Nationalleague, Srfhockey

Nationalleague, Srfhockey

Ausnahmesituation wegen Corona - «Road Trips» im Schweizer Eishockey haben kaum Zukunft

Mehrere Auswärtsspiele in Serie, um die Reiserei zu reduzieren: «Road Trips» werden in der Schweiz wohl nicht zum Usus.

25.02.2021 13:20:00

Mehrere Auswärtsspiele in Serie, um die Reiserei zu reduzieren? Nein, das Konzept der «Road Trips» wird in der Schweizer NationalLeague nicht zum Usus werden. srfhockey

Mehrere Auswärtsspiele in Serie, um die Reiserei zu reduzieren: «Road Trips» werden in der Schweiz wohl nicht zum Usus.

Das erinnert – wenn auch in einem deutlich kleineren Rahmen – an das Konzept der «Road Trips» aus der NHL, bei dem Teams mehrere Tage oder sogar Wochen unterwegs sind und ausschliesslich Auswärtspartien in einer bestimmten Region bestreiten. So soll die Reiserei reduziert, beziehungsweise optimiert werden.

Corona-Massnahmen - Masken-Lockerung für Geimpfte soll vor Erkältungswelle schützen 1,6 Millionen Impfungen geplant – Diesen Winter kehrt wohl die Grippe zurück So stemmt McDonald's die Covid-Zertifikatspflicht - Blick

«Road Trips» in der Schweiz kein ThemaChristian Wohlwend gehört zu den Befürwortern von «Road Trips» im Schweizer Eishockey. Sein Team habe in dieser Saison sehr gute Erfahrungen damit gemacht, so der HCD-Trainer.Dennoch dürfte das Konzept in der Post-Corona-Zeit keine Zukunft haben. Dafür hat sich die Doppelrunde mit je einem Heim- sowie einem Auswärtsspiel pro Wochenende über all die Jahre zu sehr bewährt. Speziell auch in wirtschaftlicher Hinsicht.

Schweizer Playoffs im NHL-Format?Noch ist jedoch nicht an eine Rückkehr zur Normalität zu denken, Flexibilität wird auch in den kommenden Wochen und Monaten gefragt sein. So erscheint es durchaus möglich, dass die diesjährigen Playoffs nicht im abwechselnden Heim-Auswärts-Modus durchgeführt werden, sondern immer zwei Spiele am Stück zuhause oder auswärts stattfinden. headtopics.com

Weiterlesen: SRF Sport »

11. September: Die grosse Spezialsendung zum 20. Jahrestag auf Blick TV

Am 11. September 2001 sterben beim grössten Terroranschlag in der US-Geschichte 2996 Menschen. Was folgt sind 20 Jahre Krieg in Afghanistan, die im Debakel enden. Blick TV berichtet ab Freitagmittag 10. September durchgehend über jenen Tag, der die Welt veränderte.