Bösingen FR: Portugiese (18) in Seat mit 206 km/h von Radar geblitzt

Polizei stoppt Seat-Rowdy: Portugiese (18) mit 206 km/h in Bösingen FR geblitzt

19.06.2021 09:51:00

Polizei stoppt Seat-Rowdy: Portugiese (18) mit 206 km/h in Bösingen FR geblitzt

Ein 18-jähriger Teenager hat in der Nacht auf Freitag bei Bösingen FR die Autobahn mit einer Rennstrecke verwechselt. Er ratterte mit 206 km/h in eine Radarkontrolle.

Bei Bösingen FR ratterte ein Neulenker mit 206 km/h in eine Radarkontrolle.Die erlaubten 120 km/h waren einem 18-jährigen Neulenker auf der Autobahn A12 bei Bösingen FR nicht genug. Der Portugiese raste stattdessen in seinem Seat mit satten 206 km/h über den Asphalt.

Italien: Der Impfpass wird für Veranstaltungen obligatorisch Emotionale Debatte - Covid-Zertifikat schürt Streit zwischen Geimpften und Ungeimpften Facebook Streit mit Biden um Falschinformationen zu Corona

Um zirka 2.15 Uhr wurde der Autobahn-Rowdy dann allerdings abrupt von zwei hellen Blitzen am Strassenrand ausgebremst. Der Teenager war mit während seines Tempo-Rauschs in eine Radarkontrolle gebrettert.Immerhin: Nach der Raserfahrt zeigte der junge Mann rasch Reue und fuhr selbständig auf den nächsten Polizeiposten, um sich zu stellen. Wie die Freiburger Polizei mitteilt, wurde er dort im Beisein eines Anwalts befragt. Der 18-Jährige musste zudem seinen Führerschein abgeben und wird von den Behörden verzeigt. Der Seat wurde ebenfalls umgehend eingezogen. (cat)

Publiziert: 19.06.2021, vor 14 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Schissi Behörden wieder ein Volks Erlebniss Mindestens das ... nur fliegen ist schöner ... lol ... Und wie werden Sie ihn bestrafen?

Von Oscar zu Marvel – Wieso Chloé Zhao die coolste Filmemacherin der Welt istNach «Nomadland» dreht Regisseurin Chloé Zhao für Marvel. «Ist die Einzigartigkeit ihres Kinos in Gefahr?», wird bereits befürchtet. Nein, findet Kollege Mathias Lerf, sie werde auch das hinkriegen. Drei Gründe sprechen aus seiner Sicht dafür. (Abo)

Die grössten Streitpunkte von Mario Fehr mit der SP - BlickDer Zürcher Sicherheitsdirektor Mario Fehr verlässt die SP. Mit seiner Partei lag der Regierungsrat schon seit Jahren immer wieder im Clinch – meist wegen seines Vorgehens im Asylwesen. Aber auch die Juso sind schon länger mit Fehr im Clinch. Ein Abgang mehr aus der SP Kanton Zürich... Daniel Frei, Chantal Galladé, Roger Seger, Silvia Meier, Ernst Joss, Andrea Kennel, Claudia Wyssen und jetzt Mario Fehr! Alle mit derselben Begründung: Hirnwäsche, Gleichschaltung, Intoleranz, ideologische Verblendung, Sektencharakter.. Dass die SP immer weiter nach links abdriftet, erstaunt nicht. Zum einen war die SP schon immer links und zum anderen wird rechts ja verteufelt.

Im 6. Final zum 1. Titel - Brüngger wird zum Vollendeten: «Ich habe zu 100% daran geglaubt»Trainer Adrian Brüngger hat mit PfadiWinterthur sein Final-Trauma überwunden – und sich zum Abschluss mit Champagner abgekühlt. handball NLA

Bemannte Mission – Chinesische Astronauten starten zu neuer RaumstationChina führt erstmals seit fünf Jahren wieder eine bemannte Raumfahrtmission durch. Drei Astronauten sollen die neue Raumstation testen.

Arachnophobie-Albtraum in Australien – Nach der Überschwemmung kommt die «Spinnen-Apokalypse»Nach den Überschwemmungen im Bundesstaat Victoria sind Millionen von Spinnen in die Höhe geflüchtet und überspannen mit ihren Netzen nun halbe Landschaften rund um Traralgon.

Emotionaler Appell von Nati-Trainer Petkovic: «Wir brauchen die Solidarität von allen»Die Schweizer Nati musste in den letzten Tagen viel Kritik einstecken. Nun appelliert Trainer Vladimir Petkovic in einem offenen Brief an die Unterstützung der Bevölkerung. Immerhin singen die Spanier auch nicht mit bei der Hymne :D erzähl das mal deinen gespoilten spielern. Solidarität kommt, wenn die andere Seite Leistung bringt. Wie soll ein Mensch, der sich abrackert und jeden Franken zwei Mal umdreht, Solidarität mit Grossverdienern entwickeln?