Auto-Attacke in Kanada: Polizei geht von rassistischem Motiv aus - Blick

Auto-Attacke in Kanada: Vier Tote – Polizei geht von rassistischem Motiv aus

08.06.2021 02:36:00

Auto-Attacke in Kanada: Vier Tote – Polizei geht von rassistischem Motiv aus

Nach einem Angriff mit einem Auto, bei dem in Kanada vier Menschen aus einer muslimischen Familie getötet worden sind, geht die Polizei Berichten zufolge von einem rassistischen Tatmotiv aus.

keystone-sda.chDie Polizei geht davon aus, dass sie vorsätzlich getötet wurden.keystone-sda.chEin 20-jähriger Fahrer eines Pick-Up-Trucks hatte mehrere Personen angefahren und wurde anschliessend festgenommen.keystone-sda.ch4/4Drei Erwachsene und ein Jugendlicher starben der Polizei zufolge, ein Kind überlebte den Angriff.

Corona-Massnahmen - Masken-Lockerung für Geimpfte soll vor Erkältungswelle schützen CDU-Laschet floppt auch beim dritten TV-Triell #btw #triell Coronavirus: Alle News zur aktuellen Situation

Vier Menschen aus einer muslimischen Familie verlieren am Sonntag in London (Kanada) ihr Leben. «Wir glauben, dass die Opfer wegen ihres islamischen Glaubens ins Visier genommen wurden», sagte der örtliche Polizeichef Steve Williams im Ort London (Ontario) am Montag der Zeitung «Global News» zufolge.

Demnach habe es sich wohl um einen vorsätzlichen Akt gehandelt. Auch der öffentliche TV-Sender CBC berichtete unter Verweis auf die Polizei von der scheinbar rassistischen Motivation für die Tat.20-Jähriger festgenommenDer Vorfall hatte sich bereits am Sonntagabend in London unweit von Toronto ereignet. Dabei hatte der 20-jährige Fahrer eines Pick-Up-Trucks mehrere Personen angefahren und wurde anschliessend festgenommen. headtopics.com

Drei Erwachsene und ein Jugendlicher starben der Polizei zufolge, ein Kind überlebte den Angriff. Der mutmassliche Täter wurde wegen vierfachen Mordes angeklagt, auch eine Anklage wegen Terrorismus sei der CBC zufolge möglich. (SDA)Publiziert: 08.06.2021, vor 4 Minuten

Weiterlesen: BLICK »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.

Auto verunfallt direkt bei den Bahnhofsgleisen in St. Gallen - BlickEin Lenker baute am Montagmorgen einen Unfall in unmittelbarer Gleisnähe am Bahnhof in St. Gallen. Der Fahrer ist auf der Flucht.

Zürcher berichtet von Auto-Poser-Party in Deutschland: «War echt krass»Aaron R. und Dutzende Schweizer trafen sich am Samstag in Deutschland für eine Autoposer-Party der Extraklasse. Es wurde wild grilliert und Strassen blockiert. Zu befürchten hatten die Rowdys kaum etwas. Denn die Polizei war heillos überfordert. Macht wohl stolz! Wahnsinn! Die Kuschel Justiz schaut zu!

In Wöschnau SO brennt ein Blitzkasten - BlickEin Video zeigt, wie ein Blitzkasten brennt. Die Polizei geht davon aus, dass der Radar mutwillig angezündet wurde. Wenn die Fotos noch was taugen, sollten sie mal die Leute überprüfen, die geblitzt worden sind. Es ist denkbar, dass es ein Geblitzter gewesen ist, der rot gesehen hat, nachdem er vom Blitzer geblendet wurde. Weg mit diesen Kisten! Geldmaschinen

Schlafen in der Gepäckablage – so geht Fliegen in der Zukunft - BlickDie Luftfahrt sucht nach neuen Wegen am Himmel. Zwei Designentwürfe stechen dabei heraus. Beide sehen dabei eine Umnutzung der Gepäckablage vor. Die Premiumsitze gehören ans Fenster! Die Sitze der Holzklasse können im Mittelgang platziert werden. Reisen mit Zeppelinen wäre umweltfreundlicher und luxuriöser. Soooooo ein Schwachsinn!

Ann Russell Miller war Mutter von zehn Kindern, bevor sie ins Kloster gingEin Sohn erweist seiner toten Mutter eine aussergewöhnliche letzte Referenz. Er rollt ihr wildes Leben auf, das nach zehn Kindern ins Kloster führte. Dessen Mauern sollte die Nonne zeitlebens nie mehr verlassen. Auch berühren konnte der Sohn seine Mutter nie mehr.

Auto verunfallt direkt bei den Bahnhofsgleisen in St. Gallen - BlickEin Lenker baute am Montagmorgen einen Unfall in unmittelbarer Gleisnähe am Bahnhof in St. Gallen. Der Fahrer ist auf der Flucht.