Bern: 85 Klima-Aktivisten nach Demo auf Bundesplatz angezeigt - Blick

Nach Demo auf Bundesplatz: Bereits 85 Klima-Aktivisten angezeigt

28.09.2020 17:34:00

Nach Demo auf Bundesplatz: Bereits 85 Klima-Aktivisten angezeigt

Für diverse Klima-Aktivisten könnte die Besetzung des Bundesplatzes in Bern Folgen haben. Laut Berner Polizei gab es bisher 85 Anzeigen.

AFPGesprächsthema Nummer eins: Die Klimabewegung besetzt den Bundesplatz.keystone-sda.chDamit setzt vor allem die Klimajugend ihre Sympathien in der Bevölkerung aufs Spiel.12/13keystone-sda.ch13/13Vor allem im Vergleich zu früheren Jugendbewegungen entpuppt sich die klimabewegte Jugend aber als ungewöhnlich anständig.

Mitten in der Krise – Swiss-Spitze zahlt sich Boni aus – und verschärft Sparprogramm Start in die Protestwoche – Pflegepersonal trotzt dem Wetter und kämpft für bessere Arbeitsbedingungen Kulturmarxismus: Das Wort ist ein grosses Missverständnis

Vor einer Woche(BLICK berichtete). Aber es dürfte auch unangenehmere Folgen geben. Dutzende Aktivisten haben mittlerweile eine Anzeige am Hals.Wie die Berner Polizei gegenüber dem News-Portal«Nau»bestätigt, würden allein während der Räumung des Platzes in der Nacht vom Dienstag auf den Mittwoch von zahlreichen Teilnehmern die Daten aufgenommen. «Insgesamt wurden im Zuge des Einsatzes weit über 300 Personen kontrolliert, darunter mehrere Dutzend Jugendliche. Davon wurden 85 Personen für weitere Abklärungen in Polizeiräumlichkeiten gebracht», schreibt Kapo-Sprecher Christoph Gnägi.

Die meisten Angezeigten sind SchweizerUnter den 85 vorübergehend Festgehaltenen würden sich demnach zwei Jugendliche und zahlreiche junge Erwachsene befinden. Sie alle würden verzeigt, 84 erhielten zudem eine Fernhalteverfügung. Die meisten Personen sind Schweizer, nur einzelne ausländischer Nationalität.

Hauptsächlich lautet der Vorwurf Hinderung einer Amtshandlung, Ungehorsam gegen amtliche Verfügungen sowie Namensverweigerungen. Da die administrativen Arbeiten der Polizei noch im Gang seien, könne man noch nicht abschliessend sagen, wie viele Anzeigen noch folgen werden. (cat)

Publiziert: 28.09.2020, 16:31 UhrZuletzt aktualisiert: 28.09.2020, vor 32 Minuten Weiterlesen: BLICK »

Und es passiert sicher nichts ... die Anzeige ist offensichtlich die einzige Sprache, welche diese Umweltvermutzer von «Klima-Aktivisten» verstehen, wenn es an ihren Geldbeutel geht. In den Staaten würde man die in eine «Chain Gang» stecken und Plätze und Strassen solange säubern lassen. bis sie wieder glänzen.

Leider kostet es diese Klima Primaten viel zu wenig. Perfekt wäre es, wenn Sie die Kosten vom ganzen Einsatz für die Räumung und Säuberung auch noch übernehmen müssten! Regeln sind Regeln. Sonst verbrennt doch das Gesetzbuch gleich. Richtig so Richtig. Ein Verbot gilt entweder für alle oder für keinen. Eine unerlaubte Demo kann man dann machen, wenn eine Behörde sie rechtswidrig zu verhindern versucht, wie z.B. Ende August in Berlin.

Richtig so es gibt keine ausnahmen alle müssen sich an die Regeln halten ob sie recht haben oder nicht

Europapolitik – nächste Schritte – Mitte Oktober will der Bundesrat das heikle Dossier anpackenNach dem Scheitern des SVP-Angriffs auf die Personenfreizügigkeit will Bern mit Brüssel wieder über das Rahmenabkommen verhandeln. Wo die Knacknüsse liegen. Was habt ihr dafür bekommen Da scheint sich ja KKS kindlich darüber zu freuen, dass ihre Stimmungsmache so verfangen hat! ☹️☹️☹️

BlickTV: Donald Trumps Steuern und Maskenpflicht bei IKEA - BlickDie «New York Times» hat die Steuern von Donald Trump berechnet, IKEA kennt keine Ausnahmen bei der Maskenpflicht und die Ergebnisse des Abstimmungs-Sonntag kompakt zusammengefasst.

Hirschi hat noch nicht genug - Medaille geholt – und weiter geht'sSo richtig überschwänglich war die Reaktion von MarcHirschi auf seine WM-Bronzemedaille im Interview nicht. Die Müdigkeit nach dem harten Kampf über gut 259 Kilometer war dem 22-Jährigen anzusehen. UCIWorldChampionships UCI swisscycling srfrad

: So hat die Schweiz abgestimmtEndresultate der Abstimmungen: Jagdgesetz mit 51,9 Prozent Nein abgelehnt, SVP-Initiative gescheitert. Alle Zahlen gibts hier. Unser Volk ist einfach zum Naiv und zu Links ! ❤ Das Jagdgesetz ist ein knappes NEIN, aber bin trotzdem froh darüber. Auch die Wildtiere haben ein Recht zum Leben und brauchen Platz auf unserer Erde. Nur die Bauern sind zu faul, ihre Tiere zu bewachen in den Bergen. 🐨🐇🐇🐻🦊🐗🦢🌲🌲🌲🌲🌳🌳🌳🌳

Attacke während Swiss-Flug von São Paulo nach Zürich - BlickKrawall auf engstem Raum: In einem Swiss-Flieger von São Paulo nach Zürich geraten sich ein Passagier und eine Passagierin in die Haare. Zuerst zoffen sich die beiden verbal – dann wird der Mann handgreiflich. Es wird immer blöder auf dem Chrugeli ... Tätlichkeit ist übrigens ein Antragsdelikt. Die Polizei hat den Strafantrag entgegen genommen und ist nicht Anzeiger ... Einmal mehr ... lol ... super ... Kopfschütteln...Ramona Samba ... in der Schweiz geht ja alles und jetzt noch mehr

Ab 2021: UBS erhöht Vaterschaftsurlaub auf 4 WochenDie Grossbank will ihren Mitarbeitenden mehr Zeit für ihre Kinder einräumen. Nach dem gestrigen Ja zum Vaterschaftsurlaub haut die UBS sogar noch zwei Wochen oben drauf. Die UBS sollte lieber schauen, dass ihr Aktienkurs aus dem Keller kommt.