mehr. Spieler werden gekauft und naturalisiert. Frannkreich ist zb. grottesk. Deprimierend.

Ist ja auch verständlich. Ein Schwarzer schiesst für die Schweiz ein Tor, ich finde dies ist kulturelle Aneignung.☝️

WM 2022: Breel Embolo sorgt für Nati-Traumstart gegen KamerunTraumstart für die SchweizerNati an der WM 2022! Das wichtige Schlüsselspiel gegen Kamerun gewinnt das Yakin-Team dank Breel Embolo mit 1:0. WM2022

Live Weltmeisterschaft: Breel Embolo schiesst Nati zum Sieg über KamerunBeim 1:0-Sieg der Schweizer Nati über Kamerun ist noch nicht alles gut. Breel Embolo schiesst das 1:0 bei der Fussball-WM 2022 in Katar.

Breel Embolo schiesst die Schweiz zum SiegDie Schweiz startet mit einem Sieg in die WM in Katar. Das Team von Murat Yakin schlägt Kamerun in Al-Wakrah mit 1:0. Das Tor erzielte Breel Embolo kurz nach der Pause und nach Vorlage von Xherdan Shaqiri. Als nächstes trifft die Schweiz am kommenden Montag auf Rekordweltmeister Brasilien.

Bewerte die Nati nach dem AuftaktsiegDank Breel Embolo startet die Schweizer Nati mit einem 1:0-Sieg ins WM-Abenteuer. Wie hast du das Spiel gesehen? 👏👍😁

Breel Embolos Spiel des LebensBeim WM-Start gegen Kamerun steht er im Fokus: Breel Embolo. In der Brust des Stürmers schlagen zwei Herzen. In Afrika wuchs er auf, in der Schweiz wurde er sozialisiert.

Erkämpftes 1:0 gegen Kamerun - Ausgerechnet Embolo sorgt für den Schweizer AuftaktsiegDie Schweiz gewinnt ihr Auftaktspiel an der WM 2022 in Katar gegen Kamerun mit 1:0. Zum Matchbericht: srffussball FIFAWorldCup Qatar2022

) Breel Embolo erlöst die Nati Nach toller Vorarbeit von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri nutzt Breel Embolo die Chance und bringt die Schweiz gegen Kamerun mit 1:0 in Front., ist aber entweder Sommer, Elvedi oder Widmer zur Stelle.Gaël Riesen Breel Embolo erlöst die Nati Nach toller Vorarbeit von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri nutzt Breel Embolo die Chance und bringt die Schweiz gegen Kamerun mit 1:0 in Front.Jetzt mitdiskutieren Eine Halbzeit lang tat sich die Schweiz im stark heruntergekühlten Prunkstadion Al-Janoub in Al-Wakrah sehr schwer.

(Video: SRF) Breel Embolo avancierte im ersten WM-Spiel gegen Kamerun zum grossen Nati-Matchwinner. Der gebürtige Kameruner jubelte aus Respekt vor seinem Ursprungsland absichtlich nicht. Traumstart nach der Pause dank Embolo Besser macht es Embolo direkt nach dem Seitenwechsel: Shaqiri spielt den Ball von der rechten Seite clever zur Mitte. Der 25-jährige Offensivspieler: «Natürlich freue ich mich innerlich sehr über mein Tor. 1:0 für die Nati! Die Schlüsselfigur: Breel Embolo.» Auch wenn Yann Sommer nach dem 1:0 gegen Kamerun die offizielle «Man of the Match»-Trophäe mit ins Teamhotel nehmen durfte, war eigentlich Breel Embolo der Mann des Spiels im Al-Janoub Stadium. Die Führung nach 48 Minuten! Mit der Führung im Rücken überlässt die Schweiz das Spiel dem Gegner, lauert stattdessen auf Konterchancen. Mit seinem Treffer in der 48. Granit Xhaka spielte mit einem scharfen Pass Remo Freuler im Zentrum an.

Minute sorgte der Stürmer in einer knorzigen Partie doch noch für einen gelungenen Schweizer WM-Auftakt – ausgerechnet gegen jenes Land, in dem er vor 25 Jahren geboren wurde. Die beste Chance lässt Vargas nach etwas mehr als einer Stunde liegen. Vargas vergab dabei die beste Chance. «Jetzt sage ich es dann zum hundertsten Mal , dass es ein spezielles Spiel ist», hatte Embolo schon vor der Partie gesagt. Nach seinem Tor gegen Kamerun musste er sich trotzdem wieder genau den Fragen über sein Geburtsland stellen. «Ich habe immer betont, wie nahe mir dieses Spiel geht. (Video: SRF) Das Tribünen-Gezwitscher: 44’325 Zuschauer hätten im Al-Janoub Stadium Platz, 39,089 rief der Stadion-Speaker kurz vor Abpfiff aus. Aber auch, wie glücklich ich bin, dass ich für die Schweiz spielen darf. Nach dem 1:0 hatte Ruben Vargas nach guter Vorarbeit von Silvan Widmer das 2:0 auf dem Fuss (66.

» Akanji «wollte nicht die Show stehlen» Zum Jubeln war Embolo nach seinem dritten Treffer im dritten Nati-Spiel in Serie aber trotzdem nicht zumute. «Natürlich freue ich mich innerlich sehr über mein Tor», sagte der Monaco-Stürmer nach dem WM-Auftakt. Die Tore: Shaqiri fand in der Mitte den völlig freistehenden Embolo, der zum erlösenden Führungstreffer einschoss. «Ich habe mich aber aus Respekt entschieden, nicht zu jubeln.» Es sei ein sehr emotionaler Moment gewesen. Das wussten auch seine Nati-Teamkollegen. Ich bin sehr stolz für mich und meine Familie. Wobei er vor allem in den ersten 30 Minuten gefordert war.

«Wenn er es sich hätte erträumen können, wäre es wohl genau so herausgekommen», sagte Manuel Akanji. «Es freut mich unglaublich für ihn. Hat allein gegen zwei Verteidiger ein sehr gutes Spiel gemacht.» Embolo wünschte Kamerun alles Gute für die Zukunft.» Er habe kurz vor der Pause seine Kopfball-Chance deshalb absichtlich vergeben, scherzte Akanji. «Ich wollte Breel nicht die Show stehlen. Auch übernahmen die mit einem klaren Plan agierenden Kameruner im Mittelfeld zusehends die Kontrolle.

» 1 / 17 Nach dem knorzigen 1:0-Sieg gegen Kamerun ist die Hauptsache: Drei Punkte! Das sind unsere Noten zum Spiel. Jeder weiss, wie wichtig der erste Match ist um den positiven Schwung mitzunehmen. AFP Yann Sommer – Note: 5 Die Schweizer Nummer eins zeigte sich nach ihrer Verletzung wieder in Topform, wie von Yakin versprochen. Sicherer Rückhalt und hielt alles, was es zu halten galt. AFP Silvan Widmer – Note: 5 Machte einen soliden Job, schaltete sich auch immer wieder in die Offensive ein, wie von ihm gewohnt.» Sommer meinte, dass er von Beginn ein gutes Gefühl hatte. Rettete in der ersten Halbzeit in extremis wenige Meter vor dem Tor. Shaqiri egalisiert Rekord Xherdan Shaqiri, der nach 72 Minuten ausgewechselt wurde, bestritt sein zehntes WM-Spiel und zog damit mit den Rekordhaltern Valon Behrami und Stephan Lichtsteiner gleich.

Getty Images Stolzer Captain Granit Xhaka Auch Granit Xhaka strich die Leistung seines Teamkollegen in der Offensive heraus. «Der Fussball schreibt einfach seine eigenen Geschichten.» Murat Yakin: «Wir haben in der ersten Halbzeit schon viele Aktionen, wo wir aber die falschen Entscheidung getroffen haben. Bei mir war es gegen Serbien vor vier Jahren ja ähnlich», sagte der Nati-Captain. Er wisse selber, wie es sei, gegen das Land seiner Wurzeln zu spielen: «Breel war immer ruhig und ich hab Respekt davor, dass er nicht gejubelt hat.» Zu welch wichtigem Baustein sich Embolo in den vergangenen Monaten unter Murat Yakin entwickelt hat, strichen nach dem Sieg gegen Kamerun auch seine Nati-Kollegen hervor. Wir hätten beim Abschluss ein zwei mal etwas schneller und präziser spielen können. Dezember kündigt sich auch mit dem Auftaktsieg auf der Habenseite als das entscheidende an.

«Er ist dann für uns da, wenn wir ihn brauchen», fasste Yann Sommer knapp zusammen. Gegen Topfavorit Brasilien (17 Uhr) wird das am Montag erneut der Fall sein. Dein tägliches WM-Update Verpasse keine Neuigkeiten zur WM 2022 in Katar und erhalte täglich ein WM-Update mit allen News von vor Ort sowie zur Schweizer Nationalmannschaft – direkt von unseren Reportern aus Doha in dein Postfach.» Der Ausblick: Immerhin resultatmässig war es ein Schweizer WM-Start nach Mass. Keine News mehr verpassen Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr. Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung .00 Uhr) mit Serbien.